Deutsche Märkte schließen in 2 Stunden 7 Minuten

Euro Sun Mining Inc. (CPNFF)

Other OTC - Other OTC Verzögerter Preis. Währung in USD
Zur Watchlist hinzufügen
0,2644+0,0044 (+1,70%)
Börsenschluss: 3:27PM EDT
Vollbild
Die Handelspreise werden nicht von allen Märkten bezogen.
Kurs Vortag0,2600
Öffnen0,2673
Gebot0,0000 x 0
Briefkurs0,0000 x 0
Tagesspanne0,2582 - 0,2699
52-Wochen-Spanne0,2200 - 0,3250
Volumen102.947
Durchschn. Volumen54.203
Marktkap.45,437M
Beta (5 J., monatlich)1,39
Kurs-Gewinn-Verhältnis (roll. Hochrechn.)N/A
EPS (roll. Hochrechn.)-0,0900
GewinndatumN/A
Erwartete Dividende & RenditeN/A (N/A)
Ex-DividendendatumN/A
1-Jahres-KurszielN/A
  • DGAP

    Euro Sun Mining Inc.: Euro Sun beginnt strategisches Umweltprüfungsverfahren für das Projekt Rovina Valley

    DGAP-News: Euro Sun Mining Inc. / Schlagwort(e): Research Update 06.04.2021 / 08:02 Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. Euro Sun beginnt strategisches Umweltprüfungsverfahren für das Projekt Rovina Valley TORONTO, 5. April 2021 - Euro Sun Mining Inc. (TSX: ESM) ("Euro Sun" oder das "Unternehmen") gibt bekannt, dass das Unternehmen einen Antrag auf Einleitung der strategischen Umweltprüfung ("SEA", Strategic Environmental Assessment) für das Projekt Rovina Valley bei der Environmental Protection Agency (EPA, Umweltschutzbehörde) im Landkreis Hunedoara, Rumänien, eingereicht hat. Der Hinterlegungsvermerk wurde gemäß den gesetzlichen Bestimmungen im MESAGERUL HUNEDOREAN veröffentlicht und wird auch am 8. April 2021 erneut veröffentlicht. Der Inhalt der öffentlichen Bekanntmachung durch Euro Suns 100%ige Tochtergesellschaft in Rumänien ist nachstehend übersetzt: S.A. SAMAX România S.R.L. mit Hauptsitz in Crișcior, 146 Calea Zarandului, Postleitzahl 337200, Landkreis Hunedoara, gibt die Fertigstellung der ersten Version der PUZ - Industriezone für die Investitionen bekannt; Entwicklung des Bergbauprojekts Rovina im Bereich der Abbaulizenzen; und Auslösen der Screening-Phase zur Erlangung der Umweltlizenz. Die erste Version des Plans kann täglich von Montag bis Donnerstag von 8.00 bis 16.30 Uhr und am Freitag von 8:00 bis 14:30 Uhr in der EPA-Zentrale von Hunedoara in Deva City, Straße 25 Aurel Vlaicu, Postleitzahl 330007, Landkreis Hunedoara, sowie auf der Website der EPA in Hunedoara eingesehen werden: http://apmhd.anpm.ro/web/apm-hunedoara/acasa. Die Kommentare und Vorschläge sind innerhalb von 18 Kalendertagen nach Erscheinen dieser Ankündigung schriftlich an die EPA-Zentrale im Landkreis Hunedoara zu schicken. Scott Moore, CEO der Euro Sun, erklärt: "Wir freuen uns, den SEA-Prozess mit der Umweltschutzbehörde im Landkreis Hunedoara einzuleiten. Unsere endgültige Machbarkeitsstudie hat eine Generations-Asset skizziert, das sowohl unseren lokalen Gemeinden als auch dem gesamten Landkreis Hunedoara die höchste Umweltverantwortung mit erheblichen wirtschaftlichen Vorteilen direkt bringt. Wir freuen uns darauf, im Laufe dieser Phase des Genehmigungsverfahrens eine engere Beziehung zu allen Behörden aufzubauen." Der SEA-Prozess baut auf der Umweltverträglichkeitsprüfung ("UVP", Environmental Impact Assessment) auf, die im Rahmen der von der rumänischen Regierung am 9. November 2018 ausgestellten Abbaugenehmigung genehmigt wurde, ergänzt durch siebzehn neue oder aktualisierte Umweltstudien zu dem Projekt, die gemäß den rumänischen oder europäischen Vorschriften erforderlich sind. Diese Studien umfassen Elemente wie Luftqualität, Lärm, Verkehr und verschiedene Basisstudien zu Flora und Fauna. Der SEA-Prozess umfasst auch die Einholung der Stellungnahmen oder Genehmigungen von vierzehn Verwaltungsbehörden. Repräsentative Agenturen sind unter anderem das Hauptquartier der Armee, die Polizeiinspektion des Landkreises Hunedoara, die Banat Electrical Supply Company sowie lokale und regionale Straßenverwaltungen. Im Rahmen des SEA-Prozesses sind öffentliche Konsultationen erforderlich, und wir beabsichtigen, diese gemäß den Anweisungen der EPA des Landkreises Hunedoara rechtzeitig durchzuführen, sie werden jedoch voraussichtlich im dritten Quartal stattfinden. Über Euro Sun Mining Inc. Euro Sun ist ein an der Toronto Stock Exchange notiertes Bergbauunternehmen mit Fokus auf die Exploration und Entwicklung seines sich zu 100 % in Unternehmensbesitz befindlichen Gold- und Kupferprojekts Rovina Valley im westlichen Zentral-Rumänien. Das Projekt beherbergt die zweitgrößte Goldlagerstätte Europas. Für weitere Informationen über Euro Sun Mining oder den Inhalt dieser Pressemitteilung kontaktieren Sie bitte die Investor Relations unter info@eurosunmining.com. Dies ist eine Übersetzung der ursprünglichen englischen Pressemitteilung. Nur die ursprüngliche englische Pressemitteilung ist verbindlich. Eine Haftung für die Richtigkeit der Übersetzung wird ausgeschlossen. 06.04.2021 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

  • DGAP

    Euro Sun Mining Inc.: Euro Sun gibt definitive Machbarkeitsstudie für das Gold-Kupfer-Projekt Rovina Valley in Rumänien bekannt

    DGAP-News: Euro Sun Mining Inc. / Schlagwort(e): Studienergebnisse 01.03.2021 / 07:53 Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. Euro Sun gibt definitive Machbarkeitsstudie für das Gold-Kupfer-Projekt Rovina Valley in Rumänien bekannt - Durchschnittliche jährliche Goldäquivalentproduktion von 146.000 Unzen in den ersten 10 Jahren bei einem durchschnittlichen AISC von 790 USD/Goldäquivalentunze - Anfängliche Gesamtinvestitionen von 399 Mio. USD - Kapitalwert vor Steuern von 447 Mio. USD; IRR (Internal Rate of Return, interner Zinsfuß) von 21,3 % bei 1.550 USD/Unze Gold und 3,30 USD/Pfund Kupfer TORONTO, 1. März 2021 - Euro Sun Mining Inc. (TSX: ESM) ("Euro Sun" oder das "Unternehmen") gibt die positiven Ergebnisse der endgültigen Machbarkeitsstudie ("DFS", Definitive Feasibility Study) für die Tagebaugruben Colnic und Rovina bekannt - die erste Phase der Entwicklung ihres Gold- und Kupferprojekts Rovina Valley (das "Projekt Rovina Valley") in Rumänien. Zusammen mit der DFS liefert das Unternehmen auch eine aktualisierte Mineralressourcenschätzung für das Projekt Rovina Valley, die die aktuellen Metallpreise und Betriebsparameter einschließt. Alle Beträge in US-Dollar, sofern nicht anders angegeben. Euro Sun wendet für das Projekt Rovina Valley einen schrittweisen Entwicklungsansatz an. Das Projekt Rovina Valley besteht aus zwei im Tagebau abbaubaren Gold-Kupfer-Lagerstätten, Colnic und Rovina, und der im Untertagebau abbaubaren Gold-Kupfer-Lagerstätte Ciresata. Die DFS konzentriert sich auf die Förderung aus den beiden Tagebaubetriebe. Die Förderung aus der Untertagelagerstätte Ciresata wird voraussichtlich nach Fertigstellung der Gruben Colnic und Rovina schrittweise beginnen. Die wichtigsten Punkte - Durchschnittliche jährliche Goldäquivalentproduktion von 146.000 Unzen im Jahr 1-10 umfasst 106.000 Unzen Gold und 19 Millionen Pfund Kupfer pro Jahr. - Durchschnittlicher AISC von 790 USD/Unze Goldäquivalent in den Jahren 1-10. - Die anfänglichen Investitionen werden voraussichtlich 399 Millionen USD betragen (einschließlich 12,7 Millionen USD für den Abraumabtrag). - NPV5% vor Steuer (Kapitalwert) von 447 Mio. USD mit einem IRR (interner Zinsfuß) von 21,3 % und NPV5% nach Steuer von 359 Mio. USD mit einem IRR von 19,2 % bei 1.550 USD/Unze Gold und 3,30 USD/Pfund Kupfer. - Aufbereitungsrate von 21.000 Tonnen pro Tag einschließlich Flotation und Aufhaldung der Aufbereitungsrückstände (Tailings). - Phase-1-Produktion von über 1,3 Millionen Unzen Gold und 400 Millionen Pfund Kupfer (185.000 Tonnen) über 16,8 Jahre. Scott Moore, CEO der Euro Sun, erklärt: "Die endgültige Machbarkeitsstudie 2021 hebt ein positives wirtschaftliches Projekt für unsere erste Entwicklungsphase auf dem Projekt Rovina Valley hervor. Eine auf fast 17 Jahre verlängerte Lebensdauer in Verbindung mit einem konservativen Metallpreismodell hat zu einem um fast 100 % höheren Kapitalwert als in der PEA (wirtschaftliche Erstbewertung, Preliminary Economic Assessment, "PEA") aus dem Jahr 2019 geführt. Die DFS bietet ein viel höheres Maß an Vertrauen sowohl in das für den Bau des Projekts benötigte Kapital als auch in die Betriebskosten, auch wenn höhere Kosten bei Verwendung von Trockenhalden verwendet werden. Bei Spotpreisen für Kupfer und Gold verdoppelt sich der Kapitalwert fast erneut, was die enorme Hebelwirkung des Projekts Rovina Valley hervorhebt." Tabelle 1: die wichtigsten Punkte der Machbarkeitsstudie DFS Phase 1 Highlights Lebensdauer der Mine Erste 10 Jahre Goldpreis $1550/Unze Kupferpreis $3,30/Pfund Aufbereitungsrate 21.000 Tonnen pro Tag Durchschnittliche jährliche Goldäquivalent-Produktion 132.000 Unzen 146.000 Unzen Durchschnittliche jährliche Goldproduktion 81.000 Unzen 106.000 Unzen Durchschnittliche jährliche Kupferproduktion 24,3 Millionen Pfund 19 Millionen Pfund Gesamtkosten $813/Unze AuÄq $790/Unze AuÄq Investition vor Abbaubeginn $12,7 Millionen Anfängliche Investition $386,6 Millionen Gesamte anfängliche Investition $399,2 Millionen Unterhaltskosten $47,7 Millionen NPV (5% Abzinsungssatz) vor Steuer $447 Millionen IRR vor Steuer 21,3 % NPV (5% Abzinsungssatz) nach Steuer $359,3 Millionen IRR nach Steuer 19,2 % Der technische Bericht zu den DFS-Ergebnissen wird innerhalb von 45 Tagen gemäß National Instrument 43-101 ("NI 43-101") bei SEDAR eingereicht. Die Studie wurde unter Einbeziehung der folgenden unabhängigen Berater erstellt: Caracle Creek International Consulting MINRES - CCIC (Südafrika) Mineralressourcen DRA (Südafrika) Bergbau, Mineralvorräte ERM (Rumänien) Umwelt und Sozial Klohn Crippen Berger (Kanada) Halden, geotechnische Arbeiten und Hydrogeologie Lawrence Consulting (Kanada) Geochemie SENET (Südafrika) Aufbereitungsanlage und Infrastruktur SENET and Sidus Consulting Wirtschaftliche Bewertung/Finanzmodellierung Übersicht über das Gold-Kupfer-Projekt Rovina Valley Das Projekt Rovina Valley befindet sich im Landkreis Hunedoara in Transsylvania in West-Zentral-Rumänien. Das Projekt Rovina Valley umfasst drei Lagerstätten, Rovina im Norden, Colnic im Zentrum und die Lagerstätte Ciresata im Süden. Die DFS bezieht sich nur auf die Lagerstätten Rovina und Colnic, während die Lagerstätte Ciresata zur späteren Entwicklung in das Projekt einbezogen werden kann. Die Explorationslizenz für Rovina wird von Samax Romania S.R.L gehalten, einem in Rumänien registrierten Unternehmen, das eine zu 100 % unternehmenseigene Tochtergesellschaft der ESM ist. Seit November 2018 verfügt ESM über eine Abbaugenehmigung und eine Bergbaulizenz mit einer verlängerbaren Gültigkeit von 20 Jahren. Die Lagerstätten Colnic und Ciresata werden als Gold-Kupfer-Porphyre beschrieben, während die Lagerstätte Rovina als Kupfer-Gold-Porphyr bezeichnet wird. Alle drei Lagerstätten sind so gelegen, dass sie Zugang zu einer zentralen Aufbereitungsanlage haben. Die Aufbereitungsanlage des Projekts Rovina Valley wird ein Gold- und Kupferkonzentrat aus dem Erz der Lagerstätten Colnic und Rovina produzieren. Das Projekt Rovina Valley befindet sich im Bergbaubezirk "Goldenes Viereck" des südlichen Apuseni-Gebirges, einem Gebiet mit einer Geschichte des Bergbaus, die bis in die Römerzeit zurückreicht. Dies hat die Entwicklung einer hervorragenden Infrastruktur einschließlich Schiene, Stromversorgung und asphaltierten Zufahrtsstraßen unterstützt. Darüber hinaus gibt es zwei internationale Flughäfen, die weniger als 180 km vom Projektstandort entfernt sind. Diese befinden sich in den Städten Timisoara und Sibiu. Die Stadt Brad befindet sich 5 km vom Projektstandort entfernt. Dort können lokale Fachkräfte angeworben werden. Die Beschaffung der richtigen Fähigkeiten und Ressourcen vor Ort unterstützt ESMs Möglichkeiten zur Förderung der Gemeinde. Das Projekt Rovina Valley wird laut Planung mittels Standard-Tagebaumethode unter Verwendung knickgelenkter Muldenkipper und einem hydraulischen Lader abgebaut werden. Der Abraum aus dem Bergbaubetrieb wird aus der Grube zu einem Abraumbrecher gebracht, von wo aus er mit einem Förderband zum endgültigen Abraumlagerplatz transportiert wird. Die Rückstände aus der Aufbereitungsanlage werden vor der Endlagerung mit dem Abraum vermischt. Der Tagebau wird voraussichtlich ungefähr 16,5 Jahre dauern. Während dieser Zeit wird das niedrighaltige Material für weitere achtzehn Monate auf einer Halde in der Nähe des primären Brecherstandorts gelagert, um dort aufbereitet zu werden. Während der Laufzeit des Projekts wird erwartet, dass 133,4 Mio. Tonnen Erz abgebaut werden. Von diesem Erz werden 119,4 Mio. Tonnen an die Aufbereitungsanlage geliefert und 14 Mio. Tonnen niedrighaltiges Erz für die künftige Verarbeitung auf Halde geschüttet. Insgesamt werden 246,7 Mio. Tonnen Material abgebaut und zur Abraumhalde gebracht, was während der Lebensdauer der Mine einem Abraumverhältnis von 1,85: 1 entspricht. Handhabung der Bergbaurückstände (Tailings Management) KCB hat den Entwurf für eine Abraumhalde innerhalb des Projektgebiets vorgelegt. Diese Halde ist für die trockene Aufhaldung des vermischten Abraums ausgelegt, wobei Rückstände aus den Rougher-Anlagen zusammen mit Rückständen aus den Reinigungszellen (Cleaner) getrennt von den Rückständen der Aufbereitungsanlage zur getrennten Lagerung in einer speziellen Zone des Abraumlagerbereichs gebracht werden. Dieses Design soll sicherstellen, dass säurebildende und nicht säurebildende Abfälle aus dem Projekt angemessen entsorgt werden können. Nach Abschluss des Abbaus in der Grube Colnic wird die Grube Colnic vorzugsweise mit Abraum und Rückständen aus den Rougher-Anlagen verfüllt, wobei die Rückstände aus den Reinigungszellen weiterhin in die dafür vorgesehene Zone des Abraumlagerbereichs gebracht werden. Überschüssige Abraummengen, die die Kapazität der Grube Colnic übersteigen, werden im Abraumlagerbereich gelagert. Kapitalkosten Die geschätzten Kapitalkosten für das Projekt Rovina Valley wurden in fast allen Fällen aus Kostenvoranschlägen und Angeboten von Geräte- und Dienstleistungsanbietern zusammengestellt. Die DFS-Kosten nutzen derzeit einen vom Eigentümer erworbenen und betriebenen Fuhrpark an Fahrzeugen und Geräten für den Bergbau. Alle Finanzanalysen für die Lebensdauer der Mine umfassen die gesamte Planung, den Bau und die Inbetriebnahme, die Produktion und die Schließung. Projektmöglichkeiten Die DFS wurde nur basierend auf der Entwicklung der Gruben Colnic und Rovina durchgeführt. Die weitere Entwicklung und Aufbereitung der Ressource in Ciresata könnte die Lebensdauer des Betriebs weiter verlängern und gleichzeitig die bereits in Betrieb befindliche Infrastruktur und Aufbereitungskapazitäten nutzen. Projekt Rovina Valley - Ressourcenaktualisierung 2021 Drei Porphyrlagerstätten, von Nord nach Süd, Rovina (Cu-Au), Colnic (Au-Cu) und Ciresata (Au-Cu), bilden das Projekt Rovina Valley und liegen innerhalb der sich 100 % im Besitz der Euro Sun befindlichen Rovina-Bergbaulizenz in West-Zentralrumänien. Alle drei Lagerstätten befinden sich in unmittelbarer Nähe einer zentralen Aufbereitungsanlage und deren Erz kann aufgrund ähnlicher Metallurgie dort aufbereitet werden. Colnic und Rovina sind für den Tagebau geeignet und in der aktuellen DFS 2021 enthalten. Ciresata ist als Untertagegroßabbau geplant und wird in einer späteren Studie auf sein wirtschaftliches Potenzial hin untersucht. Euro Sun veröffentlicht eine aktualisierte National Instrument (NI) 43-101konforme Mineralressourcenschätzung ("Ressourcenschätzung 2021"), die von den unabhängigen Beratern CCIC (Geology) und DRA (Engineering) für die Lagerstätten Colnic und Rovina bereitgestellt wurde und eine detaillierte technische Überprüfung der Ressourcenmodelle enthält. Die Ressourcenschätzung 2021 aktualisiert die von AGP Mining Consultants Inc. im Jahr 2019 erstellte NI 43-101 konforme Ressourcenschätzung für die Lagerstätten Rovina und Colnic (Technischer Bericht bei SEDAR: Projekt Rovina Valley, wirtschaftliche Erstbewertung, NI 43-101, 20. Februar 2019), um in erster Linie die aktualisierten Betriebsparameter der DFS und höhere Metallpreise an den in mittels Algorithmen verbesserten Lerch-Grossman-Tagebaugruben unter Verwendung der entsprechenden Cut-off-Gehalte zu reflektieren. Das geologische Modell und die interpolierten Blockmodelle für Colnic und Rovina werden in dieser aktuellen Schätzung nicht geändert. Die Mineralressourcen wurden in Übereinstimmung den CIM Mineral Resource and Mineral Reserve Definitions gemäß NI 43-101 geschätzt und man geht davon aus, dass begründete Aussichten auf einen wirtschaftlichen Abbau bestehen. Der technische Bericht hinsichtlich der unten aufgeführten Mineralressourcenschätzung wird innerhalb von 45 Tagen bei SEDAR eingereicht. Tabelle 2: Rovina Valley 2021 - Schätzung des Mineralvorrats der Lagerstätten Colnic und Rovina Lagerstätte Klassifizierung Tonnage (Mio. t) Au (g/t) Cu (%) Au (Tausend Unzen) Cu (t) Colnic Nachgewiesen 24,27 0,64 0,11 % 500,5 26.860,9 Vermutet 49,49 0,52 0,08 % 828,7 41.004,7 Rovina Nachgewiesen 24,01 0,32 0,28 % 247,8 67.469,3 Vermutet 35,62 0,22 0,20 % 249,5 72.896,1 Colnic & Rovina Nachgewiesen 48,28 0,48 0,20 % 748,3 94.330,2 Vermutet 85,11 0,39 0,13 % 1.078,2 113.900,8 Gesamt Nachgewiesen u. Vermutet 133,40 0,43 0,16 % 1.826,5 208.231,0 Die Mineralvorratsschätzung verwendet einen Basisgoldpreis von 1.500 USD/Unze und einen Basiskupferpreis von 3,00 USD/Pfund Anmerkungen: - Die gesamten angegebenen Tonnagemengen sind Tonnen Tockenmaterial. Unterschiede in der Addition der Tonnage in den Lagerstätten zur angezeigten Gesamtsumme sind auf Rundungen zurückzuführen. - Die Schätzung der Mineralvorräte des Goldprojekts Rovina Valley wird derzeit nicht wesentlich von bekannten Umwelt-, Genehmigungs-, Rechts-, Eigentums-, Steueranliegen, sozioökonomischen Anliegen, Marketinganliegen, politischen oder anderen relevanten Anliegen beeinflusst. Darüber hinaus wird die Schätzung der Projektvorräte nicht wesentlich durch bekannte Bergbau-, Metallurgie-, Infrastruktur- oder andere relevante Faktoren beeinflusst. - Die Schätzungen der Mineralvorräte folgen den Definitionen der Standards des Canadian Institute of Mining, Metallurgy and Petroleum ("CIM") für Mineralressourcen und Vorräte und wurden gemäß den Offenlegungsstandards für Mineralprojekte laut National Instrument 43-101 durchgeführt. Tabelle 3: Rovina Valley 2021 - Schätzung der Mineralressourcen der Lagerstätten Colnic und Rovina Lager-stätte Klassifizierung Tonnage (Mio. t) Au (g/t) Cu (%) Au (Mio. Unzen) Cu (Mio. Pfund) AuÄq* (g/t) AuÄq* (Mio. Unzen Colnic Erkundet 29,1 0,65 0,12 0,61 77 0,82 0,77 Angezeigt 97,5 0,49 0,10 1,53 215 0,63 1,98 Rovina Erkundet 33,1 0,36 0,29 0,38 212 0,77 0,82 Angezeigt 78,1 0,26 0,22 0,66 379 0,57 1,43 Colnic & Rovina Erkundet 62,2 0,50 0,21 0,99 289 0,79 1,58 Angezeigt 175,6 0,39 0,15 2,19 594 0,60 3,41 Gesamt Erkundet u. Angezeigt 237,8 0,42 0,17 3,18 882 0,65 4,99 Anmerkungen: *Au- und Cu-Äquivalent bestimmt unter Verwendung eines langfristigen Goldpreises von 1.700 USD/Unze und eines Kupferpreises von 3,50 USD/Pfund, wobei metallurgische Ausbringungsraten nicht berücksichtigt wurden. Mineralressourcen werden einschließlich der Mineralvorräte angegeben. Mineralressourcen, die keine Mineralvorräte sind, haben keine Wirtschaftlichkeit demonstriert. Mineralressourcen sind in konzeptionellen Grubenumrissen enthalten, die unter Verwendung der gleichen wirtschaftlichen und technischen Parameter wie für Mineralvorräte generiert werden, jedoch zu einem Goldpreis von 1.700 USD/Unze und einem Kupferpreis von 3,50 USD/Pfund. Die Lagerstätten Colnic und Rovina eignen sich für den Tagebau, und die Mineralressourcen sind auf die Gruben beschränkt und tabellarisch bei einem Cut-off-Gehalt von 0,35 g/t AuÄq für Colnic und 0,25 % CuÄq für Rovina aufgeführt. Aufgrund von Rundungen können geringfügige Summierungsunterschiede auftreten. Die Schätzungen der Mineralvorräte folgen den Definitionen der Standards des Canadian Institute of Mining, Metallurgy and Petroleum ("CIM") für Mineralressourcen und Vorräte und wurden gemäß den Offenlegungsstandards für Mineralprojekte laut National Instrument 43-101 durchgeführt. Tabelle 4: Rovina Valley 2029 - Schätzung der Mineralressourcen der Lagerstätte Ciresata Lager-stätte Klassifizierung Tonnage (Mio. t) Au (g/t) Cu (%) Au (Mio. Unzen) Cu (Mio. Pfund) AuÄq* (g/t) AuÄq* (Mio. Unzen Ciresata Erkundet 28,5 0,88 0,16 0,81 102 1,13 1,03 Angezeigt 125,9 0,74 0,15 3,01 413 0,97 3,92 Gesamt Erkundet u. Angezeigt 154,4 0,77 0,15 3,82 515 1,00 4,95 Anmerkungen: Aus Tabelle 14-20, Technischer Bericht "Projekt Rovina Valley, wirtschaftliche Erstbewertung, NI 43-101, 20. Februar 2019" von AGP Mining Consultants Inc (verfügbar auf SEDAR) Au- und Cu-Äquivalent bestimmt unter Verwendung eines langfristigen Goldpreises von 1.500 USD/Unze und eines Kupferpreises von 3,50 USD/Pfund. Die Lagerstätte Ciresata ist für den Untertagegroßabbau geeignet, und die Ressourcen sind für einem Basisfall von 0,65 g/t AuÄq tabellarisch dargestellt. In der Lagerstätte Ciresata wurden keine Mineralvorräte abgegrenzt. Mineralressourcen, die keine Mineralvorräte sind, haben keine Wirtschaftlichkeit demonstriert. Aufgrund von Rundungen können geringfügige Summierungsunterschiede auftreten. Mineralressourcenschätzungen folgen den CIM-Definitionsstandards für Mineralressourcen und -reserven und wurden gemäß den Offenlegungsstandards für Mineralprojekte gemäß National Instrument 43-101 abgeschlossen. Auf konsolidierter Basis erkundeter und angezeigter Ressourcen umfasst das Projekt Rovina Valley 392,2 Mio. Tonnen Erz mit 6,98 Mio. Unzen Gold und 1.397 Mio. Pfund Kupfer, was 9,94 Mio. Unzen Goldäquivalent entspricht. Über Euro Sun Mining Inc. Euro Sun ist ein an der Toronto Stock Exchange notiertes Bergbauunternehmen mit Fokus auf die Exploration und Entwicklung seines sich zu 100 % in Unternehmensbesitz befindlichen Gold- und Kupferprojekts Rovina Valley im westlichen Zentral-Rumänien. Das Projekt beherbergt die zweitgrößte Goldlagerstätte Europas. Weitere Informationen: Für weitere Informationen über Euro Sun Mining oder den Inhalt dieser Pressemitteilung kontaktieren Sie bitte die Investor Relations unter info@eurosunmining.com. Dies ist eine Übersetzung der ursprünglichen englischen Pressemitteilung. Nur die ursprüngliche englische Pressemitteilung ist verbindlich. Eine Haftung für die Richtigkeit der Übersetzung wird ausgeschlossen. 01.03.2021 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

  • DGAP

    Euro Sun Mining Inc.: Euro Sun gibt Unternehmensupdate

    DGAP-News: Euro Sun Mining Inc. / Schlagwort(e): Research Update 14.09.2020 / 09:05 Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. Euro Sun gibt Unternehmensupdate 14\. September 2020 Toronto, Ontario Euro Sun Mining Inc. (TSX: ESM) ("Euro Sun" oder das "Unternehmen") freut sich, ein Unternehmensupdate und einen Kommentar zur aktuellen Strategie für die Entwicklung des Rovina Valley-Projekts mit zehn Millionen Goldäquivalenten geben zu können.Als Antwort auf viele Fragen von Aktionären möchten wir Sie über die jüngsten Entwicklungen beim Rovina Valley-Projekt informieren, damit alle Investoren ein klares Verständnis für den endgültigen Wert dieses erstklassigen Goldentwicklungsprojekts haben.In den letzten beiden Quartalen wurden erhebliche Fortschritte auf dem Weg zu einer Bauentscheidung für das Rovina-Tal-Projekt erzielt, wobei die Arbeiten, die im Zusammenhang mit Erhalt der Baugenehmigung stehen fortgesetzt wurden. Darüber hinaus schreitet die endgültige Machbarkeitsstudie, die von Senet Pty abgeschlossen wird, weiter voran. Im Juni schloss das Unternehmen eine von Sprott Capital Partners geführte Eigenkapitalfinanzierung in Höhe von 22,3 Mio. USD mit BMO Capital Markets ab. Es wird erwartet, dass die aus der Finanzierung eingenommenen Mittel dem Unternehmen das Kapital zur Verfügung stellen, das für eine Bauentscheidung erforderlich ist.Das Unternehmen nahm mit der Beendigung seiner Beziehung zum ehemaligen Vorsitzenden Stan Bharti und seiner Handelsbank Forbes and Manhattan Inc. auch wesentliche Änderungen in seinem Management und Unternehmensstruktur vor. Das Unternehmen schloss auch einen Umzug seines eingetragenen Hauptsitzes ab und fügte zwei neue unabhängige Direktoren seinem Vorstand hinzu. Der Vorstand besteht nun aus sechs unabhängigen und abhängigen Direktoren.Das Unternehmen macht weiterhin Fortschritte bei unseren wichtigsten Entwicklungskatalysatoren. Die beiden angestrebten Ziele sind die Baugenehmigung und die endgültige Machbarkeitsstudie. Obwohl das Unternehmen derzeit nicht damit rechnet, kann die aktuelle globale COVID-19-Krise Auswirkungen auf das Timing haben, die schwer vorherzusagen sind. Beide Ziele sind für Euro Sun ein bedeutendes Risikominderungsereignis und sollten sich sehr positiv auf das Unternehmen auswirken.Scott Moore, Vorsitzender und CEO, erklärte; "Die letzten beiden Quartale haben das Unternehmen erheblich verändert. operativ mit zusätzlichen Führungskräften, um die Genehmigungen und das Engineering im Rovina-Tal voranzutreiben; finanziell mit einer bedeutenden Investition globaler institutioneller Edelmetallfonds; und auf der Verwaltungsebene durch die Hinzunahme wichtiger unabhängiger Direktoren und der Verlegung unserer Unternehmenszentrale. All diese Meilensteine in Verbindung mit einem steigenden Goldpreis sollten das enorme Potenzial für eine Neubewertung von Euro Sun hervorheben. "Das Unternehmen wird an dem Edelmetallgipfel teilnehmen, der normalerweise in Beavercreek, Colorado, stattfindet. Dieses Jahr findet er jedoch virtuell zwischen dem 15. und 17. September 2020 statt. Beaver Creek ist normalerweise eine der am besten besuchten Bergbaukonferenzen, die speziell auf den Junior-Bergbausektor zugeschnitten sind und von institutionellen Investoren, privaten Familienunternehmen und größeren Bergbauunternehmen stark unterstützt werden. Baugenehmigungsverfahren Das Unternehmen möchte die Anleger daran erinnern, dass die von der rumänischen Regierung ratifizierte Verwertungslizenz es dem Unternehmen ermöglicht, beim County Council von Hunedoara offizielle Anträge auf Urbanisierungzertifikate zu stellen. Um in die Bauphase vorzudringen, sind zwei Zertifikate erforderlich, der Flächennutzungsplan und das technische Projektdesign.Das Zertifikate für die Landnutzung ist ein Dokumentationsprozess, der zu einer Änderung der Landzuteilung durch den Landkreis führt, um den Nutzen und die zukünftige Entwicklung für wirtschaftliche Aktivitäten zu ermöglichen. Im Wesentlichen ist eine Umwidmung von der derzeitigen Landnutzung als Hirten- und / oder Staatswald hin zu einer Nutzung für kommerzielle Aktivitäten erforderlich.Um diesen Prozess abzuschließen, hat Euro Sundas Unternehmen MetricSpace, ein Architektur- und Stadtplanungsbüro mit Sitz in Cluj-Napoca in Rumänien, beauftragt, dem Chefarchitekten des Landkreises alle erforderlichen Unterlagen und Unterstützung zur Verfügung zu stellen. Das Unternehmen erhielt am 11. Juni 2020 vom Landkreis Hunedoara das Urbanisierungszertifikat für die Umwidmung (PUZ). Das Unternehmen hat alle Unterlagen an das technische Komitee des Landkreises geliefert, um die Opportunity-Vereinbarung zu genehmigen, die Teil des Zertifikats ist. Die öffentliche Konsultation zum Bebauungsplan wird voraussichtlich Mitte Oktober 2020 stattfinden.Das zweite Zertifikat für Urbanismus ist für das Projekt Technical Design. Dies umfasst die Umweltverträglichkeitsprüfung (UVP) des Rovina Valley-Projekts sowie weitere Unterlagen. Das internationale Beratungsunternehmen ERM mit Sitz in Bukarest in Rumänien, wurde beauftragt, den UVP- und Umweltverträglichkeitsprüfungsprozess für das Rovina-Tal-Projekt abzuschließen. Mehrere Studien, die Teil des technischen Entwurfs des Projekts sind, sind bereits in vollem Gange oder abgeschlossen, einschließlich Klima- und Wetterbedingungen, Verkehrsgrundlagenstudie, begrenzte Vibrationserfassung und Sprengstudie, Landschaftsgrundlage und Modellstudie. Weitere technische Arbeiten wie Wassermodelle, Geochemie, Oberflächen- und Grundwasser sowie Wasserversorgung des Projekts, Luftqualitäts- und Luftmodellierung, Lärmmodellierung sowie Studien zur biologischen Vielfalt und Forstwirtschaft sind ebenfalls in vollem Gange.Wir entwickeln die Zertifikate des Urbanismus in Verbindung mit allen rumänischen Gesetzen weiter mit dem Ziel, diese Zertifikate bis Ende 2020 fertigzustellen oder im Wesentlichen zu vervollständigen, damit das Unternehmen Anfang 2021 mit dem Bau beginnen kann.Definitive Machbarkeitsstudie Das zweite wichtige Projekt für 2020 ist der Abschluss einer endgültigen Machbarkeitsstudie für das Rovina-Tal-Projekt. Das Unternehmen hat den Auftrag für die Machbarkeitsstudie an Senet Pty mit Sitz in Johannesburg, Südafrika, vergeben.Die endgültige Machbarkeitsstudie gemäß National Instrument 43-101 umfasst die Analyse von: Geologie und Ressourcen, Bergbau und Reserven, Geochemie, Hydrogeologie, Geotechnik, Prozessanlage, Abfallentsorgungsanlage, Infrastruktur, Zeitplan, Arbeitskräften, Kapitalkosten, Betriebskosten, Einnahmen, und Finanzanalyse.Nach internen Modellbewertungen wird die DFS auch die Tagebaugrube Rovina bis hin zur Grube Colnic in den Plan für die Lebensdauer der Mine mit aufnehmen. Dies wird aufgrund einer längeren Lebensdauer der Mine zu einer deutlich höheren Produktion von Gold und Kupfer führen, ohne die anfänglichen Investitionen zu beeinträchtigen.Zur Unterstützung der Machbarkeit hat Euro Sun das Unternehmen Klohn Crippen Berger (KCB) aus Kanada, zum geotechnischen Auftragnehmer ernannt. KCB wird alle geotechnischen Daten für beide offenen Gruben bereitstellen, einschließlich der Charakterisierung der Stabilität der Grubenwände und der Entwässerungsanforderungen. Darüber hinaus werden Geotech Engineering für das Werksgelände, Brecher, LKW-Laden, Kraftstoffdepot, Prozessanlagen, Seilförderfundamente. Umleitungstunnel um die Colnic-Grube, minderwertige Lagerbestände, Bürogebäude / Lagerhäuser und das Bohrprogramm für die gemeinsame Ablagerung von Abfällen sowie alle geotechnischen Interpretationen und Berichte zur Verfügung gestellt. KCB wird auch die Co-Ablagerungsanlage entwerfen, einschließlich der geotechnischen Eigenschaften des Filterkuchens und der Abfallgesteinsmischung, des detaillierten Stapelplans und der allgemeinen Anordnung, des detaillierten Entwurfs der internen Entwässerungssysteme, der Begrenzung und des Abfluss- / Entwässerungslösungsmanagements.Update zum Fortschritt der DFS:Bergbau und Geologie\- Lückenanalysebericht bereitgestellt\- Die Studien zu Mining Design Trade-off wurden abgeschlossen, Optionen vorgestellt und ausgewählt\- Whittle-Optimierung abgeschlossen\- Geologische Überprüfung abgeschlossenProzess und Metallurgie\- Lückenanalysebericht bereitgestellt\- Blockflussdiagramm (BFL) für Prozess und Abfall abgeschlossen\- Prozessflussdiagramme (PFDs) abgeschlossen\- Prozessbeschreibung abgeschlossen\- Process Design Criteria (PDC) abgeschlossen\- Anforderungen an die Prozessprüfung abgeschlossen\- Masse und Wasserhaushalt abgeschlossen\- HAZOP 1 abgeschlossen\- Mechanical Equipment List (MEL) entwickeltDisziplin Ingenieurwesen (Infrastruktur, Bauwesen, Maschinenbau, Elektrotechnik)\- Das Gesamtlayout (General Infrastructure Location Plan) spiegelt die endgültigen Infrastruktur- und Anlagenstandorte wider\- Optionen für Rope conveyor und Railveyor müssen abgeschlossen werden\- Tunnel und Wasserumleitungsstudie abgeschlossen\- Layout der Standortinfrastruktur ausgegeben\- Straßenzugang und Rohwasserleitungslayouts abgeschlossen\- Stromversorgung des Standorts und der Anschlüsse - Kompromissstudie mit lokalem Auftragnehmer\- Anpflanzung von Terrassen hat begonnen und geht weiter\- Allgemeine Site-Bedingungen und Dokument mit Site-Design-Kriterien ausgefüllt\- Fuel Depot - Umfang der Studie zur Überprüfung durch den KundenDas Unternehmen geht weiterhin davon aus, dass die DFS bis Ende 2020 mit der Einreichung des technischen Berichts NI 43-101 Anfang 2021 abgeschlossen sein wird. Unerwartete Verzögerungen aufgrund der Covid-19-Pandemie können sich auf diesen Zeitplan auswirken.Über Euro Sun Mining Inc. Euro Sun ist ein an der Toronto Stock Exchange notiertes Bergbauunternehmen mit Fokus auf die Exploration und Entwicklung seines sich zu 100 % in Unternehmensbesitz befindlichen Gold- und Kupferprojekts Rovina Valley im westlichen Zentral-Rumänien. Das Projekt beherbergt die zweitgrößte Goldlagerstätte Europas.Weitere Informationen:Für weitere Informationen über Euro Sun Mining oder den Inhalt dieser Pressemitteilung kontaktieren Sie bitte die Investor Relations unter info@eurosunmining.com oder +1 416 309 4299.Dies ist eine Übersetzung der ursprünglichen englischen Pressemitteilung. Nur die ursprüngliche englische Pressemitteilung ist verbindlich. Eine Haftung für die Richtigkeit der Übersetzung wird ausgeschlossen. * * *14.09.2020 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de * * *