Deutsche Märkte geschlossen

CropEnergies AG (CE2.DE)

XETRA - XETRA Verzögerter Preis. Währung in EUR
Zur Watchlist hinzufügen
14,52+0,38 (+2,69%)
Börsenschluss: 05:35PM CET
Vollbild
Kurs Vortag14,14
Öffnen14,10
Gebot14,46 x 36600
Briefkurs14,48 x 53400
Tagesspanne14,04 - 14,64
52-Wochen-Spanne9,81 - 16,66
Volumen90.675
Durchschn. Volumen75.345
Marktkap.1,267B
Beta (5 J., monatlich)0,78
Kurs-Gewinn-Verhältnis (roll. Hochrechn.)14,77
EPS (roll. Hochrechn.)0,98
Gewinndatum11. Jan. 2023
Erwartete Dividende & Rendite0,45 (2,83%)
Ex-Dividendendatum13. Juli 2022
1-Jahres-Kursziel17,88
  • dpa-AFX

    ROUNDUP: Südzucker rechnet mit noch mehr Umsatz und höherem operativen Gewinn

    Der Südzucker-Konzern rechnet nach mehreren Prognoseanhebungen noch ein weiteres Mal mit mehr Umsatz und einem höheren operativen Gewinn. Nachdem das Management zu Beginn des laufenden Geschäftsjahres (per Ende Februar) noch vor allem auf eine positive Entwicklung der Biokraftstoff-Tochter Cropenergies gebaut hatte, sorgte nun das in der Vergangenheit strauchelnde Zuckersegment für die jüngste Anhebung der Ziele. Die Südzucker-Aktien legten nach Bekanntwerden der Na

  • dpa-AFX

    ROUNDUP/Aktien Frankfurt Schluss: Gewinne - Anleger stecken Inflationsschock weg

    Die Anleger am deutschen Aktienmarkt haben am Donnerstag den jüngsten Inflationsschock aus den USA gut verdaut. Nachdem die wichtigsten Indizes zunächst in einer ersten Reaktion auf die Teuerungsdaten tief in die Verlustzone abgetaucht waren, erholten sie sich im späten Handel wieder. Der deutsche Leitindex schloss 1,51 Prozent im Plus bei 12 355,58 Punkten und damit in der Nähe des Tageshochs. Der MDax der mittelgroßen Unternehmen gewann am Ende ebenfalls 1,51 Proz

  • dpa-AFX

    Aktien Frankfurt: Dax sackt nach neuen US-Inflationsdaten deutlich ab

    Von US-Inflationsdaten geschürte Zinsängste haben am Donnerstag einen weiteren Dax-Erholungsversuch zunichtegemacht. Der deutsche Leitindex sackte am Nachmittag abrupt ins Minus und verlor 1,09 Prozent auf 12 039,35 Punkte. Der MDax der mittelgroßen Unternehmen büßte sogar 1,79 Prozent auf 21 502,97 Punkte ein, und der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 gab ähnlich deutlich nach.