BNDT - Brandt, Inc.

Other OTC - Other OTC Verzögerter Preis. Währung in USD
0,1200
0,0000 (0,00%)
Börsenschluss: 2:27PM EDT
Das Aktien-Chart wird von Ihrem aktuellen Browser nicht unterstützt
Kurs Vortag0,1200
Öffnen0,1200
Gebot0,0000 x 0
Briefkurs0,0000 x 0
Tagesspanne0,1200 - 0,1200
52-Wochen-Spanne0,0400 - 0,1200
Volumen12.000
Durchschn. Volumen0
Marktkap.46.440
Beta (3 J., monatlich)-0,12
Kurs-Gewinn-Verhältnis (roll. Hochrechn.)N/A
EPS (roll. Hochrechn.)N/A
GewinndatumN/A
Erwartete Dividende & RenditeN/A (N/A)
Ex-DividendendatumN/A
1-Jahres-KurszielN/A
Die Handelspreise werden nicht von allen Märkten bezogen.
  • Immer mehr Arbeitnehmer - Zahl der Erwerbstätigen wächst
    dpa

    Immer mehr Arbeitnehmer - Zahl der Erwerbstätigen wächst

    Wiesbaden (dpa) - In der deutschen Wirtschaft haben im ersten Quartal dieses Jahres 44,9 Millionen Menschen ihren Lebensunterhalt verdient.

  • Exportwirtschaft behauptet sich in rauem Klima
    dpa

    Exportwirtschaft behauptet sich in rauem Klima

    Internationale Handelskonflikte hinterlassen Spuren in der deutschen Exportbilanz im ersten Quartal. Doch es gibt auch positive Überraschungen. Internationale Handelskonflikte hinterlassen Spuren in der deutschen Exportbilanz im ersten Quartal. Doch es gibt auch positive Überraschungen.

  • Stimmung in Wirtschaft der Eurozone sinkt weiter
    dpa

    Stimmung in Wirtschaft der Eurozone sinkt weiter

    Brüssel (dpa) - Die Wirtschaftsstimmung im Euroraum hat sich im April weiter eingetrübt. Zwei wichtige Indikatoren sanken auf ihren jeweils niedrigsten Stand seit Herbst 2016.

  • Grüner Punkt: Umstrittene Übernahme wohl vom Tisch
    dpa

    Grüner Punkt: Umstrittene Übernahme wohl vom Tisch

    Das Zeichen kennt jeder: den Grüne Punkt auf Verpackungen. Dahinter steht eine Firma, die von einem Müllkonzern gekauft werden sollte. Doch daraus wird wohl nichts. Das Zeichen kennt jeder: den Grüne Punkt auf Verpackungen. Dahinter steht eine Firma, die von einem Müllkonzern gekauft werden sollte. Doch daraus wird wohl nichts.

  • Strom ist so teuer wie nie
    dpa

    Strom ist so teuer wie nie

    Die Strompreise kennen derzeit nur eine Richtung: aufwärts. Kaum ein Versorger, der nicht an der Preisschraube gedreht hat. Von der Strombörse kommen aber gegenläufige Signale. Die Strompreise kennen derzeit nur eine Richtung: aufwärts. Kaum ein Versorger, der nicht an der Preisschraube gedreht hat. Von der Strombörse kommen aber gegenläufige Signale.

  • Deutsche Exporte legen im Januar wieder zu
    dpa

    Deutsche Exporte legen im Januar wieder zu

    Brexit, Handelskonflikte, weniger Schwung in der Weltwirtschaft: Die deutschen Exportunternehmen hatten es in den vergangenen Monaten nicht leicht. Der Start ins neue Jahr lässt aber hoffen. Brexit, Handelskonflikte, weniger Schwung in der Weltwirtschaft: Die deutschen Exportunternehmen hatten es in den vergangenen Monaten nicht leicht. Der Start ins neue Jahr lässt aber hoffen.

  • Neue Bündnisse alter Konkurrenten – Autokonzerne paktieren, um zu überleben
    Handelsblatt

    Neue Bündnisse alter Konkurrenten – Autokonzerne paktieren, um zu überleben

    Daimler verbündet sich mit BMW, VW mit Ford, PSA ist offen für Allianzen. Auf dem Genfer Autosalon wird deutlich: Um zu überleben, müssen die Konzerne die Kosten teilen.

  • Handelsblatt

    Die dunkle Seite des E-Commerce – Betrug sorgt für Milliarden-Schäden

    Mit immer professionelleren Methoden attackieren Kriminelle Internethändler. Viele Firmen investieren in Abwehrsysteme, die Täter werden aber nur selten gefasst.

  • Caravan-Hersteller Hymer ist jetzt amerikanisch
    Handelsblatt

    Caravan-Hersteller Hymer ist jetzt amerikanisch

    Wohnmobilriese Thor kauft den schwäbischen Konkurrenten ohne die Nordamerika-Tochter. Wegen eines Bilanzskandals zahlen die Amerikaner weniger als geplant.

  • Handelsblatt

    Bilanzskandal bringt Hymer-Chef Martin Brandt in Bedrängnis

    In den geplanten Verkauf des Unternehmens platzen die Probleme bei der Nordamerika-Tochter. Firmenchef Brandt muss sich unangenehmen Fragen stellen.

  • Handelsblatt

    Nestlé-Chef Ulf Mark Schneider – Ein „General Manager“ im besten Sinne

    Kantig, aber uneitel: Der Alleskönner an der Spitze des Schweizer Konzerns bewertet Sachfragen höher als sein Ego. Das macht ihn zum Manager des Jahres.

  • Handelsblatt

    Bundestrainer Joachim Löw – Von der Notwendigkeit zur Veränderung

    Trainer werden an Ergebnissen gemessen. Bei der DFB-Elf fielen die 2018 desaströs aus. Coach Löw und sein Team macht das zur Enttäuschung des Jahres.

  • Eine Bremerin hat einen Online-Shop gegründet, in dem der Kunde den Preis bestimmt
    Business Insider DE Finance

    Eine Bremerin hat einen Online-Shop gegründet, in dem der Kunde den Preis bestimmt

    Wer im Online-Gewürzeshop von Laura Brandt eine Dose Ceylon Zimt kaufen will, muss sich entscheiden: „Wie viel ist dir dieses Produkt wert?“ wird der Kunde gefragt. Denn statt eines Festpreises findet der Nutzer den Knopf „Preis bestimmen“ vor.

  • dpa

    US-Golfausstatter Callaway übernimmt Jack Wolfskin

    Outdoor-Mode ist in Deutschland nicht nur bei Wanderern beliebt, sondern längst massentauglich. Jack Wolfskin aber hat mit harter Konkurrenz zu kämpfen. Nun soll ein amerikanischer Käufer die Marke mit der Tatze nach vorne bringen. Outdoor-Mode ist in Deutschland nicht nur bei Wanderern beliebt, sondern längst massentauglich. Jack Wolfskin aber hat mit harter Konkurrenz zu kämpfen. Nun soll ein amerikanischer Käufer die Marke mit der Tatze nach vorne bringen.

  • Handelsblatt

    Darum kaufen alle Aufsichtsräte von Pro Sieben eigene Aktien

    Der Aktienkurs ist seit Monaten unter Druck. Nun wollen die Aufseher ein Zeichen setzen. Besonders viel Geld haben sie nicht eingesetzt – mit einer Ausnahme.

  • Merkel kämpft um Amt und Erbe – doch das Zeitfenster für einen würdevollen Abgang schließt sich
    Handelsblatt

    Merkel kämpft um Amt und Erbe – doch das Zeitfenster für einen würdevollen Abgang schließt sich

    Noch hat es kein Kanzler geschafft, seinen Abschied selbstbestimmt einzuleiten. Auch Merkel droht daran zu scheitern. Sie muss nun die richtigen Schlüsse aus der Kauder-Abwahl ziehen.

  • dpa

    Abfallriese Remondis kauft den Grünen Punkt

    Das Zeichen mit den verschlungenen Pfeilen kennt fast jeder: Der Grüne Punkt wird seit einem guten Vierteljahrhundert auf Plastikverpackungen gedruckt. Nun steht bei der Firma, von der das Symbol kommt, ein Eigentümerwechsel bevor. Das Zeichen mit den verschlungenen Pfeilen kennt fast jeder: Der Grüne Punkt wird seit einem guten Vierteljahrhundert auf Plastikverpackungen gedruckt. Nun steht bei der Firma, von der das Symbol kommt, ein Eigentümerwechsel bevor.

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen