Deutsche Märkte geschlossen

Baxter International Inc. (BAX.SW)

Swiss - Swiss Verzögerter Preis. Währung in CHF
Zur Watchlist hinzufügen
84,000,00 (0,00%)
Börsenschluss: 9:00AM MEZ
Vollbild
Kurs Vortag84,00
Öffnen84,00
Gebot77,00 x N/A
Briefkurs84,00 x N/A
Tagesspanne84,00 - 84,00
52-Wochen-Spanne84,00 - 89,50
Volumen30
Durchschn. Volumen0
Marktkap.42,24B
Beta (5 J., monatlich)0,68
Kurs-Gewinn-Verhältnis (roll. Hochrechn.)45,14
EPS (roll. Hochrechn.)1,86
Gewinndatum29. Juli 2021
Erwartete Dividende & Rendite1,01 (1,20%)
Ex-Dividendendatum03. Juni 2021
1-Jahres-KurszielN/A
  • Baxter unterstützt neue Studie zur Aufzeigung von Ernährungsbedürfnissen bei schwer kranken COVID-19-Patienten und veröffentlichter praktischer Pflegerichtlinien
    Business Wire

    Baxter unterstützt neue Studie zur Aufzeigung von Ernährungsbedürfnissen bei schwer kranken COVID-19-Patienten und veröffentlichter praktischer Pflegerichtlinien

    Baxter International Inc. (NYSE:BAX), ein global führender Anbieter von Ernährungstherapien, unterstützt die Zwischenergebnisse einer laufenden prospektiven Studie, „Persistent Hypermetabolism and Longitudinal Energy Expenditure in Critically Ill Patients with COVID-19 (LEEP-COVID)" (Anhaltender Hypermetabolismus und erhöhter Energieverbrauch bei schwer kranken Patienten mit COVID-19 (LEEP-COVID)), welche die Rolle einer indirekten Kalorimetrie veranschaulicht, um die Messgenauigkeit der Ernährungsbedürfnisse von COVID-19-Patienten während ihres Aufenthalts auf der Intensivstation zu verbessern. Die Studie, welche durch Baxter über eine durch Forscher initiierte Finanzierung unterstützt wird und vor Kurzem in Critical Care veröffentlicht wurde, stellt die erste Analyse eines anhaltenden erhöhten Energieverbrauchs (resting energy expenditure; REE) bei kritisch kranken, künstlich beatmeten COVID-19-Patienten dar. Die Zwischenergebnisse von 22 Patienten in den USA, welche über 21 Tage beurteilt wurden, legen nahe, dass Formeln, die allgemein zur geschätzten Vorhersage der Ernährungsbedürfnisse von Patienten eingesetzt werden, für diesen Patientenkreis weitgehend unzutreffend sind. Die Autoren stellten einen progressiven Hypermetabolismus und eine erhebliche Abweichung des REE im Verlauf eines Aufenthalts der Patienten auf der Intensivstation fest, was schließen lässt, dass es zu einer Unterernährung von COVID-19-Patienten, vor allem zu einem späteren Zeitpunkt ihres Aufenthalts auf der Intensivstation, kommen könnte, wenn diese voraussagenden Formeln verwendet werden. Dies ist beachtenswert, da über die Ernährungsbedürfnisse von schwer kranken COVID-19-Patienten wenig bekannt ist und da frühere Studien von Intensivpatienten eine Über- und Unterernährung einem schlechten Ergebnis, einschließlich der Sterblichkeit, zugeordnet haben1.