ATE.PA - Alten SA

Paris - Paris Verzögerter Preis. Währung in EUR
108,20
+1,40 (+1,31%)
Börsenschluss: 5:35PM MEZ
Das Aktien-Chart wird von Ihrem aktuellen Browser nicht unterstützt
Kurs Vortag106,80
Öffnen107,00
Gebot0,00 x 0
Briefkurs0,00 x 0
Tagesspanne106,80 - 108,40
52-Wochen-Spanne69,65 - 113,40
Volumen42.258
Durchschn. Volumen57.202
Marktkap.3,6B
Beta (3 J., monatlich)0,87
Kurs-Gewinn-Verhältnis (roll. Hochrechn.)23,12
EPS (roll. Hochrechn.)4,68
Gewinndatum19. Feb. 2020
Erwartete Dividende & Rendite1,00 (0,94%)
Ex-Dividendendatum2019-06-20
1-Jahres-Kursziel95,46
  • Vorschau: Was könnte Apple am 10. September 2019 präsentieren?
    Yahoo Finanzen

    Vorschau: Was könnte Apple am 10. September 2019 präsentieren?

    Am 10. September steigt in Cupertino wieder eine große Apple-Party. Mit welchen Neuheiten die Tech-Branche rechnet.

  • Briefporto wird teurer - Anhebung auf 90 Cent möglich
    dpa

    Briefporto wird teurer - Anhebung auf 90 Cent möglich

    Wer verschickt im Internetzeitalter eigentlich noch Briefe? Glaubt man der Statistik, sind es gar nicht so wenige - rund 8 Milliarden Briefe waren es 2018 in Deutschland, ohne die klassische Werbepost. Künftig wird das Porto teurer. Wer verschickt im Internetzeitalter eigentlich noch Briefe? Glaubt man der Statistik, sind es gar nicht so wenige - rund 8 Milliarden Briefe waren es 2018 in Deutschland, ohne die klassische Werbepost. Künftig wird das Porto teurer.

  • Pläne für Vorstandsumbau bei der Bahn verzögern sich
    Handelsblatt

    Pläne für Vorstandsumbau bei der Bahn verzögern sich

    Mit einem erweiterten Konzernvorstand wollte Bahnchef Richard Lutz die Organisation des Staatskonzerns straffen. Doch im Aufsichtsrat gibt es Streit um die Kandidatinnen.

  • Italiens Haushalt endgültig abgesegnet
    dpa

    Italiens Haushalt endgültig abgesegnet

    Es wurde bis zuletzt gestritten und lauthals protestiert. Nun ist der italienische Haushalt endgültig unter Dach und Fach. Doch nur wenige glauben, dass er dem Land wirklich den nötigen Wandel bringt. Es wurde bis zuletzt gestritten und lauthals protestiert. Nun ist der italienische Haushalt endgültig unter Dach und Fach. Doch nur wenige glauben, dass er dem Land wirklich den nötigen Wandel bringt.

  • Nur knapp jeder vierte ICE ist voll funktionstüchtig
    dpa

    Nur knapp jeder vierte ICE ist voll funktionstüchtig

    Nur noch etwas mehr als 70 Prozent der Fernzüge waren zuletzt bei der Deutschen Bahn noch pünktlich. Und auch an anderen Stellen brodelt es in dem staatlich kontrollierten Konzern. Die Gewerkschaft EVG lässt Dampf ab. Nur noch etwas mehr als 70 Prozent der Fernzüge waren zuletzt bei der Deutschen Bahn noch pünktlich. Und auch an anderen Stellen brodelt es in dem staatlich kontrollierten Konzern. Die Gewerkschaft EVG lässt Dampf ab.

  • Schwere Kritik an «Katastrophenveranstaltung» Bahn
    dpa

    Schwere Kritik an «Katastrophenveranstaltung» Bahn

    Die Pünktlichkeitsquote bei Fernzügen der Deutschen Bahn war im November auf 70,4 Prozent gesunken. Und auch an anderen Stellen brodelt es in dem staatlich kontrollierten Konzern. Die Gewerkschaft EVG lässt Dampf ab. Die Pünktlichkeitsquote bei Fernzügen der Deutschen Bahn war im November auf 70,4 Prozent gesunken. Und auch an anderen Stellen brodelt es in dem staatlich kontrollierten Konzern. Die Gewerkschaft EVG lässt Dampf ab.

  • Mehr Übergriffe auf Bahnpersonal
    dpa

    Mehr Übergriffe auf Bahnpersonal

    Die Wut von Bahnreisenden bei Ausfällen und Pannen ist groß. Ihren Frust lassen sie oft an Mitarbeitern des Unternehmens aus - immer häufiger artet dies nach neuen Zahlen sogar in Gewalt aus. Auch aus dem Aufsichtsrat des kriselnden Staatskonzerns kommen Warnungen. Die Wut von Bahnreisenden bei Ausfällen und Pannen ist groß. Ihren Frust lassen sie oft an Mitarbeitern des Unternehmens aus - immer häufiger artet dies nach neuen Zahlen sogar in Gewalt aus. Auch aus dem Aufsichtsrat des kriselnden Staatskonzerns kommen Warnungen.

  • Verdi kündigt für Januar Streiks an Flughäfen an
    Handelsblatt

    Verdi kündigt für Januar Streiks an Flughäfen an

    Reisende müssen sich im Januar auf Verspätungen und Flugausfälle einstellen. Verdi kündigte Streiks des Sicherheitspersonals an deutschen Airports an.

  • Handelsblatt

    Spahns lukratives, aber umstrittenes Geschenk an die Apothekerschaft

    Patienten mit Bluterkrankungen bekommen Medikamente bisher direkt vom Arzt. Der Gesundheitsminister schaltet nun Apotheken dazwischen – das stößt auf Kritik.

  • dpa-AFX

    ROUNDUP 2: Chancen für Brexit-Deal sinken - keine Verschiebung der Abstimmung

    LONDON/BRÜSSEL (dpa-AFX) - Kurz vor der entscheidenden Brexit-Abstimmung am Dienstag im Londoner Parlament wird eine Niederlage für Premierministerin Theresa May immer wahrscheinlicher. Am Sonntag warnte sie ihre Parteimitglieder eindringlich davor, gegen das mit Brüssel ausgehandelte Abkommen zum EU-Austritt zu stimmen. Im Falle einer Niederlage sind auch ein Rücktritt Mays und Neuwahlen möglich.

  • dpa-AFX

    Teurere Paketzustellung bei Hermes und DPD - Post erhöht Briefporto

    HAMBURG/BONN (dpa-AFX) - Vor Weihnachten bleibt noch alles beim Alten - danach aber wollen Hermes und DPD ihre Paketpreise und die Post ihr Briefporto erhöhen. "Wir brauchen ein höheres Porto, weil unsere Personalkosten jedes Jahr um etwa drei Prozent steigen und gleichzeitig die Briefmengen um einen ähnlichen Wert sinken", sagte Post-Chef Frank Appel der "Welt am Sonntag". Für die Weihnachtspost sind aber noch keine Erhöhungen zu erwarten. Der zur Otto-Gruppe gehörende Paketdienst Hermes - zweitgrößter der Branche in Deutschland hinter DHL - will derweil die Zustellung verteuern.

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen