Deutsche Märkte öffnen in 1 Stunde 13 Minute

Alten S.A. (ATE.PA)

Paris - Paris Verzögerter Preis. Währung in EUR
Zur Watchlist hinzufügen
119,30+6,20 (+5,48%)
Börsenschluss: 05:38PM CEST
Vollbild
Kurs Vortag113,10
Öffnen113,80
Gebot0,00 x 0
Briefkurs0,00 x 0
Tagesspanne113,60 - 119,20
52-Wochen-Spanne96,45 - 163,30
Volumen39.473
Durchschn. Volumen33.764
Marktkap.4,048B
Beta (5 J., monatlich)1,55
Kurs-Gewinn-Verhältnis (roll. Hochrechn.)32,38
EPS (roll. Hochrechn.)3,68
Gewinndatum23. Sept. 2022
Erwartete Dividende & Rendite1,30 (0,99%)
Ex-Dividendendatum27. Juni 2022
1-Jahres-Kursziel158,59
  • dpa-AFX

    INDEX-MONITOR: Änderungen im EuroStoxx und Stoxx 50 erst im September erwartet

    Im Leitindex der Eurozone, dem EuroStoxx 50 , und dem währungsgemischten Stoxx Europe 50 wird es im März voraussichtlich keine Änderungen in der Zusammensetzung geben. Sowohl die Societe Generale als auch JPMorgan rechnen erst zur regulären Index-Überprüfung, die einmal jährlich im September stattfindet, mit möglichen Neuaufnahmen und Herausnahmen von Unternehmen.

  • dpa-AFX

    Papst Franziskus fordert humanitäre Korridore für Ukraine-Flüchtlinge

    Papst Franziskus fordert humanitäre Korridore für Kriegsflüchtlinge aus der Ukraine. Das sagte der Pontifex am Sonntag nach dem Angelus-Gebet vor Gläubigen auf dem Petersplatz in Rom. "In jedem Konflikt sind die einfachen Menschen die wahren Verlierer, die mit ihrer eigenen Haut den Wahnsinn des Krieges bezahlen", sagte das Oberhaupt der katholischen Kirche. Der Argentinier erinnerte an die Alten ebenso wie die Mütter und deren Kinder auf der Flucht aus der Ukraine. "Das sind Brüder und Schweste

  • dpa-AFX

    AKTIEN IM FOKUS: Deutsche Banken im Aufwind wegen EZB-Zinssignalen

    Die Aktien der Deutschen Bank haben auch am Donnerstag große Aufmerksamkeit genossen. Erstmals seit 2018 wurden sie wieder über der 13-Euro-Marke gehandelt, nachdem es am Nachmittag Aussagen von der Europäischen Zentralbank (EZB) gab, die am Markt als Signal für eine geldpolitische Wende gewertet wurden. In etwa im Gleichschritt folgten dem auch die Commerzbank-Papiere um etwas mehr als fünf Prozent nach oben.