Deutsche Märkte öffnen in 4 Stunden 30 Minuten

Allianz SE (ALV.DE)

XETRA - XETRA Verzögerter Preis. Währung in EUR
Zur Watchlist hinzufügen
217,40-0,80 (-0,37%)
Börsenschluss: 5:36PM MESZ
Melden Sie sich an, um eine Nachricht zu posten.
  • M
    Macrocosmonaut
    Allianz - Pleite des Unternehmens einplanen - Eruption der phlegräischen Felder ist der Ruin der Versicherer

    In Anbetracht der Entwicklung in Italien an den phlegräischen Feldern in den letzten 5 Jahrzehnten muss nach der Anhebung des Calderabodens in der Region von einer bevorstehenden Eruption der Campi flegrei in Italien ausgegangen werden.

    In direkter Folge eines solchen Ereignisses muss mit Millionen Toten in der Region Neapel innerhalb weniger Minuten gerechnet werden. Die Eruption ist ohne Vorwarnzeichen wegen der Beschaffenheit der Caldera möglich. Der Anstieg des Gasausstosses im Sofarta Abschnitt der mehr als 12 km Durchmesser messenden Caldera sowie ein Beben der Stärke 4 im August vor der Küste der phlegräischen Felder weisen auf einen anstehenden Kataklysmus globalen Ausmaßes hin.

    Zwar dürfte die Allianz Versicherung die vulkanischen Risiken vermutlich nicht versichert haben und in erster Linie italienische Versicherungen betroffen sein, aber gleichwohl kann mit negativen Effekten für die gesamte Versicherungs und Finanzbranche auch im Hinblick auf das Immobilienexposure in Italien gerechnet werden, die Existenzbedrohende Entwicklungen haben können.

    Es stellt sich nicht die Frage ob es zu solch einem Ereignis kommt, sondern nur wann. Im Falle einer Supererption wie im Jahre 1939 dürfte es zu einem globalen vulkanischen Winter kommen, der das Überleben von Milliarden von Menschen in Frage stellt.

    Wer in Italien lebt sollte sich meines Erachtens keinesfalls seinen Lebensmittelpunkt innerhalb der Todeszone der phlegräischen Felder die ich auf einen Radius von 150 km Abstand von den phlegräischen Feldern einschätze befinden.

    Diese Todeszone wird durch pyroklastische Ströme alles in ihr sich befindliche Leben total zerstören. Überlebenschancen verbessern sich in einem Abstand von mehr als 300 Kilometern erst, wobei mit Überlebenschancen, entsprechenden Atemschutz vorausgesetzt nur das direkte Überleben eines Eruptionsereignisses gemeint ist,

    Im Falle eines VEI 7 oder 8 Events ist mit einem Ereignis zu rechnen, dass den Rest des gesamten Jahrtausends noch beeinflussen wird und dessen Überwindung vermutlich Jahrzehnte, wenn nicht gar Jahrhunderte in Anspruch nehmen wird.

    Im Falle einer Supereruption muss mit einem transkontinentalen Zusammenbruch der elektrischen Infrastruktur gerechnet werden, als Folge eines elektromagnetischen Impulses - eines sogenannten EMP´s.

    Die Welt steht vor einer der größten Herausforderungen. Ein temporärer Rückfall der Menschheit in ein vorindustrielles Niveau kann nicht ausgeschlossen werden.

    Wie immer meine eigene Einschätzung und ohne Gewähr. Die gemachten Angaben stellen keine Handelsaufforderung zum Kauf oder Verkauf von Aktien oder Finanzinstrumenten dar. Jeder Investor handelt auf eigenes Risiko.