Deutsche Märkte geschlossen

Airbus SE (AIR.PA)

Paris - Paris Verzögerter Preis. Währung in EUR
Zur Watchlist hinzufügen
109,20+0,02 (+0,02%)
Börsenschluss: 05:36PM CET
Vollbild
Kurs Vortag109,18
Öffnen110,00
Gebot0,00 x 0
Briefkurs0,00 x 0
Tagesspanne108,32 - 110,62
52-Wochen-Spanne86,52 - 121,10
Volumen1.927.508
Durchschn. Volumen1.357.566
Marktkap.86,001B
Beta (5 J., monatlich)1,86
Kurs-Gewinn-Verhältnis (roll. Hochrechn.)20,76
EPS (roll. Hochrechn.)5,26
Gewinndatum28. Okt. 2022
Erwartete Dividende & Rendite1,50 (1,37%)
Ex-Dividendendatum19. Apr. 2022
1-Jahres-Kursziel141,67
  • dpa-AFX

    Airbus zahlt Millionensumme wegen Korruptionsvorwürfen

    Der Flugzeugbauer Airbus hat sich mit den Strafbehörden in Frankreich auf die Zahlung einer Millionensumme verständigt, um einer möglichen Verfolgung wegen Korruptionsverdachts in Libyen und Kasachstan zu entgehen. Das Pariser Strafgericht habe die Vereinbarung, die die Zahlung von 15,8 Millionen Euro vorsieht, bestätigt, teilte die Finanzstaatsanwaltschaft am Mittwoch in Paris mit.

  • dpa-AFX

    ROUNDUP: Airbus geht unter die Triebwerkshersteller - Wasserstoffjet bis 2035

    Der weltgrößte Flugzeugbauer Airbus versucht sich für seinen geplanten Wasserstoffjet erstmals als Triebwerkshersteller. Der Dax-Konzern entwickelt ein wasserstoffbetriebenes Brennstoffzellen-Triebwerk, wie er am Mittwoch in Toulouse ankündigte. Dieses soll als Lösung für die emissionsfreien Flugzeuge infrage kommen, die Airbus bis zum Jahr 2035 in Betrieb nehmen will. Wie das erste Wasserstoff-Passagierflugzeug konkret aussehen wird, ist noch offen. Das Konzept ein

  • dpa-AFX

    Airbus geht unter die Triebwerkshersteller - Wasserstoffjet bis 2035

    Der weltgrößte Flugzeugbauer Airbus versucht sich für seinen geplanten Wasserstoffjet erstmals als Triebwerkshersteller. Der Dax-Konzern entwickelt dazu ein wasserstoffbetriebenes Brennstoffzellen-Triebwerk, wie er am Mittwoch in Toulouse ankündigte. Dieses soll als Lösung für die emissionsfreien Flugzeuge in Frage kommen, die der europäische Hersteller bis zum Jahr 2035 entwickeln und in Betrieb nehmen will. Airbus-Chef Guillaume Faury hatte einen solchen Schritt b