AGN - Allergan plc

NYSE - NYSE Verzögerter Preis. Währung in USD
186,08
-0,58 (-0,31%)
Börsenschluss: 4:01PM EST
Das Aktien-Chart wird von Ihrem aktuellen Browser nicht unterstützt
Kurs Vortag186,66
Öffnen186,59
Gebot186,44 x 900
Briefkurs186,43 x 800
Tagesspanne185,95 - 186,90
52-Wochen-Spanne114,27 - 186,90
Volumen1272953
Durchschn. Volumen2.320.803
Marktkap.61B
Beta (3 J., monatlich)1,64
Kurs-Gewinn-Verhältnis (roll. Hochrechn.)N/A
EPS (roll. Hochrechn.)-27,98
Gewinndatum27. Jan. 2020 - 31. Jan. 2020
Erwartete Dividende & Rendite2,96 (1,60%)
Ex-Dividendendatum2019-11-12
1-Jahres-Kursziel187,64
  • Handelsblatt

    Bristol-Myers übernimmt Celgene – und wird zum Giganten im Onkologie-Geschäft

    Der US-Konzern Bristol-Myers Squibb übernimmt den Konkurrenten Celgene für 74 Milliarden Dollar. Es ist eine Wette auf neuartige Krebstherapien.

  • Handelsblatt

    Die US-Pharmaunternehmen schrauben Medikamentenpreise nach oben

    Zuletzt hatten die US-Pharmaunternehmen ihre Medikamentenpreise aus Angst vor Donald Trump kaum erhöht. Doch damit ist im neuen Jahr nun Schluss.

  • Gilead, Allergan und Co: Showdown um den 35-Milliarden-Dollar-Markt
    Der Aktionär

    Gilead, Allergan und Co: Showdown um den 35-Milliarden-Dollar-Markt

    Im Jahr 2019 richtet sich der Fokus in der Biotech-Branche unter anderem auf den Forschungsbereich der nicht-alkoholisch bedingten Fettleber-Erkrankung, kurz NASH. Dass der Run auf diesen 35 Milliarden Dollar schweren Markt so groß ist, ist der Tatsache geschuldet, dass es bis dato kein einziges zugelassenes Medikament gegen NASH gibt. Und die Erkrankung kostet dem US-Gesundheitssystem Jahr für Jahr zig Milliarden Dollar. Wer gewinnt die Krone im Jahr 2019? DER AKTIONÄR zeigt auf, welche Unternehmen Anleger auf der Agenda haben sollten.

  • dpa-AFX

    ROUNDUP/Aktien New York Schluss: Selbst vorsichtige Fed enttäuscht die Anleger

    NEW YORK (dpa-AFX) - Auch die Aussicht auf einen weniger steilen Zinspfad in den USA war den Anlegern an der Wall Street am Mittwoch nicht genug. Im Gegenteil, die Kurse rutschten nach den geldpolitischen Entscheidungen der US-Notenbank Fed deutlich ab. Investoren hatten offensichtlich angesichts der zuletzt schwächeren Konjunktur auf eine noch vorsichtigere Fed gesetzt - und wurden damit auf dem falschen Fuß erwischt.

  • dpa-AFX

    Aktien New York: Freundlich vor Fed-Sitzung - Facebook unter Druck

    NEW YORK (dpa-AFX) - Die Investoren scheinen der in Kürze beginnenden Sitzung der US-Notenbank Fed optimistisch entgegen zu sehen. Der Dow Jones Industrial rückte um 0,85 Prozent auf 23 876 Punkte vor. Zwei Stunden vor Handelsschluss - 20 Uhr mitteleuropäischer Zeit - wird die Fed aller Voraussicht nach einen weiteren Zinsschritt verkünden. Viel spannender ist aus Sicht der Marktakteure aber, welche Signale die Notenbanker für kommendes Jahr aussenden.

  • dpa-AFX

    Aktien New York Ausblick: Moderates Plus vor den Zinsaussagen der Fed

    NEW YORK (dpa-AFX) - Vor den mit Spannung erwarteten Äußerungen der US-Notenbank zur künftigen Zinspolitik dürfte die Wall Street verhalten freundlich in den Handel starten. Im Handelsstreit zwischen den USA und China gibt es indes unterschiedliche Signale. So verwies ein Händler auf einen Bericht der Nachrichtenagentur Bloomberg als marktstützend. Die beiden weltgrößen Volkswirtschaften haben sich demzufolge auf ein neues Treffen zum Zoll-Thema im Januar verständigt. Andererseits setzten beide ihren Handelskonflikt mit scharfen gegenseitigen Attacken in der Welthandelsorganisation (WTO) fort.

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen