ABX - Barrick Gold Corporation

YHD - YHD Verzögerter Preis. Währung in USD
Börsenschluss: 6:07PM EDT
Das Aktien-Chart wird von Ihrem aktuellen Browser nicht unterstützt
Kurs VortagN/A
YTD-RenditeN/A
Kostenquote (netto)N/A
KategorieN/A
Letzter KapitalzuwachsN/A
Morningstar-BewertungN/A
Morningstar-RisikobewertungN/A
NachhaltigkeitsbewertungN/A
NettovermögenN/A
Beta (3 J., monatlich)N/A
ErtragN/A
5-Jahre-DurchschnittsrenditeN/A
Umschlag der BeständeN/A
Letzte DividendeN/A
Durchschnitt der KategorieN/A
AuflegungsdatumN/A
  • Handelsblatt

    Barrick will mit feindlicher Übernahme zum größten Gold-Konzern der Welt werden

    Der Rohstoffkonzern will für fast 18 Milliarden Dollar die Kontrolle über Newmont Mining übernehmen. Der Konkurrent hat aber ganz andere Pläne.

  • Handelsblatt

    So will Mark Bristow den Goldkonzern Barrick führen

    Der Südafrikaner leitet nach der Übernahme seines Konzerns jetzt den größten Goldproduzenten der Welt – und will eine neue Ära einläuten.

  • Morphosys – Eine der fünf Top-Aktien für die nächsten 10 Jahre
    Der Aktionär

    Morphosys – Eine der fünf Top-Aktien für die nächsten 10 Jahre

    Als Amazon im September 2018 die Marke von 2.000 Dollar überquerte, jaulten sie ob der verpassten Chance laut auf. Die Aktie hat seit Anfang 2009 eine Performance von mehr als 3.000 Prozent hingelegt. Statt zu trauern, sollten Anleger auf starke Aktie für die nächsten zehn Jahre setzen. DER AKTIONÄR hat sich in Ausgabe 49/2018 – auf die Suche nach fünf Aktien gemacht, bei denen Anleger jetzt einsteigen sollten. Und wenn sie sich 2028 umdrehen, werden sie angesichts der Einstiegskurse lachen.

  • Barrick Gold: Warum steigt die Aktie nicht (weiter)?
    Der Aktionär

    Barrick Gold: Warum steigt die Aktie nicht (weiter)?

    Der Goldpreis klettert, doch die Aktie des weltgrößten Goldproduzenten tritt in den vergangenen Tagen mehr oder weniger auf der Stelle. Anleger fragen sich: Wieso steigt das Papier nicht weiter? Ein höherer Goldpreis bedeutet schließlich für Goldproduzenten eine höhere Marge. Doch die Barrick-Aktie scheint davon nicht zu profitieren.

  • Gold: Die vier Prognosen für 2019
    Der Aktionär

    Gold: Die vier Prognosen für 2019

    Der Goldpreis hat ein wildes Jahr hinter sich. Am Ende wird wohl ein leichter Verlust von rund zwei bis drei Prozent stehen. Doch was erwartet die Anleger 2019? Wird Gold ein Comeback feiern oder doch weiter im volatilen Seitwärtstrend gefangen bleiben? Was geschieht bei den Goldminenaktien? Werden sie 2019 durchstarten oder wartet ein weiteres hartes Jahr auf sie? Vier Prognosen für 2019.

  • Barrick Gold: Das müssen Sie wissen!
    Der Aktionär

    Barrick Gold: Das müssen Sie wissen!

    Die Aktie von Barrick Gold präsentiert sich weiterhin charttechnisch stark. Der Ausbruch ist intakt. Jetzt hat der Konzern die letzte Genehmigung bezüglich des Zusammenschlusses mit Randgold Resources erhalten. Sowohl Barrick als auch Randgold gehen davon aus, dass das Merger Ende 2018 abgeschlossen ist. Der erste Handelstag der neuen Aktie soll am 2. Januar sein.

  • Goldexperte Bußler: Achten Sie auf DIESE Marke!
    Der Aktionär

    Goldexperte Bußler: Achten Sie auf DIESE Marke!

    Der Goldpreis quält sich weiterhin in dem Widerstandsbereich, der bis 1.267 Dollar reicht. Der Silberpreis hingegen sendet ein erstes, kleines Lebenszeichen. „Das ist sicherlich nichts, was Euphorie auslöst, aber wir sehen, dass Silber noch lebt“, sagt Markus Bußler. Interessant ist aber vor allem ein Blick auf die Goldminenaktien.

  • Barrick Gold: Das sieht doch gut aus
    Der Aktionär

    Barrick Gold: Das sieht doch gut aus

    Seit Wochen berichten wir an dieser Stelle darüber, dass die Aktie von Barrick Gold deutlich weiter in ihrer Entwicklung ist, als die Aktien vieler anderer Goldproduzenten. Das Papier hat das Tief bereits im Spätsommer eingezogen. Jetzt scheint Barrick auch die jüngste Konsolidierung beendet zu haben. Der Chart schreit aktuell nach mehr.

  • Barrick Gold: Auf dem Weg Richtung 20 Dollar?
    Der Aktionär

    Barrick Gold: Auf dem Weg Richtung 20 Dollar?

    Erinnern Sie sich noch an all die Stimmen, die noch vor einigen Jahren die Pleite von Barrick Gold vorhergesagt haben? Mittlerweile hört man nichts mehr davon. Die Aktie von Barrick Gold gehört in den vergangenen Monaten zu den stärksten Papieren unter den großen Goldproduzenten. Und es nicht mehr vermessen, wieder Kurse über 20 Dollar in den Raum zu stellen.

  • Barrick Gold: Die Entscheidung naht!
    Der Aktionär

    Barrick Gold: Die Entscheidung naht!

    Trotz des schwachen Goldpreises hat sich die Aktie des weltgrößten Goldproduzenten Barrick Gold wacker geschlagen. Die Aktie hat ihr Tief bereits im September eingezogen und steigt seitdem. Vor allem die Fusion mit Randgold verleiht dem Papier Rückenwind. Seit Mitte Oktober konsolidiert das Papier den Anstieg. Doch es sieht danach aus, als könnte in den kommenden Tagen eine Entscheidung fallen, ob es weiter bergauf geht.

  • Berenberg: Kaufen Sie diese Goldaktie!
    Der Aktionär

    Berenberg: Kaufen Sie diese Goldaktie!

    Die Berenberg-Bank hat den Rohstoffsektor unter die Lupe. Und obwohl Analystin Sanam Nourbakhsh Gold aktuell als „neutral“ einstuft, stuft sie eine Goldaktie als „Highest Conviction Long-Term-Call“ ein. Es ist nicht etwas Barrick Gold oder Newmont Mining, sondern der in Westafrika beheimatete Goldproduzent Endeavour Mining.

  • Goldexperte Bußler: „So spannend wie die Nations League“
    Der Aktionär

    Goldexperte Bußler: „So spannend wie die Nations League“

    Der Goldpreis tritt auf der Stelle. Im Bereich von 1.220 Dollar geht nichts mehr – weder für die Bullen noch für die Bären. Zwar sah es Mitte der Woche noch nach einem Ausreißer nach unten aus. Doch Fed-Chef Powell sorgte mit seinen Worten dafür, dass der Dollar nach unten drehte und Gold wieder nach oben.

  • Barrick Gold: Es gibt Dividende
    Der Aktionär

    Barrick Gold: Es gibt Dividende

    Die Aktie des weltgrößten Goldproduzenten schlägt sich weiter wacker. Morgen wird das Papier jedoch einen kleinen Rücksetzer mit Ansage erleiden. Der Grund: Das Papier wird ex Dividende gehandelt. Der Abschlag wird sich aber wie erwähnt in Grenzen halten, schließlich zahlt Barrick Gold nur eine Quartalsdividende von 0,03 Dollar je Aktie.

  • Barrick Gold: Der Chart schreit nach mehr
    Der Aktionär

    Barrick Gold: Der Chart schreit nach mehr

    Lange Zeit war Barrick Gold das ungeliebte Stiefkind der Börse. Praktisch niemand wollte die Aktie haben. Doch in den vergangenen Wochen hat sich das Papier zu einem heimlichen Liebling gewandelt. Der Kauf von Randgold war eine Art Gamechanger. Seitdem steigt die Aktie. Und der Chart sagt: Da geht noch mehr.

  • Barrick Gold: Auf dem Sprung
    Der Aktionär

    Barrick Gold: Auf dem Sprung

    Erstaunlich, erstaunlich: Die Aktie von Barrick Gold hält sich in einem herausfordernden Umfeld für Goldminenaktien weiterhin ausgesprochen gut. Das Papier profitiert zum einen von der Fusion mit Randgold, zum anderen aber auch von der deutlich verbesserten Charttechnik. Die Aktie dürfte ihr Tief gesehen haben.

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen