Deutsche Märkte schließen in 7 Stunden 50 Minuten

Corteva, Inc. (2X0.SG)

Stuttgart - Stuttgart Verzögerter Preis. Währung in EUR
Zur Watchlist hinzufügen
51,77+0,25 (+0,49%)
Ab 08:00AM CEST. Markt geöffnet.
Vollbild
Kurs Vortag51,52
Öffnen51,77
Gebot52,14 x N/A
Briefkurs52,43 x N/A
Tagesspanne51,77 - 51,77
52-Wochen-Spanne40,35 - 54,50
Volumen0
Durchschn. Volumen16
Marktkap.36,548B
Beta (5 J., monatlich)0,78
Kurs-Gewinn-Verhältnis (roll. Hochrechn.)56,89
EPS (roll. Hochrechn.)0,91
Gewinndatum01. Aug. 2024 - 05. Aug. 2024
Erwartete Dividende & Rendite0,60 (1,16%)
Ex-Dividendendatum04. Juni 2024
1-Jahres-KurszielN/A
  • dpa-AFX

    ROUNDUP/Aktien New York Schluss: Anlegerflucht zum Wochenende

    Am Ende einer geschäftigen Woche und zum Auftakt der Unternehmensberichtssaison haben die Anleger an den US-Aktienmärkten deutlich auf die Bremse getreten. Enttäuschende Quartalszahlen und Ausblicke einiger Großbanken drückten Händlern zufolge auf die Stimmung. Frische US-Konjunkturdaten fielen unterschiedlich aus. So stiegen die Preise von in die USA importierten Gütern im März stärker als erwartet. Die Stimmung der US-Verbraucher - gemessen am Konsumklimaindex der Universität Michigan - trübte

  • dpa-AFX

    Aktien New York: Anlegerflucht zum Wochenende - Banken-Zahlen belasten

    Am Ende einer geschäftigen Woche und zum Auftakt der Unternehmensberichtssaison haben die Anleger an den US-Aktienmärkten deutlich auf die Bremse getreten. Enttäuschende Quartalszahlen und Ausblicke einiger Großbanken drückten Händlern zufolge auf die Stimmung. Frische US-Konjunkturdaten fielen unterschiedlich aus. So stiegen die Preise von in die USA importierten Gütern im März stärker als erwartet. Die Stimmung der US-Verbraucher - gemessen am Konsumklimaindex der Universität Michigan - trübte

  • dpa-AFX

    ROUNDUP/Aktien New York: Schwächer zum Start in die Berichtssaison

    Am Ende einer geschäftigen Woche und zum Auftakt der Unternehmensberichtssaison haben die US-Aktienmärkte klar nachgegeben. Frische US-Konjunkturdaten zeigten nur wenig Einfluss auf die Notierungen. So stiegen die Preise von in die USA importierten Gütern im März stärker als erwartet. Die Stimmung der US-Verbraucher - gemessen am Konsumklimaindex der Universität Michigan - trübte sich im April unerwartet deutlich ein.