Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    15.119,75
    -280,66 (-1,82%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.946,06
    -77,29 (-1,92%)
     
  • Dow Jones 30

    34.191,55
    -551,27 (-1,59%)
     
  • Gold

    1.835,50
    -2,10 (-0,11%)
     
  • EUR/USD

    1,2167
    +0,0032 (+0,27%)
     
  • BTC-EUR

    46.178,07
    -1.445,86 (-3,04%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.497,46
    +1.254,79 (+517,05%)
     
  • Öl (Brent)

    64,97
    +0,05 (+0,08%)
     
  • MDAX

    31.782,74
    -668,70 (-2,06%)
     
  • TecDAX

    3.296,16
    -64,58 (-1,92%)
     
  • SDAX

    15.593,91
    -416,43 (-2,60%)
     
  • Nikkei 225

    28.608,59
    -909,71 (-3,08%)
     
  • FTSE 100

    6.947,99
    -175,69 (-2,47%)
     
  • CAC 40

    6.267,39
    -118,60 (-1,86%)
     
  • Nasdaq Compositive

    13.346,69
    -55,17 (-0,41%)
     

Geimpfte und Genesene: Diese 14-seitige Corona-Verordnung solltet ihr kennen

Josh Groeneveld
·Lesedauer: 1 Min.
Ein Schaufenster in der Münchner Innenstadt
Ein Schaufenster in der Münchner Innenstadt

Schon am Mittwoch will die Bundesregierung Erleichterungen für Geimpfte und vom Coronavirus Genesene auf den Weg bringen. Beide Gruppen sollen Grundrechte und Freiheiten zurückerlangen. So sollen für sie nicht länger Ausgangssperren oder Kontaktregeln gelten, zudem sollen sie auch ohne Tests in Geschäfte, Zoos oder zum Friseur können. Schon ab dem Wochenende sollen die Regeln gelten.

Business Insider liegt der Referentenentwurf der Bundesregierung vor, der diese neuen alten Freiheiten für Corona-Geimpfte und -Genesene umsetzen sollen.

"Ziel dieser Verordnung ist es zunächst, hinsichtlich bereits bestehender Erleichterungen und Ausnahmen von Schutzmaßnahmen für getestete Personen eine Gleichstellung von geimpften und genesenen Personen vorzunehmen", heißt es darin. "Das heißt, dass es geimpften und genesenen Personen zukünftig wieder möglich sein wird, ohne vorherige Testung zum Beispiel Ladengeschäfte zu betreten, Zoos und botanische Gärten zu besuchen oder die Dienstleistungen von Friseuren und Fußpflegern in Anspruch zu nehmen, wenn das bisher nur mit vorheriger Testung zulässig war."

Der Teufel liegt dabei — wie so oft bei Rechtsverordnungen — im Detail: Hier könnt ihr die komplette 14-seitige Verordnung herunterladen und selbst lesen.