Deutsche Märkte geschlossen

Zwickau sichert sich einen Zähler

Zwickau sichert sich einen Zähler
Zwickau sichert sich einen Zähler

Auf Tore warteten die Zuschauer der Partie zwischen dem FC Ingolstadt 04 und dem FSV Zwickau vergeblich. Am Ende stand es immer noch 0:0. Mit einem respektablen Unentschieden trennte sich Zwickau vom Favoriten.

Im ersten Durchgang tasteten sich die beiden Mannschaften lediglich ab, Tore gab es nicht zu verzeichnen. Mit einem Doppelwechsel wollte der FCI frischen Wind in das Spiel bringen und so schickte Rüdiger Rehm Nikola Stevanovic und Arian Llugiqi für Visar Musliu und Tobias Bech auf den Platz (69.). Mit Dominic Baumann und Mike Könnecke nahm Joseph Enochs in der 87. Minute gleich zwei Spieler aus der Startformation vom Feld. Ersetzt wurden sie von Ronny König und Jan Löhmannsröben. Schließlich pfiff Fuchs (Bergisch Gladbach) das Spiel ab und damit waren nach torloser erster Halbzeit auch im zweiten Teil keine Treffer zu bewundern. Die Teams trennten sich am Ende mit einer Nullnummer voneinander.

Ein Punkt reichte Ingolstadt, um in der Tabelle aufzusteigen. Mit nun 16 Punkten steht das Heimteam auf Platz sieben. Die Hintermannschaft ist das Prunkstück des FC Ingolstadt 04. Insgesamt erst siebenmal gelang es dem Gegner, den FCI zu überlisten. Vier Siege, vier Remis und zwei Niederlagen tragen zur Momentaufnahme von Ingolstadt bei. Der Fünf-Spiele-Trend kommt beim FC Ingolstadt 04 etwas bescheiden daher. Lediglich fünf Punkte ergatterte der FCI.

Der FSV Zwickau findet sich derzeit in der unteren Tabellenhälfte wieder: Rang 15. Die Ausbeute der Offensive ist bei den Gästen verbesserungswürdig, was man an den erst sieben geschossenen Treffern eindeutig ablesen kann. Zwickau verbuchte insgesamt drei Siege, zwei Remis und fünf Niederlagen. Der Ertrag der vergangenen fünf Spiele ist überschaubar beim FSV Zwickau. Von 15 möglichen Zählern holte man nur fünf.

Für Ingolstadt geht es schon am Samstag beim TSV 1860 München weiter. Schon am Samstag ist Zwickau wieder gefordert, wenn die SV Wehen Wiesbaden zu Gast ist.