Suchen Sie eine neue Position?

Zusammenschluss mit britischer Tochter für TUI weiter interessant

AKTUELLER KURS

SymbolKursVeränderung
TUI1.DE13,585-0,060
TT.L437,600,00

Hannover (dapd). Der Reisekonzern TUI hat nach wie vor Interesse an einem Zusammengehen mit seiner britischen Tochter TUI Travel, obwohl solche Verhandlungen erste Ende Januar gescheitert waren. Der Schritt werde "so oder so irgendwann kommen", sagte der künftige TUI (Xetra: TUAG00 - Nachrichten) -Vorstandsvorsitzende Friedrich Joussen laut "Hannoverscher Allgemeiner Zeitung" (Freitagausgabe). TUI hatte erst Ende Januar eine Übernahme von TUI Travel (London: TT.L - Nachrichten) per Aktientausch abgesagt. Hintergrund war, dass es bei der Einschätzung der Firmenwerte offenbar unterschiedliche Vorstellungen der TUI und der TUI Travel gab. "Ich bin da wie ein Jäger - ich kann warten", sagte Joussen nun.

TUI Travel hatte Mitte Januar mitgeteilt, die Muttergesellschaft sei mit der Idee für einen möglichen Zusammenschluss an sie herangetreten. Die Absage kam dann eine Woche später. Nach britischem Recht muss sich der Konzern für einen weiteren Anlauf nun mindestens sechs Monate gedulden.

Die TUI AG, Europas größter Reisekonzern, hält als Mehrheitsaktionär 56,4 Prozent an TUI Travel. Nach Einschätzung von Tourismusexperten ist mit der Absage aber das Interesse von TUI an einem festeren Griff auf TUI Travel nicht erledigt. Die AG in Hannover ist bisher praktisch nur eine Holdinggesellschaft: Sie verwaltet den Anteil an TUI Travel, das Kreuzfahrtgeschäft und die konzerneigenen Hotels. Das Geld verdienen die Töchter. Der Holding droht damit die Bedeutungslosigkeit.

TUI-Aufsichtsratschef Klaus Mangold hatte schon 2012 in einem Interview Veränderungen am Geschäftsmodell angemahnt: "Die Aktionäre verstehen so ein Geschäftsmodell nicht", sagte Mangold damals. Die TUI-Aktie sei daher in den vergangenen Jahren abgestürzt, während sich die Aktie von TUI Travel viel besser entwickelt habe. "Das kann so nicht bleiben", sagte er.

dapd

Aktuelle Nachrichten

  • Cisco begeistert Anleger mit Quartalszahlen

    Cisco begeistert Anleger mit Quartalszahlen

    Der US-Netzwerkriese Cisco hat einen überraschend starken Gewinnsprung zum Jahresende geschafft. Im Geschäftsquartal bis Ende Januar stieg der Überschuss verglichen mit dem Vorjahreswert um 31 … Mehr »

    vor 12 Minuten
  • Zynga weiter in roten Zahlen

    Zynga weiter in roten Zahlen

    Die Spiele-Firma Zynga ist erneut tief in die roten Zahlen gerutscht. Im vergangenen Quartal gab es einen Verlust von knapp 47 Millionen Dollar. … Mehr »

    vor 14 Minuten
  • Tausende Londoner Taxifahrer protestieren gegen Uber

    Tausende Londoner Taxifahrer protestieren gegen Uber

    In London haben tausende Taxifahrer aus Protest gegen den umstrittenen Online-Fahrvermittler Uber den Verkehr lahmgelegt. In der britischen Hauptstadt blockierten am Mittwoch rund 8000 Fahrer der … Mehr »

    vor 1 Stunde 9 Minuten
  • United Internet steigt groß bei Tele Columbus ein

    United Internet steigt groß bei Tele Columbus ein

    Der Internetdienstleister United Internet ist eigenen Angaben zufolge zum größten Aktionär des Kabelnetzanbieters Tele Columbus aufgestiegen. Einer Übernahme erteilte das TecDax-Unternehmen in einer … Mehr »

    vor 2 Stunden 43 Minuten
  • Finanzglossar

    Finanzglossar

    Möchten Sie einen Finanzbegriff nachschlagen? Das Yahoo Finanzglossar hat die Antwort! … Mehr »