Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    13.873,97
    -32,70 (-0,24%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.602,41
    -15,94 (-0,44%)
     
  • Dow Jones 30

    30.996,98
    -179,03 (-0,57%)
     
  • Gold

    1.855,50
    -10,40 (-0,56%)
     
  • EUR/USD

    1,2174
    +0,0001 (+0,01%)
     
  • BTC-EUR

    26.788,21
    +672,70 (+2,58%)
     
  • CMC Crypto 200

    651,44
    +41,45 (+6,79%)
     
  • Öl (Brent)

    51,98
    -1,15 (-2,16%)
     
  • MDAX

    31.635,51
    -113,46 (-0,36%)
     
  • TecDAX

    3.370,58
    -9,30 (-0,28%)
     
  • SDAX

    15.595,24
    -60,49 (-0,39%)
     
  • Nikkei 225

    28.631,45
    -125,41 (-0,44%)
     
  • FTSE 100

    6.695,07
    -20,35 (-0,30%)
     
  • CAC 40

    5.559,57
    -31,22 (-0,56%)
     
  • Nasdaq Compositive

    13.543,06
    +12,15 (+0,09%)
     

Zoom-Aktie: Auch top in 2021?!

Vincent Uhr, Motley Fool beitragender Investmentanalyst
·Lesedauer: 3 Min.

Die Zoom-Aktie (WKN: A2PGJ2) beziehungsweise genauer gesagt die von Zoom Video Communications, um keine Verwechslungen zu riskieren, hat ein starkes Börsenjahr 2020 fast hinter sich. Der Aktienkurs kletterte in den vergangenen ca. zwölf Monaten bis zur Weihnachtszeit von 61,20 Euro auf ca. 317 Euro. Das entspricht einer Verfünffachung binnen Jahresfrist. Ja, tatsächlich sogar etwas mehr.

Foolishe Investoren fragen sich jetzt natürlich: Wird das Wachstum und der Kurserfolg auch im kommenden Börsenjahr 2021 anhalten? Hier sind jedenfalls Faktoren, die du bei deiner Entscheidungsfindung möglicherweise berücksichtigen solltest.

Zoom-Aktie: Anhaltendes Wachstum …?

Grundsätzlich gilt, dass die Zoom-Aktie eine trendstarke Wachstumsgeschichte verbrieft. Ja, vor allem in Zeiten von COVID-19. Im letzten Quartal kletterten die Umsätze um 367 % auf 777,2 Mio. US-Dollar. Das ist wirklich ein fantastisches, außergewöhnliches Wachstum. Wobei Zoom auch die Kunden mit über 100.000 US-Dollar Umsatz pro Jahr um 136 % steigern konnte, den Kundenkreis mit über zehn Mitarbeitern sogar um 480 %. Was für ein Wachstum!

Die Tendenz könnte weiterhin anhalten: Zumindest regional befinden wir uns im Lockdown. Möglicherweise wird eine neue Mutation des Coronavirus noch für Aufsehen sorgen. Sowie für weiteres Infektionsgeschehen, bei dem Heimarbeits-Lösungen und Videokonferenzen gefragt sein werden. Das könnte ein intakter Nährboden für diese Wachstumsgeschichte sein.

Der generelle Trend könnte sich zudem in der Arbeitswelt verändern. Meetings könnten insgesamt digitaler über Zoom stattfinden. Ja, möglicherweise auch Geschäftsreisen zugunsten digitaler Meetings ausgesetzt werden. Wachstums- und Effektivitätsportal für Unternehmen ist daher durchaus vorhanden, was ein grundsätzlich solides, wenn vielleicht auch nicht mehr so deutlich dreistelliges Wachstum nach sich ziehen könnte. Die Zoom-Aktie bietet daher unternehmensorientiert noch weiteres Potenzial.

Bewertung und Post-COVID-19 …?

Allerdings gibt es natürlich auch eine Kehrseite, sogar bei dieser wachstumsstarken Aktie. Unternehmensorientierte Investoren dürften sich fragen, inwieweit das Momentum nach COVID-19 absacken wird. Wie gesagt: Ein deutlich dreistelliges Wachstum dürfte es nicht mehr geben. Aber möglicherweise Überraschungspotenzial, vielleicht auch negatives. Das sollte man ebenfalls auf dem Schirm haben.

Zudem wird die Zoom-Aktie alles andere als preiswert bewertet: Die aktuelle Marktkapitalisierung beläuft sich auf 107,3 Mrd. US-Dollar. Das Kurs-Umsatz-Verhältnis läge beim letzten Quartalsumsatz bei ca. 35,6. Wobei man den absoluten Wert beziehungsweise die Marktkapitalisierung auch relativ zum Kurs-Umsatz-Verhältnis sehen sollte.

Es gibt zugegebenermaßen noch teurere Wachstumsaktien, allerdings ist die Frage, ob das die Vergleichswerte sein sollten. Günstig ist die Zoom-Aktie jedenfalls nicht, das könnte das weitere Kurspotenzial im nächsten Jahr und speziell nach COVID-19 vielleicht begrenzen.

Zoom-Aktie: Schwierig, schwierig …

Die Ausgangslage der Zoom-Aktie ist daher alles andere als einfach. Der Trend stimmt unternehmensorientiert und es existiert ein weiteres Wachstumspotenzial auch nach COVID-19. Unternehmen schwenken mit den Lösungen in Richtung digitalerer Alltag um. Ein Trend, der zu mehr Effizienz führen könnte.

Allerdings ist die fundamentale Bewertung mindestens eine Baustelle, über die man als Foolisher Investor nachdenken sollte. Preiswert ist die Zoom-Aktie schließlich definitiv nicht. Weder beim Börsenwert noch bei klassischen Kennzahlen einer Wachstumsaktie.

The post Zoom-Aktie: Auch top in 2021?! appeared first on The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Vincent besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Zoom Video Technologies.

Motley Fool Deutschland 2020