Deutsche Märkte öffnen in 47 Minuten
  • Nikkei 225

    28.743,25
    -121,07 (-0,42%)
     
  • Dow Jones 30

    31.496,30
    +572,20 (+1,85%)
     
  • BTC-EUR

    42.287,56
    +573,89 (+1,38%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.017,79
    +74,62 (+7,91%)
     
  • Nasdaq Compositive

    12.920,15
    +196,65 (+1,55%)
     
  • S&P 500

    3.841,94
    +73,47 (+1,95%)
     

Ziele setzen: Hier ist der Weg zu deinen ersten 1.000 Euro Dividende!

Andre Kulpa, Motley Fool beitragender Investmentanalyst
·Lesedauer: 3 Min.
Dividende
Dividende

Es heißt ja, dass nichts über eine gute Schulbildung geht. Denn diese soll schließlich der Schlüssel zu einem anständigen Beruf und einem auskömmlichen Einkommen sein. Gehörst du auch zu den Menschen, die von ihren Eltern so erzogen wurden? Dann war es für dich bestimmt eine Überraschung zu erfahren, dass man auch Einnahmen erzielen kann, ganz ohne dafür arbeiten zu müssen.

Möglich wird so ein passiver Geldstrom zum Beispiel durch Dividendenzahlungen. Und eigentlich hört sich dies auch recht einfach an. Man muss dafür nämlich nur Aktien von Unternehmen erwerben, die regelmäßig eine Gewinnbeteiligung an ihre Aktionäre überweisen. Doch aller Anfang ist schwer und so hat man vielleicht zu Beginn das Gefühl, dass es irgendwie ewig dauert, bis hier eine halbwegs überschaubare Summe an Dividenden zusammenkommt.

Denn anfangs sind die Ausschüttungen, die man von den Firmen erhält, noch nicht ganz so üppig. Erst mit der Zeit können diese sich zum Beispiel durch konstante Steigerungen immer weiter erhöhen. Doch man sollte sich ja immer Ziele setzen. Ein solcher Meilenstein im Leben könnte es beispielsweise sein, insgesamt 1.000 Euro an Dividenden eingenommen zu haben.

Wie könnte es funktionieren?

Es gibt ja immer mehrere Möglichkeiten, um an sein Ziel zu gelangen. Recht einfach ist es in jungen Jahren. Meistens bekommt man ja zum 18. Geburtstag von den Eltern oder den Großeltern eine bestimmte Summe für einen erfolgreichen Start ins Leben geschenkt. Statt sich davon ein schickes Auto oder eine schöne Fernreise zu gönnen, könnte man dieses Geld beispielsweise in Dividendenaktien investieren.

Ich glaube, 10.000 Euro ist hier eine Summe, die man dafür als realistisch ansehen kann. Damit wäre auf jeden Fall schon einmal der Grundstein für ein passives Einkommen aus Dividenden gelegt. Gehen wir weiter von einer durchschnittlichen Dividendenrendite von 2,5 % aus, bedeutet dies, dass du in den ersten zwölf Monaten schon einmal 250 Euro an Dividende dein eigen nennen kannst. Nach weiteren drei Jahren hättest du mit Dividendenzahlungen von insgesamt 1.000 Euro dein Ziel also schon erreicht.

Hast du keine so großzügige Familie, kannst du natürlich auch mit monatlichen Beträgen zum Ziel kommen. Hier würde sich ein Aktiensparplan als Alternative anbieten. Bei einer Sparrate von 250 Euro im Monat hättest du nach drei Jahren und vier Monaten auch insgesamt 10.000 Euro investiert. In diesem Zeitraum hättest du bei unserer angenommenen durchschnittlichen Dividendenrendite von 2,5 % schon rund 365 Euro an Ausschüttungen bekommen.

Jetzt könntest du einfach weitersparen. Dann hättest du nach weiteren zwei Jahren dein Ziel von 1.000 Euro Dividende erreicht. Oder du lässt einfach nur die investierten 10.000 Euro für dich weiterarbeiten. Dann würde es noch rund zweieinhalb Jahre bis zur Zielerreichung dauern.

War das schon alles?

Wie du siehst, sollte es nicht allzu schwer sein, insgesamt 1.000 Euro an Dividende zu erwirtschaften. Doch hier muss das Ende der Fahnenstange noch lange nicht erreicht sein. Stell dir beispielsweise vor, du hättest Dividendenzahler im Depot, die ihre Ausschüttung jedes Jahr auch noch kontinuierlich nach oben schrauben. Damit könnten sich deine Dividendeneinnahmen über die Jahre und Jahrzehnte nämlich exponentiell entwickeln.

Schon bei einer durchschnittlichen jährlichen Steigerung der Ausschüttung zwischen 5 und 10 % sind so über Dekaden durchaus interessante Ergebnisse möglich. Und wenn du hier einmal selbst zum Taschenrechner greifst, wirst du Erstaunliches feststellen. Nämlich, dass auch die ersten 10.000 Euro Dividende in gar nicht so weiter Ferne liegen müssen.

The post Ziele setzen: Hier ist der Weg zu deinen ersten 1.000 Euro Dividende! appeared first on The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Motley Fool Deutschland 2021