Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    15.416,64
    +216,96 (+1,43%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.017,44
    +64,99 (+1,64%)
     
  • Dow Jones 30

    34.382,13
    +360,68 (+1,06%)
     
  • Gold

    1.842,60
    +18,60 (+1,02%)
     
  • EUR/USD

    1,2146
    +0,0062 (+0,51%)
     
  • BTC-EUR

    41.381,77
    +458,25 (+1,12%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.408,51
    +49,95 (+3,68%)
     
  • Öl (Brent)

    65,37
    +1,55 (+2,43%)
     
  • MDAX

    32.141,17
    +445,60 (+1,41%)
     
  • TecDAX

    3.327,80
    +43,22 (+1,32%)
     
  • SDAX

    15.642,43
    +189,34 (+1,23%)
     
  • Nikkei 225

    28.084,47
    +636,46 (+2,32%)
     
  • FTSE 100

    7.043,61
    +80,28 (+1,15%)
     
  • CAC 40

    6.385,14
    +96,81 (+1,54%)
     
  • Nasdaq Compositive

    13.429,98
    +304,99 (+2,32%)
     

Zalando & HelloFresh: Die beiden deutschen Corona-Profiteure besitzen spannende Zukunftsaussichten!

Vincent Uhr, Motley Fool beitragender Investmentanalyst
·Lesedauer: 3 Min.
Zalando-Paket Zalando-Aktie

Zalando (WKN: ZAL111) und HelloFresh (WKN: A16140) besitzen eine spannende Gemeinsamkeit: Beide Aktien zählen ganz klar zum Kreis der Corona-Profiteure. Das bedeutet, dass die vergangenen Wochen, Monate und Quartale eher weniger von operativen Einschränkungen bestimmt gewesen sind, sondern von einer besonders starken Wachstumsgeschichte.

HelloFresh und Zalando haben genau jetzt jedoch auch etwas anderes gemeinsam: Nämlich ein gewisses Momentum und eine spannende Perspektive, was die eigenen Aussichten angeht. Lass uns das im Folgenden einmal ein wenig näher konkretisieren. Keine Frage: An der einen oder anderen Stelle könnte sich durchaus eine Chance abzeichnen. Vielleicht siehst du das ja ähnlich.

HelloFresh: Stärkeres Wachstum, Neubewertung?

Eine erste Aktie, bei der Foolishe Investoren seit einiger Zeit rätseln, wie es weitergeht, ist die von HelloFresh. In Zeiten von COVID-19 und der Pandemie sind die Kochboxen der Renner gewesen. Wird das anhalten? Das ist wiederum die spannende Frage.

Jetzt könnte es jedenfalls eine Antwort auf diese Frage geben: Ja, zumindest in diesem Jahr. Nach sehr soliden vorläufigen Zahlen zum ersten Quartal ist das Management von HelloFresh jetzt optimistischer, was die kommenden Monate angeht. Die Umsätze sollen dabei innerhalb dieses Jahres in einer Spanne zwischen 35 und 45 % klettern. Noch zuvor ist das Management von einem Wachstum in diesem Jahr zwischen 20 und 25 % ausgegangen.

Es könnte natürlich daran liegen, dass wir im Moment weiterhin in der Pandemie feststecken. Damit dürften sich einige Konsumgewohnheiten jedoch weiterhin festigen. Wenn die HelloFresh-Aktie beweisen kann, dass man kein Einmaleffekt ist, so dürfte die fundamentale Bewertung zu günstig sein für die Wachstumsraten. Das Kurs-Umsatz-Verhältnis liegt derzeit schließlich zwischen 2 und 3, je nachdem, welche Zahlen wir in den Fokus rücken. Eine Neubewertung mit einem länger anhaltenden Wachstum scheint jedenfalls möglich.

Zalando: Mittelfristige Prognose einfach der Hit!

Deutlich trend- und plattformstärker könnte womöglich Zalando sein. Der E-Commerce-Akteur hat sich im Modeversandhandel bereits die führende Position innerhalb dieser Nische erarbeitet. Eine starke Marktmacht, die von dem Namen ausgeht, können wir daher gewiss festhalten. Auch hier ist das Wachstum zuletzt überaus stark und deutlich zweistellig gewesen. Ein Momentum, das augenscheinlich weiter anhält.

Das Management von Zalando hat nämlich erst kürzlich die eigenen Prognosen für die nächsten Jahre ausgegeben. Bis zum Jahre 2025 möchte das Management auf ein Gross Merchandise Volume von knapp über 30 Mrd. Euro kommen. Sowie natürlich die eigene Marktmacht weiter ausbauen und insgesamt das Momentum auf der Plattform weiterhin wachstumsstark halten.

Eine Prognose, die Foolishen Investoren natürlich gefallen dürfte. Zumal das Gross Merchandise Volume im letzten Jahr bei ca. 10,7 Mrd. Euro gelegen hat und die Prognosen für das laufende Jahr einen Wert von 13,6 bis 14,1 Mrd. Euro vorsahen. Viel Wachstumspotenzial dürfte daher bei Zalando ebenfalls vorhanden sein. Mit Blick auf die derzeitige Marktkapitalisierung von knapp unter 24 Mrd. Euro bin ich der Meinung: Wir sehen hier erst die Spitze des Eisbergs.

Der Artikel Zalando & HelloFresh: Die beiden deutschen Corona-Profiteure besitzen spannende Zukunftsaussichten! ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Vincent besitzt Aktien von Zalando. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Zalando.

Motley Fool Deutschland 2021