Deutsche Märkte geschlossen

Zalando, Coca-Cola, Nestlé & Co.: Das Problem – die Verbraucher geben weniger Geld aus

Was ist ein mögliches Problem, das die Aktien von Zalando (WKN: ZAL111), Coca-Cola (WKN: 850663) und Nestlé (WKN: A0Q4DC) eint, aber auch noch mehrere gleiche Kandidaten? Eine interessante Frage. Der Fool kommt schnell auf ein Thema: die Inflation. Wobei es bislang einige Aktien innerhalb dieser Aufzählung besser weggesteckt haben als andere.

Blicken wir jedoch heute auf eine repräsentative Umfrage, die zeigt: Die Verbraucher wollen wirklich weniger Geld ausgeben. Das könnte ein größeres Problem für Zalando, Coca-Cola oder Nestlé sein. Schließlich ist das Konsumklima relevant für das Wachstum.

Zalando, Coca-Cola & Nestlé: So viele Menschen wollen sparen!

Genauer gesagt ist es die gewerkschaftsnahe Hans-Böckler-Stiftung, die jetzt die Verbraucherstimmung quantifizieren wollte. Ihren Angaben zufolge wollen rund 39 % der Verbraucher zukünftig bei Lebensmitteln sparen. Ein Problem für Coca-Cola und Nestlé? Ja, möglicherweise. Rund 10 % haben jedoch sogar offengelegt, dass sie bedeutend weniger einkaufen wollten. Was das bedeutet? Na ja, vermutlich viel.

Aber das ist nicht alles. Die Verbraucher sparen offenbar primär bei der Mode. Innerhalb der repräsentativen Umfrage mit 6.200 verschiedenen Personen haben 53 % der Befragten gesagt, dass sie weniger Geld für Bekleidung im Allgemeinen ausgeben möchten. Lebensmittel und Bekleidung: Das sind die Bereiche, in denen sie die Rotstifte ansetzen.

Insofern sind Aktien von Coca-Cola, Zalando oder auch Nestlé gleichermaßen betroffen. Wobei es im Detail darum geht, ob die Verbraucher wirklich weniger Geld ausgeben. Oder aber einfach nur bewusster einkaufen und sich jedoch gewisse Dinge leisten.

Selektiv schauen lohnt sich!

Alleine die Aktien von Zalando, Coca-Cola und Nestlé zeigen, dass es Unterschiede gibt. Bedeutende, wenn du mich fragst. So sind markenstarke Lebensmittelkonzerne noch vergleichsweise schwach um diese potenzielle Bedrohung herumgekommen. Es hat sich gezeigt, dass gerade in Zeiten der Inflation der Preis-Mix für ein Umsatzwachstum geführt hat. Ja, sogar in vielen Fällen stärker, als es gegebenenfalls nachgebende Absätze gegeben hat. Das zeigt: Hier ist Qualität vorhanden.

Wohingegen Zalando und der E-Commerce im Bereich Fashion stärker leiden. Sogar eine Pause vom Wachstum scheint möglich. Deshalb ist die grundsätzliche Problemstellung zwar nicht ganz so verschwunden, aber die Art und Weise, wie die jeweiligen Unternehmen damit umgehen können.

Ein selektiver Blick lohnt sich daher. Wobei generell abzuwarten bleibt, wie sehr sich das Konsumklima noch eintrübt und was das längerfristig mit den Aktien von Coca-Cola, Nestlé oder auch Zalando anstellt.

Der Artikel Zalando, Coca-Cola, Nestlé & Co.: Das Problem – die Verbraucher geben weniger Geld aus ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Vincent besitzt Aktien von Coca-Cola und Zalando. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Zalando und empfiehlt Nestle.

Motley Fool Deutschland 2022

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.