Deutsche Märkte geschlossen

Zalando-Aktie: Ist jetzt der Zeitpunkt zum Einstieg gekommen?

Dennis Zeipert, Motley Fool beitragender Investmentanalyst
·Lesedauer: 3 Min.
Zalando-Paket Zalando-Aktie
Zalando-Paket Zalando-Aktie

Bei Zalando (WKN: ZAL111) laufen die Geschäfte aktuell besser als je zuvor. Passend dazu hat die Aktie vor wenigen Tagen mal wieder ein neues Allzeithoch erreicht. Inzwischen kostet ein Anteilsschein 88 Euro (Stand: 06.11.2020). Allein seit Jahresbeginn hat sich der Aktienkurs damit knapp verdoppelt und die Bewertung des Konzerns auf über 20 Mrd. Euro gesteigert. Aber heißt das auch, dass es inzwischen zu spät ist, um die Aktie zu kaufen? Der Blick auf die Geschäftszahlen kann in dieser Hinsicht Klarheit bringen.

Pandemie beschleunigt das Wachstum

Die Ursache für das Kursfeuerwerk sind die hervorragenden Zahlen, die Zalando in diesem Jahr regelmäßig aus dem Ärmel schüttelt. In den ersten neun Monaten des Jahres konnte Zalando den Umsatz gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 20 % auf 5,4 Mrd. Euro steigern. Noch deutlich schneller ist der Gewinn gestiegen. Je Aktie sind in dem Zeitraum 0,36 Euro übrig geblieben. Im Vorjahr lag das Ergebnis nur bei 0,06 Euro je Aktie. Wenn sich die Entwicklung in dem Tempo fortsetzt, werden schon bald Gewinne von mehreren Euro je Aktie erreicht.

Auch die übrigen Kennzahlen deuten darauf hin, dass das Ergebnis einem klaren Trend folgt. Die Zahl der aktiven Kunden ist im letzten Jahr von 29,5 Mio. auf inzwischen 35,6 Mio. gestiegen. Und die Kunden kaufen im Durchschnitt immer mehr. In diesem Jahr ist die auf zwölf Monate hochgerechnete durchschnittliche Zahl der Bestellungen je aktivem Kunden auf 4,8 gestiegen. Auf den ersten Blick mag das als unwichtiges Detail erscheinen. Aber wenn die Zahl der Kunden rapide zunimmt und die durchschnittliche Zahl der Bestellungen je Kunde ebenfalls steigt, hat das einen massiven Einfluss auf den Umsatz.

Ausblick ein weiteres Mal kräftig angehoben

So kommt es, dass Zalando regelmäßig in der Größenordnung von 20 % wächst und inzwischen Milliardenumsätze verbucht. Gleichzeitig gelingt es Zalando die Kosten unter Kontrolle zu behalten und Skaleneffekte zu nutzen. Daher steigt der Gewinn so viel schneller als der Umsatz.

Die deutlich besser als erwartet ausgefallene Performance hat dazu geführt, dass Zalando die Prognose für das Gesamtjahr ein weiteres Mal deutlich angehoben hat. Aktuell erwartet Zalando für das Gesamtjahr ein bereinigtes EBIT von 375 bis 425 Mio. Euro. Offensichtlich erwartet Zalando ein sehr starkes viertes Quartal. Denn nach den ersten drei Quartalen lag das bereinigte EBIT bei nur 231,5 Mio. Euro. Im gesamten Geschäftsjahr 2019 lag das bereinigte EBIT bei 224,9 Mio. Euro. Damit dürfte sich das Ergebnis im besten Fall gegenüber dem Vorjahr annähernd verdoppeln.

Aktienkurs bereits in schwindelerregender Höhe

Trotz der soliden Performance ist es schwierig, sich vorzustellen, dass die Aktie in naher Zukunft noch sehr viel weiter steigen kann. Zieht man den Gewinn des letzten Jahres als Maßstab heran, liegt das Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) bei mehr als 187! Allerdings muss man auch berücksichtigen, dass der Gewinn extrem schnell wächst. Doch auch wenn der Gewinn das Niveau des Vorjahres von 0,40 Euro je Aktie erreicht, läge der Jahresgewinn nur bei 0,76 Euro je Aktie.

Das KGV wäre dann mit 115 immer noch extrem hoch. Damit die Aktie von diesem Niveau noch weiter steigen kann, muss Zalando in den kommenden Quartalen und Jahren weiter stark steigende Gewinne erwirtschaften. Jede verfehlte Prognose wird bei solch einer Bewertung sicher mit einem steilen Kurssturz bestraft und könnte dann aber eine interessante Einstiegsgelegenheit bieten.

The post Zalando-Aktie: Ist jetzt der Zeitpunkt zum Einstieg gekommen? appeared first on The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Dennis Zeipert besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Zalando.

Motley Fool Deutschland 2020