Deutsche Märkte öffnen in 7 Minuten

Zalando-Aktie: Trotz Corona zum neuen Allzeithoch!

Caio Reimertshofer, Motley Fool beitragender Investmentanalyst

Die Aktie von Zalando (WKN: ZAL111) ist nach der Bekanntgabe der Zahlen zum ersten Quartal 2020 hochgegangen und sogar zu einem neuen Allzeithoch vorgerückt. Das neue Hoch betrug zwischenzeitlich 53,72 Euro je Stück (Stand: 07.05.2020). Zum Zeitpunkt des Verfassens dieses Artikels hat die Euphorie ein wenig nachgelassen und die Aktie notiert knapp darunter.

Aber immerhin: Seit dem Coronacrash gegen Mitte März (Schlusskurs: 23.03.2020) hat die Zalando-Aktie eine Rallye hingelegt und mit dem neuen Allzeithoch um satte 82,1 % zugelegt. Definitiv beeindruckend.

Obwohl das Coronavirus auch für Zalando negative Auswirkungen hat, scheint es das Wachstum des E-Commerce-Akteurs im Modebereich anzufeuern. Immerhin war zu beobachten, dass das Engagement von Personen auf Onlineplattformen aufgrund der Ausgangsbeschränkungen generell zugenommen hat.

Dabei ist gerade der Modebereich im E-Commerce ein Bereich, der von Haus aus stark wächst. Durch geschlossene Geschäfte und Boutiquen dürften also auch mehrere neue Kunden den Weg zu Zalando gefunden haben. Dieses erhöhte Engagement könnte der Zalando-Aktie auch zukünftig zugutekommen.

Negative Folgen von Covid-19

Zalando vermeldet zwar, dass die Nachfrage im März aufgrund der staatlich angeordneten Ausgangsbeschränkungen stark eingebrochen ist. Allerdings ist man mit starkem Wachstum im Januar und Februar in das Jahr gestartet. Bevor wir uns wichtige Leistungsindikatoren genauer ansehen, ist noch zu sagen, dass das Coronavirus durchaus negative finanzielle Folgen für Zalando hat.

Wie beschrieben ist die Nachfrage ab März stark zurückgegangen. Das dämpfte das Wachstum von GMV (Gross Merchandise Volume; Bruttowarenvolumen) und Umsatz. Durch die niedriger als erwarteten Umsätze und eine außerplanmäßige Abschreibung auf Vorräte infolge der überarbeiteten Umsatzprognose für die aktuelle Saison rutschte das bereinigte EBIT (Ergebnis vor Zinsen und Steuern) im ersten Quartal tief ins Minus. Dieses liegt bei minus 98,6 Mio. Euro.

Trotz Corona wächst Zalando weiter

Nichtsdestotrotz hält das Wachstum von Zalando bei wichtigen Leistungsindikatoren an. Immer mehr Unternehmen melden sich bei Zalandos Partnerplattform an, bei der Zalando als Handelsplattform auftritt, anstatt selbst die Waren zu verkaufen. Außerdem ist die Anzahl an aktiven Benutzern weiter gestiegen und liegt für das erste Quartal bei knapp 32 Mio. (plus 17,2 %).

Zusammen mit gestiegenen Besuchen der Website (plus 23,1 %) und einer erhöhten Anzahl an Bestellungen (plus 17,9 %) unterstreicht das die Tatsache, dass Zalando immer bekannter und beliebter bei Konsumenten wird. Sogar die Anzahl von Bestellungen je aktiver User ist um 5,1 % auf 4,7 Bestellungen gestiegen.

Trotz gedämpftem Wachstum im März ist das Bruttowarenvolumen um 13,9 % auf 2 Mrd. Euro gestiegen. Der Umsatz ist – gerade noch so – mit 10,6 % zweistellig auf etwa 1,6 Mrd. Euro gewachsen. Interessant ist dabei, dass der Rest von Europa mit 12,6 % wesentlich mehr zugenommen hat als die DACH-Region mit 6,7 %.

Fazit

Das Coronavirus fordert auch von Zalando seinen Tribut, was sich ganz offensichtlich an der Entwicklung des bereinigten EBIT ablesen lässt. Trotzdem wachsen wichtige Leistungsindikatoren nach wie vor zweistellig, was die Wachstumspläne von Zalando unterstreicht. Das dürfte bisherigen Zalando-Gegner ebenso aufzeigen, dass das Geschäftsmodell robuster zu sein scheint, als oft gedacht.

Umso gespannter ist man nun auf das zweite Quartal, wo Januar und Februar als noch positive Monate keine Rolle spielen. Hier steht Zalando gewissermaßen vor einer Feuerprobe, obwohl man jetzt noch nicht sagen kann, wie lange das Coronavirus tatsächlich noch grassiert.

Für mich steht jedoch fest, dass Zalando auch weiterhin neue Kunden anziehen und weiter wachsen wird. Möglicherweise schlummert weiteres Extrawachstum erst in unbestimmter Zukunft, falls tatsächlich einige Einzelhändler aufgrund von Corona die Geschäfte schließen müssen. Als Langzeitinvestment ist die Zalando-Aktie in meinen Augen auf jeden Fall sehr spannend.

The post Zalando-Aktie: Trotz Corona zum neuen Allzeithoch! appeared first on The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Caio Reimertshofer besitzt Aktien von Zalando. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Zalando.

Motley Fool Deutschland 2020