Deutsche Märkte öffnen in 5 Stunden 5 Minuten
  • Nikkei 225

    30.156,48
    +484,78 (+1,63%)
     
  • Dow Jones 30

    31.961,86
    +424,51 (+1,35%)
     
  • BTC-EUR

    41.683,20
    +571,29 (+1,39%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.012,70
    -2,22 (-0,22%)
     
  • Nasdaq Compositive

    13.597,97
    +132,77 (+0,99%)
     
  • S&P 500

    3.925,43
    +44,06 (+1,14%)
     

Zalando-Aktie: Was macht der Großinvestor denn da?!

Vincent Uhr, Motley Fool beitragender Investmentanalyst
·Lesedauer: 2 Min.
Zalando HQ Zalando-Aktie
Zalando HQ Zalando-Aktie

Die Zalando-Aktie (WKN: ZAL111) ist zuletzt eine trend- und wachstumsstarke E-Commerce-Geschichte aus dem deutschsprachigen Raum gewesen. Insbesondere in Zeiten von COVID-19 konnte das Wachstum ausgebaut werden. Womöglich winkt eine mittel- bis langfristig bessere Perspektive, da der stationäre Einzelhandel bedingt durch Lockdowns ausgeblendet gewesen ist. Das könnte zu einer Verschiebung der Marktkonzentration führen.

Sollte man als Investor an dieser Erfolgsgeschichte der Zalando-Aktie teilhaben? Eine Frage, die sich jeder Investor selbst stellen kann. Ein größerer Investor begeht jetzt jedenfalls einen mindestens komischen Schritt. Zeit, dass wir diese Maßnahme mal ein wenig Foolish einordnen.

Zalando-Aktie: Kinnevik schüttet Aktien aus!

Wie wir jetzt mit Blick auf die Investor-Relations-Seiten von Zalando feststellen können, gibt es eine Mitteilung, die Investoren mit Sicherheit interessieren könnte. Sinngemäß heißt es im Titel, dass das Management die neuen Investoren begrüße. Aber, Moment mal, welche neuen Investoren denn?

Eine Frage, die wir mit Blick in die Mitteilung natürlich beantworten können. Thema dieses Artikels beziehungsweise der Unternehmensmeldung ist, dass der Großinvestor Kinnevik die Zalando-Aktien an die eigenen Aktionäre ausschütten will. Oder, anders ausgedrückt: Die Investoren hinter Kinnevik selbst werden zukünftig sehr direkte Investoren der Zalando-Aktie. Das dürfte den Kreis der Investoren natürlich bedeutend erweitern.

Das Management von Zalando verweist im Rahmen dieser Mitteilung auf eine langjährige, wertschöpfende Partnerschaft mit dem Großinvestor, die auch den Börsengang umfasst hat. Man sei dankbar für die Unterstützung und die Bereitschaft, in einer frühen Phase sehr direkt zu investieren. Falls dich ein wenig Melancholie bei dem Wortlaut beschleicht: Ja, sinngemäß wird hier ausgedrückt, dass Kinnevik selbst zukünftig keine Zalando-Aktien mehr besitzt.

Wirklich überraschend kommt dieser Schritt eigentlich nicht. Immerhin hat Kinnevik zuletzt immer mal wieder seine Beteiligung an der Zalando-Aktie reduziert, zuletzt beispielsweise im Sommer des Jahres 2020. Das zeigt: Faktisch handelt es sich um einen Ausstieg, der bloß als Weitergabe erfolgt. Das dürfte den Kurs der Aktie nicht so stark belasten.

Was Foolishe Investoren jetzt denken dürfen

Na klar sind die Start-up-Tage der Zalando-Aktie vorbei und das könnte ein Grund sein, weshalb Kinnevik sich immer mehr zurückzieht. Weniger interessant wird die Zalando-Aktie dadurch für Foolishe Investoren allerdings nicht. Immerhin nehmen Wachstum, Ökosystem und Momentum womöglich gerade erst an Fahrt auf. Zumal der E-Commerce-Trend für ein weiteres Wachstum spricht.

Mit einer Marktkapitalisierung in Höhe von 25,7 Mrd. Euro wirkt Zalando für mich außerdem nicht zu überbewertet. Ich halte daher, zugegebenermaßen nicht als Großinvestor, weiterhin an meinen Zalando-Aktien fest. Denn ich bin überzeugt: Hier lauert langfristig noch ein sehr solides Renditepotenzial. Das faktische Trennen von Großinvestor Kinnevik überbewerte ich daher definitiv nicht.

The post Zalando-Aktie: Was macht der Großinvestor denn da?! appeared first on The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Vincent besitzt Aktien von Zalando. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Zalando.

Motley Fool Deutschland 2021