Deutsche Märkte öffnen in 2 Stunden 32 Minuten

Die Zalando-Aktie könnte im Weihnachtsgeschäft wieder einmal richtig durchstarten!

·Lesedauer: 2 Min.
Zalando-Paket Zalando-Aktie
Zalando-Paket Zalando-Aktie

Die Zalando-Aktie (WKN: ZAL111) könnte im vierten Quartal einmal wieder mächtig durchstarten. Das liegt einerseits an dem sowieso vergleichsweise hohen Volumen, das das Vorweihnachtsquartal mit sich bringt. Im letzten, vierten Quartal des Jahres 2020 kletterte der Umsatz schließlich auf über 2,57 Mrd. Euro, was einem Plus von 29,6 % im Jahresvergleich entsprach. Möglicherweise gibt es erneut einen volumenstarken Zeitraum.

Allerdings rechnet das Management weiterhin mit einem Umsatzwachstum zwischen 26 und 31 % in diesem gesamten Geschäftsjahr 2021. Das heißt, dass sich das relative Wachstum nach einer absolut starken ersten Jahreshälfte bei der Zalando-Aktie verlangsamen könnte.

Trotzdem bin ich der Meinung: Es könnte einen leichten Überraschungseffekt geben. Riskieren wir einen Blick auf die sich verändernde Ausgangslage seit der letzten Bestätigung der Prognose. Das Coronavirus führt erneut zu einer besonderen Situation.

Zalando-Aktie: Erneut der Corona-Effekt?

Wie wir mit Blick auf Fallzahlen und Inzidenzen jedenfalls feststellen können, befinden wir uns erneut in einer stärkeren Phase der Pandemie. Das führt inzwischen außerdem dazu, dass das Einkaufen lediglich mit Nachweisen über den Impf- oder Genesenen-Status in vielen Fällen möglich ist. Gerade bei der Bekleidung dürfte das im Regelfall die derzeitige Handlungspraxis sein.

Entsprechend könnte es, auch mit Blick auf die gesundheitlichen Risiken während dieser Pandemie-Phase, wahrscheinlich sein, dass viele Verbraucher im vierten Quartal erneut das Online-Shoppen gegenüber dem stationären Einzelhandel bevorzugen. Möglicherweise mit dem Effekt für die Zalando-Aktie als Fashion-E-Commerce-Akteur in Europa, dass es erneut einen Peak beim Volumen gibt.

Ein solches Szenario könnte jetzt sogar neues Futter erhalten. Nach Schätzungen des Branchenverbandes HDI könnte sich der fehlende Umsatz der stationären Einzelhändler im Dezember auf 5,5 Mrd. Euro belaufen. Möglicherweise zeigen genau solche Zahlen, dass der Onlinehandel in diesem Jahr 2022 und im Vorweihnachtsgeschäft erneut vor einem signifikanten Boom steht. Und entsprechend auch die Zalando-Aktie im Fashion-Segment.

Prognose könnte trotzdem realistisch sein

Trotzdem könnte die Prognose von einem leicht unterproportionalen Wachstum im vierten Quartal bei der Zalando-Aktie realistisch bleiben. Im Endeffekt haben wir bereits gesehen, dass der Vorjahreswert beim Umsatz mit 2,57 Mrd. Euro ebenfalls vergleichsweise hoch gewesen ist. Mit einem Umsatzwachstum von 20 %, was ich einfach mal aus der Luft gegriffen habe, könnte der Fashion-E-Commerce-Akteur jedoch umsatzseitig die Marke von 3 Mrd. Euro in einem einzelnen Quartal erstmals hinter sich lassen.

Wir können daher gespannt sein, wie das Vorweihnachtsgeschäft bei der Zalando-Aktie abläuft. Fest steht jedenfalls: Die Ausgangslage in der Pandemie hat sich nicht verändert. Hohe Fallzahlen und Einschränkungen könnten dem Onlinehandel Rückenwind bescheren. Ob sich das besonders stark oder über den Erwartungen auf das Wachstum auswirkt, das müssen wir abwarten.

Der Artikel Die Zalando-Aktie könnte im Weihnachtsgeschäft wieder einmal richtig durchstarten! ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Vincent besitzt Aktien von Zalando. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Zalando.

Motley Fool Deutschland 2021

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.