Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    15.693,27
    +122,05 (+0,78%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.126,70
    +30,63 (+0,75%)
     
  • Dow Jones 30

    34.479,60
    +13,36 (+0,04%)
     
  • Gold

    1.879,50
    -16,90 (-0,89%)
     
  • EUR/USD

    1,2107
    -0,0071 (-0,58%)
     
  • BTC-EUR

    30.527,46
    +958,79 (+3,24%)
     
  • CMC Crypto 200

    924,19
    -17,62 (-1,87%)
     
  • Öl (Brent)

    70,78
    +0,49 (+0,70%)
     
  • MDAX

    34.017,59
    +246,32 (+0,73%)
     
  • TecDAX

    3.475,38
    +31,96 (+0,93%)
     
  • SDAX

    16.401,63
    +145,48 (+0,89%)
     
  • Nikkei 225

    28.948,73
    -9,83 (-0,03%)
     
  • FTSE 100

    7.134,06
    +45,88 (+0,65%)
     
  • CAC 40

    6.600,66
    +54,17 (+0,83%)
     
  • Nasdaq Compositive

    14.069,42
    +49,09 (+0,35%)
     

Zalando-Aktie: Der falsche Fokus

·Lesedauer: 3 Min.
Zalando-Paket Zalando-Aktie

Schnell, was ist die Zalando-Aktie (WKN: ZAL111) für dich? Neben Begriffen wie eine große Chance oder ein zu großes Risiko können wir uns wohl auf einen Kompromiss einigen: Es handelt sich bei den Anteilsscheinen des E-Commerce-Akteurs um eine Wachstumsaktie.

Natürlich spielen mit Blick auf den fortgeschrittenen Stand des Wachstums auch Ergebnisse eine wichtige Rolle. Entsprechend ist das Ergebnis vor Zinsen und Steuern eine wichtige Kennzahl, die bei der Zalando-Aktie von Bedeutung ist. Wesentlich sind jedoch noch die Gross Merchandise Volumina und auch die Umsätze, die deutlich zweistellige Zuwächse zuletzt hingelegt haben. Das erkennen wir auch mit Blick auf die Prognosen, die beispielsweise vonseiten des Managements ein Wachstum des GMV in Aussicht stellen.

Wie auch immer: Erst kürzlich habe ich einen interessanten Artikel zur Zalando-Aktie gelesen, wo es inhaltlich zunächst um die Managergehälter ging. Für mich hat sich dabei gezeigt: Einige Redakteure und Analysten nehmen möglicherweise einen falschen Fokus ein, wenn es um die Bewertung dieser Chance geht. Aber entscheide selbst nach unserer Argumentationskette.

Zalando-Aktie: Der falsche Fokus

Die Managergehälter hinter der Zalando-Aktie sind erneut Thema gewesen. Unter anderem die Vorstandszahlungen, die mit hohen Aktien-Boni verknüpft gewesen sind, spalten derzeit die Nation. Ein mittleres zweistelliges Millionengehalt bei einem vergleichsweise geringen Basis-Salär ist möglicherweise zu viel. Wobei die Boni natürlich für gewisse Erfolge gezahlt werden. Man könnte den Spieß daher auch umdrehen und sagen: Entweder haben die Verantwortlichen einen hervorragenden Job gemacht. Oder aber Aufsichtsrat und Investoren haben beim Absegnen der Vergütungen zu wenig Vertrauen besessen, als sie diese Zahlen abgewinkt haben.

Wie auch immer: Ein neues Gesetz schreibt zukünftig sowieso eine Deckelung vor. Zukünftig sollen im Fall des E-Commerce-Akteurs die maximalen Jahresgehälter bei 15,75 Mio. Euro liegen. Natürlich ist auch das noch eine Stange Geld, aber weniger als die zuletzt kolportierten Zahlungen. Das wiederum hat zuletzt dazu geführt, dass medial die Diskussion eröffnet worden ist, ob die Vergütungen gerechtfertigt sind oder eben nicht. Der E-Commerce-Akteur sei schließlich nicht profitabel und die Aktionäre würden die Quittung letztendlich bezahlen. Faktisch natürlich richtig, hohe Vorstandsgehälter belasten schließlich die Ergebnisse.

Als Foolisher Investor (übrigens auch der Zalando-Aktie) frage ich mich jedoch: Sollte es jetzt um den Blickwinkel auf Ergebnisse gehen, wenn wir über das Gehalt der Manager sprechen? Oder sind womöglich eher die Wachstumsraten entscheidend? Immerhin: Hohe Bonuszahlungen sprechen für einen Erfolg, was wir zuletzt in einem überaus deutlichen, zweistelligen Wachstum gesehen haben. Für mich ist das das Eigentliche, was zählt.

Für mich geht es um das Wachstum

Es ist natürlich sinnvoll, die Höhe der Gehälter in gewisser Weise zu begrenzen, das dürfte auch auf die Zalando-Aktie zutreffen. Immerhin wollen wir als Investoren früher oder später Ergebnisse sehen. Wenn ich jedoch das Wachstum in den Fokus rücke, so erkenne ich: Das Management hat zuletzt offenbar Top-Arbeit geleistet. Für mich ist das, wie gesagt, das Wichtigste, worum es zum jetzigen Zeitpunkt geht. Die Diskussion um die Managergehälter sind hingegen nebensächliches Rauschen.

Der Artikel Zalando-Aktie: Der falsche Fokus ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Vincent besitzt Aktien von Zalando. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Zalando.

Motley Fool Deutschland 2021