Deutsche Märkte geschlossen
  • Nikkei 225

    29.639,40
    -200,31 (-0,67%)
     
  • Dow Jones 30

    34.764,82
    +506,50 (+1,48%)
     
  • BTC-EUR

    38.064,65
    +997,89 (+2,69%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.119,18
    +10,26 (+0,92%)
     
  • Nasdaq Compositive

    15.052,24
    +155,40 (+1,04%)
     
  • S&P 500

    4.448,98
    +53,34 (+1,21%)
     

Zalando-Aktie dippt weiter! Für mich: Ein Nachkauf

·Lesedauer: 2 Min.
Zalando-Paket Zalando-Aktie

Die Zalando-Aktie (WKN: ZAL111) ist derzeit mächtig dabei zu dippen. Mit Blick auf den aktuellen Aktienkurs in Höhe von 93,76 Euro (30.07.2021, maßgeblich für alle aktuellen Kurse und fundamentalen Kennzahlen) erkennen wir, dass ein Aktienkurs von über 100 Euro inzwischen in weite Ferne gerückt ist. Seit dem Rekordhoch bei ca. 105,90 Euro liegt das Minus bei ca. 11,5 %. Wenig ist das natürlich nicht.

Macht das die Zalando-Aktie jetzt attraktiv? Grundsätzlich könnte das natürlich der Fall sein. Riskieren wir weiterhin einen Blick auf die Faktoren, die dafür relevant sind. Beziehungsweise die zeigen könnten: Ja, der E-Commerce-Akteur ist zu günstigeren Konditionen möglicherweise immer eine interessante Option.

Zalando-Aktie: Das Gesamtpaket verspricht Wachstum

Wenn ich jedenfalls auf die Zalando-Aktie blicke, so erkenne ich heute schon einen großen Kosmos, der jedoch ebenfalls noch wachsen kann. Leider können wir noch nicht auf die Zahlen für das zweite Quartal blicken. Aber auch im ersten Quartal erkennen wir mit einer Nutzerbasis in Höhe von 42 Mio. dass das Ökosystem stark ist. Auch dass die durchschnittlichen Bestellungen je Kunde zuletzt bei durchschnittlich ca. 5 liegen, zeigt, dass mehr Verbraucher konsequent auf den Onlineweg setzen, um ihre Kleidung zu kaufen. Eine starke Basis, die jedoch weiterwachsen kann.

Über allem steht die Frage bei der Zalando-Aktie: Wie groß kann das Ökosystem auch mit Blick auf das Warenvolumen noch werden? Die zuletzt ausgewiesenen 2,24 Mrd. Euro Umsatz sowie das Gross Merchandise Volume von 3,2 Mrd. Euro dürfte erst eine Zwischenetappe sein. Bei der Frage, wie groß das Warenvolumen werden kann, gibt der E-Commerce-Akteur zumindest eine Antwort.

Das Management rechnet weiterhin mit einem Warenvolumen von 30 Mrd. Euro bis zum Geschäftsjahr 2025. Ein ambitioniertes Ziel, das auf Basis des 2020er Gross Merchandise Volume von knapp über 10 Mrd. Euro eine Verdreifachung vorsehen könnte. Alleine wenn wir diese Zahlen würdigen, so erkennen wir: Die jetzige operative Ausgangslage der Zalando-Aktie ist wirklich erst die Spitze eines größeren Eisbergs.

Auch die Marktkapitalisierung ist weiterhin interessant

Die Zalando-Aktie kommt derzeit außerdem auf eine Marktkapitalisierung in Höhe von 24,7 Mrd. Euro. Gemessen an einem Kurs-Umsatz-Verhältnis von ca. 2,5 könnte das Bewertungsmaß vergleichsweise günstig sein. Wie gesagt: Zumindest wenn Investoren die Vision und Prognosen des E-Commerce-Akteurs teilen.

Ein Dip bei der Zalando-Aktie ist daher für mich vor allem deshalb interessant, weil der E-Commerce-Akteur beim Wachstum nicht am Limit ist. Im Endeffekt ist lediglich das Bewertungsmaß günstiger. Bei einer Aktie, bei der es operativ eigentlich ziemlich rundläuft. Und bei der Wachstum und das Ökosystem sich langfristigorientiert noch überaus positiv entwickeln dürften.

Der Artikel Zalando-Aktie dippt weiter! Für mich: Ein Nachkauf ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Vincent besitzt Aktien von Zalando. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Zalando.

Motley Fool Deutschland 2021

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.