Deutsche Märkte schließen in 3 Stunden 41 Minuten
  • DAX

    13.244,07
    +117,10 (+0,89%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.498,88
    +35,84 (+1,03%)
     
  • Dow Jones 30

    29.591,27
    +327,79 (+1,12%)
     
  • Gold

    1.809,00
    -28,80 (-1,57%)
     
  • EUR/USD

    1,1869
    +0,0024 (+0,20%)
     
  • BTC-EUR

    16.102,74
    +521,60 (+3,35%)
     
  • CMC Crypto 200

    376,12
    +14,69 (+4,06%)
     
  • Öl (Brent)

    43,60
    +0,54 (+1,25%)
     
  • MDAX

    29.025,20
    +26,62 (+0,09%)
     
  • TecDAX

    3.038,00
    -16,04 (-0,53%)
     
  • SDAX

    13.568,53
    +19,50 (+0,14%)
     
  • Nikkei 225

    26.165,59
    +638,22 (+2,50%)
     
  • FTSE 100

    6.392,15
    +58,31 (+0,92%)
     
  • CAC 40

    5.557,33
    +65,18 (+1,19%)
     
  • Nasdaq Compositive

    11.880,63
    +25,66 (+0,22%)
     

Zahl der Verkehrstoten im August wegen Corona um knapp 13 Prozent gesunken

·Lesedauer: 1 Min.
Verkehrsunfall auf einer Autobahn
Verkehrsunfall auf einer Autobahn

Die Zahl der Verkehrstoten in Deutschland ist im August wegen des Corona-bedingt niedrigeren Verkehrsaufkommens um knapp 13 Prozent im Vergleich zum Vorjahresmonat gesunken. Im August 2020 starben 279 Menschen bei Verkehrsunfällen, wie das Statistische Bundesamt am Freitag mitteilte. Das waren 41 Menschen weniger als im August 2019. Die Zahl der Verletzten sank im August 2020 gegenüber dem Vorjahresmonat um 6,1 Prozent auf 34.100.

Zwischen Januar und August 2020 erfasste die Polizei insgesamt 1,5 Millionen Straßenunfälle. Das waren rund 16 Prozent weniger als im Vorjahreszeitraum. Insgesamt kamen in den ersten acht Monaten dieses Jahres 1840 Menschen bei Verkehrsunfällen ums Leben - ein Minus von fast elf Prozent gegenüber den ersten acht Monaten 2019. Seit Jahresbeginn wurden zudem 15,7 Prozent weniger Menschen bei Verkehrsunfällen verletzt als im Vorjahreszeitraum. 

Die Statistiker führten diese Entwicklungen auf das durch die Corona-Pandemie bedingte geringere Verkehrsaufkommen zurück.

ald/cha