Deutsche Märkte geschlossen

Yoon nimmt als erster südkoreanischer Präsident an Nato-Gipfel teil

SEOUL (dpa-AFX) - Südkoreas Präsident Yoon Suk Yeol ist zur Teilnahme am Nato-Gipfeltreffen nach Spanien abgeflogen. Yoon, der erst seit dem 10. Mai im Amt ist, nimmt in dieser Woche in Madrid als erstes südkoreanisches Staatsoberhaupt an einem Gipfel des Verteidigungsbündnisses teil. Südkorea gehört zur Gruppe der "weltweiten Partner" der Nato. Er erwarte, "ein umfassendes Netz mit der Nato und anderen gleichgesinnten Partnern aufzubauen, um unsere Wirtschaft, Sicherheit und Solidarität zu schützen, die auf unseren gemeinsamen liberal-demokratischen Werten beruht", hieß es am Montag auf Yoons Twitter-Account.

Während der Krieg in der Ukraine das beherrschende Gipfel-Thema sein wird, wird damit gerechnet, dass Yoon auch um stärkere Unterstützung für die Bemühungen um den Abbau des nordkoreanischen Atomwaffenprogramms werben will. Laut seinem Büro wird sich Yoon am Mittwoch in Madrid auch mit US-Präsident Joe Biden und dem japanischen Ministerpräsidenten Fumio Kishida treffen. Es wird das erste derartige Dreier-Treffen der USA mit ihren beiden wichtigen asiatischen Bündnispartnern seit dem September 2017 sein.

Das Präsidialamt in Seoul hatte vor der Abreise Yoons angekündigt, Südkorea wolle eine Vertretung am Nato-Hauptquartier in Brüssel einrichten.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.