Deutsche Märkte schließen in 7 Stunden 24 Minuten
  • DAX

    15.375,61
    -24,04 (-0,16%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.021,16
    -13,09 (-0,32%)
     
  • Dow Jones 30

    34.777,76
    +229,26 (+0,66%)
     
  • Gold

    1.835,40
    +4,10 (+0,22%)
     
  • EUR/USD

    1,2146
    -0,0022 (-0,18%)
     
  • BTC-EUR

    48.184,66
    +120,46 (+0,25%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.553,20
    +117,42 (+8,18%)
     
  • Öl (Brent)

    65,31
    +0,41 (+0,63%)
     
  • MDAX

    32.455,40
    -209,62 (-0,64%)
     
  • TecDAX

    3.387,33
    -40,25 (-1,17%)
     
  • SDAX

    16.076,32
    +34,32 (+0,21%)
     
  • Nikkei 225

    29.518,34
    +160,52 (+0,55%)
     
  • FTSE 100

    7.139,90
    +10,19 (+0,14%)
     
  • CAC 40

    6.376,45
    -9,06 (-0,14%)
     
  • Nasdaq Compositive

    13.752,24
    +119,44 (+0,88%)
     

Ynvisible Interactive Inc. stellt Prognose eines starken vierten Quartals 2020, veranstaltet Webinar für die finanziellen Aussichten und meldet neue Partnerschaft für Herstellung von Elektronik

·Lesedauer: 8 Min.
  • Umsätze im vierten Quartal 2020 bei 142.374 CAD und damit fast doppelt so hoch wie im zweiten Quartal 2020; bereinigte Gesamteinnahmen im vierten Quartal voraussichtlich bei 472.167 CAD im Vergleich zu 357.733 CAD im 3. Quartal;

  • Prognostizierte kumulative Einnahmen für 2020 bei 1.236.000 CAD;

  • Prognosen spiegeln die Investitions- und Wachstumsstrategie vollumfänglich wider;

  • Michael Robinson, CEO, Ynvisible Interactive Inc. moderiert ein Financial Update Webinar am 28. April 2021;

  • Ynvisible Interactive Inc. und ALMAX Electronic Interface Solutions unterzeichneten eine Übertragungsvereinbarung für die kommerzielle Produktion eines Temperaturschwellenanzeigers in Nordamerika und China.

Ynvisible Interactive Inc. (das „Unternehmen" oder „Ynvisible") (TSXV: YNV, OTCQB: YNVYF, FRA: 1XNA) gibt erfreut die folgende aktuelle Unternehmensentwicklung bekannt (alle Dollarbeträge in kanadischen Dollar, CAD):

Diese Pressemitteilung enthält multimediale Inhalte. Die vollständige Mitteilung hier ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20210419006012/de/

Reported Income 2018-2020 (Graphic: Business Wire)

Ynvisible prognostiziert folgende Finanzergebnisse für den Zeitraum vom 1. Oktober 2020 bis 31. Dezember 2020 („Q4") im Vergleich zum unmittelbar vorangehenden Berichtszeitraum vom 1. Juli 2020 bis 30. September 2020 („Q3") und dem Zeitraum vom 1. April 2020 bis 30. Juni 2020 („Q2"):

  • Für das Q4 prognostiziert das Unternehmen Umsätze von 142.374 CAD und Umsatzkosten von 85.184 CAD im Vergleich zu ausgewiesenen Umsätzen von 108.442 CAD im Q3 und Umsatzkosten im Q3 von 90.750 CAD. Im Q2 lagen die Umsätze bei 77.264 CAD und die Umsatzkosten bei 33.093 CAD.

  • Die Betriebskosten liegen im vierten Quartal voraussichtlich bei 1.400.000 CAD im Vergleich zu 1.125.119 CAD im Q3 und 1.312.900 CAD im Q2.

  • Die bereinigten Einnahmen aus anderen Quellen, einschließlich von der EU kofinanzierter Projektzuschüsse, werden im Q4 voraussichtlich 472.159 CAD betragen, verglichen mit 357.733 CAD im Q3 und 300.791 CAD, die im Q2 ausgewiesen wurden.

Das Unternehmen verzeichnet weiterhin einen stetigen Zuwachs bei den Einnahmen aus dem Kundengeschäft. Angesichts der heute gemeldeten finanziellen Prognosen sollten die kumulativen Umsatzerlöse des Unternehmens für 2020 bei 1.236.000 CAD liegen.

„In unseren Prognosen wird berücksichtigt, dass die Umsatzerlöse von Ynvisible für 2020 aus einer Mischung aus finanzierter Forschung, Entwicklung, Prototyperstellung und vertraglichen Herstellungsdiensten stammen. Dies bietet einen einheitlichen Überblick über unsere Investitions- und Wachstumsstrategie als aufstrebendes Technologieunternehmen", kommentierte Darren Urquhart, CFO von Ynvisible.

„Im Jahr 2020 wurden kühne betriebliche Maßnahmen ergriffen, um die Umstellung von einer vorwiegend auf Vertragsforschung ausgerichteten Organisation auf einen integrierten Hersteller und Lösungsanbieter mit einem dedizierten Vertriebsteam zu verwirklichen", ergänzte Michael Robinson, CEO von Ynvisible.

„Wenn wir unseren von der EU finanzierten Verpflichtungen nachkommen, erhalten wir Einnahmen aus Entwicklung, Prototyperstellung und Auftragsfertigungsdiensten, die kurzfristig weiter ansteigen. Unser Fokus liegt weiterhin auf wiederkehrenden Umsatzerlösen, die auf ausgezeichnetem Kundendienst beruhen, indem wir unsere in ganz Amerika ansässigen Kunden besser betreuen, um die Display-Technologie von Ynvisible in die Erfüllung der Nachfrage nach differenzierten und wertsteigernden IoT-Lösungen zu integrieren", so Robinson weiter.

„Unsere Übernahme von Consensum und rDot 2019 und in der ersten Jahreshälfte 2020 haben in der zweiten Jahreshälfte 2020 Früchte getragen. Wir konzentrierten uns darauf, Kundenbeziehungen auszuweiten, Entwicklungs- und Prototypverträge zu gewinnen und unseren Betrieb vertikal zu verbinden. Dies sind die wichtigen Grundlagen für ein fortgesetztes Umsatzwachstum und wiederkehrende Einnahmen in den Jahren 2021, 2022 und darüber hinaus", so Jani-Michael Kuusisto, Sr. VP von Ynvisible Ventures. „Ferner ermöglichen EU-finanzierte Aufträge uns die Verstärkung wichtiger Partnerschaften im Umfeld und gleichzeitig eine Pipeline mittel- und langfristiger Innovationen."

Die hier genannten Richtwerte wurden von der Geschäftsleitung am 19. April 2021 genehmigt. Das Unternehmen wird seine Jahresabschlüsse und MD&A für das Q4 am oder vor dem 30. April 2021 einreichen und diese Finanzergebnisse dann aktualisieren.

TECHNOLOGIETRANSFER UND HERSTELLUNGSPARTNERSCHAFT

Ynvisible Interactive Inc. und ALMAX haben eine Partnerschaft gebildet, um Lösungen für Temperatursensoren in der Kühlkette, Logistik und HMI-Schnittstelle (Human Machine Interface) für Vertriebsstellen und Endkunden auf den Markt zu bringen. Ynvisible und ALMAX haben eine Übertragungsvereinbarung für die kommerzielle Herstellung eines Temperaturschwellenanzeigers für Nordamerika und China unterzeichnet.

Ynvisible wird ALMAX gebrauchsfertige elektrochrome Displays in hochvolumigem Rolle-zu-Rolle-Format liefern, die von ALMAX integriert werden. ALMAX hat mit der Produktion des Temperaturkennzeichens begonnen, das mit dem ALMAX-Logo und ALMAX-Grafik versehen wird.

Außerdem hat ALMAX 200 produktionsbereite Demonstratoren hergestellt, die die elektrochromen Displays von Ynvisible, versehen mit Logo und Kontaktangaben von ALMAX, in ALMAX-Elektronik integrieren.

ALMAX wurde im Jahr 2000 gegründet und befindet sich im Besitz von zwei erfahrenen US-amerikanischen Maschinenbau- und Elektrotechnik-Fachleuten in den Bereichen Membranschalter und Interface-Anwendung. ALMAX spezialisiert sich auf die Prototyperstellung durch Volumenfertigung, was die Markteinführung der Kundenprodukte erleichtert. ALMAX besitzt zwei Fabriken in China und eine in den USA mit hochqualifizierten Ingenieuren und Assemblern an allen Standorten. ALMAX ist nach ISO 9001, ISO13485 und IATF 16949 zertifiziert.

ALMAX ist ein weltweit tätiger Hersteller von gedruckter Elektronik und HMI mit Sitz in Kirkland im US-Bundesstaat Washington, der sich auf (resistive und kapazitive) Keypads, komplexe elektronische Schnittstellenbaugruppen, intelligente Keypads, Hintergrundbeleuchtung und Präzisionsschaltungsdruck spezialisiert.

„Ich freue mich sehr über diese neue Partnerschaft mit Ynvisible. Das Temperaturkennzeichen ist nur der Anfang einer Integration unserer Technologien, um kundenspezifische HMI-Baugruppen anzubieten. Die von Ynvisible bereitgestellte Technologie für dünne, biegsame, elektrochrome Displays ermöglicht beiden Unternehmen die Bereitstellung von Lösungen, die früher schwieriger herzustellen, viel dicker und unerschwinglich waren", erklärte Alan Burk, President von ALMAX. „Jetzt können wir ein gedrucktes Display für eine Komplettlösung integrieren."

„ALMAX kann auf eine 20-jährige Erfolgsgeschichte in der Erfüllung von Kundenanforderungen hinsichtlich Ästhetik, Umwelt, Mechanik und Elektronik mit hochwertigem Kundendienst und wettbewerbsfähigen Preisen zurückblicken", ergänzte Tommy Hoglund, VP Global Sales & Marketing, Ynvisible Interactive Inc. „Unsere Partnerschaft bietet den Endkunden einen klareren Weg zur Herstellung und Markteinführung. Außerdem können wertsteigernde White-Label-Lösungen auf dem breiteren Markt angeboten werden."

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an Alan Burk, President ALMAX alan.b@almaxeis.com oder Tommy Hoglund, VP Global Sales & Marketing, Ynvisible Interactive Inc. Tommy.Hoglund@ynvisible.com. Weitere Informationen über ALMAX finden Sie unter www.almaxeis.com.

ÜBER YNVISIBLE INTERACTIVE INC.
Ynvisible strebt eine Führungsrolle im aufstrebenden Sektor der gedruckten und flexiblen Elektronik an. Angesichts der Vorteile hinsichtlich Kosten und Stromverbrauch gegenüber konventioneller Elektronik ist die gedruckte Elektronik ein Schlüsselfaktor für die massenhafte Verbreitung des Internets der Dinge („IoT") und intelligenter Objekte. Ynvisible verfügt über Erfahrung, Know-how und geistiges Eigentum bei elektrochromen Materialien, Tinten und Systemen. Die interaktiven gedruckten Graphiklösungen von Ynvisible erfüllen den Bedarf an universell einsetzbaren, benutzerfreundlichen elektronischen Anzeigen und Indikatoren für intelligente Alltagsgegenstände, IoT-Geräte und Umgebungsintelligenz (intelligente Oberflächen) mit sehr niedrigem Stromverbrauch. Ynvisible bietet Markeninhabern, die intelligente Objekte und IoT-Produkte entwickeln, eine Kombination aus Dienstleistungen, Materialien und Technologien. Weitere Informationen über Ynvisible finden Sie unter www.ynvisible.com.

IM NAMEN DES BOARD OF DIRECTORS

„Michael Robinson," CEO, Ynvisible Interactive Inc.

Weder die TSX Venture Exchange noch deren Regulierungsorgane (gemäß entsprechender Begriffsbestimmung in den Statuten der TSX Venture Exchange) übernehmen die Verantwortung für die Richtigkeit oder Genauigkeit dieser Pressemitteilung.

Zukunftsgerichtete Aussagen
Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen. Zukunftsgerichtete Aussagen beziehen sich auf zukünftige Ereignisse und Bedingungen und sind daher mit inhärenten Risiken und Ungewissheiten verbunden. Mit Ausnahme von Aussagen zu historischen Tatsachen sind alle Aussagen, die Aktivitäten, Ereignisse oder Entwicklungen betreffen, die der Meinung, Erwartung oder Prognose des Unternehmens zufolge in der Zukunft eintreten werden oder können, darunter unter anderem Aussagen über die Umsatzprognose, Umsatzkosten, Betriebsausgaben und Einnahmen aus anderen Quellen des Unternehmens; die Geschäftsstrategie, Pläne und Aussichten des Unternehmens; die künftigen finanziellen oder betrieblichen Ergebnisse des Unternehmens; und zukünftige Marketing- und Betriebspläne zukunftsgerichtete Aussagen. Zukunftsgerichtete Aussagen sind mit verschiedenen Risiken und Unwägbarkeiten verbunden, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse des Unternehmens erheblich von den in den zukunftsgerichteten Aussagen genannten abweichen, und selbst wenn solche Ergebnisse tatsächlich erzielt oder im Wesentlichen erzielt werden, kann nicht zugesichert werden, dass die erwarteten Folgen oder Auswirkungen für das Unternehmen eintreten werden. Zu den Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse oder Ereignisse erheblich von den aktuellen Erwartungen abweichen, gehören unter anderen: die Auswirkungen durch COVID-19; Risiken und Ungewissheiten im Zusammenhang mit zusätzlichen Kosten, die nachträglich ermittelt werden, und der Verteilung der Kosten auf die Berichtszeiträume; und die Möglichkeit, dass die tatsächlichen finanziellen Ergebnisse nicht den Erwartungen des Unternehmens entsprechen. Die tatsächlichen Ergebnisse können erheblich von den in solchen Aussagen zum Ausdruck gebrachten derzeitig erwarteten Ergebnissen abweichen. Für eine ausführlichere Erörterung von Faktoren, die sich auf die erwarteten zukünftigen Ergebnisse auswirken können, verweist das Unternehmen die Leser auf die öffentlich zugänglichen Unterlagen. Das Unternehmen ist nicht verpflichtet, zukunftsgerichtete Aussagen öffentlich zu aktualisieren oder zu revidieren, soweit dies nicht nach geltendem Recht erforderlich ist.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Originalversion auf businesswire.com ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20210419006012/de/

Contacts

Investorbeziehungen
Elyssia Patterson
+1 778-683-4324
ir@ynvisible.com