Deutsche Märkte geschlossen
  • Nikkei 225

    26.677,80
    -70,34 (-0,26%)
     
  • Dow Jones 30

    32.112,92
    +184,30 (+0,58%)
     
  • BTC-EUR

    27.783,86
    +78,31 (+0,28%)
     
  • CMC Crypto 200

    659,50
    -11,50 (-1,71%)
     
  • Nasdaq Compositive

    11.428,33
    +163,88 (+1,45%)
     
  • S&P 500

    3.977,22
    +35,74 (+0,91%)
     

Xsolla expandiert zusammen mit der Zahlungsplattform Paytm nach Indien, um Entwickler beim Vertrieb ihrer Spiele auf dem indischen Markt zu unterstützen

·Lesedauer: 4 Min.

Zahlungsintegration mit dem Paytm-Cyberwallet, UPI, RuPay und Online-Bankgeschäften ermöglicht effiziente Monetarisierung von Spielen

LOS ANGELES, January 27, 2022--(BUSINESS WIRE)--Xsolla, die Business-Engine für Videospiele, die Entwicklern und Publishern hilft, Spiele weltweit einzuführen und zu betreiben, hat heute bekannt gegeben, mit der Zahlungsplattform Paytm, Indiens führendem Anbieter von Zahlungslösungen, zusammenzuarbeiten, um Zahlungslösungen für Spiele nun auch in Indien anzubieten.

Diese Pressemitteilung enthält multimediale Inhalte. Die vollständige Mitteilung hier ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20220126006131/de/

Xsolla expands into India with Paytm payment gateway (Graphic: Business Wire)

Zu diesem Zweck hat Xsolla das Paytm-Cyberwallet, das Unified Payments Interface (UPI) sowie Zahlungslösungen mittels Online-Banking in seine Pay-Station-Plattform integriert. Dadurch können Videospielentwickler und -publisher nun ihre Produkte in Indien vermarkten und erhalten so Zugang zu einem riesigen Spielemarkt mit mehr als 400 Millionen Gamern, was nach China die zweitgrößte Gamer-Zielgruppe darstellt.

„Indien hat sich zu einem der am wachstumsstärksten Spielmärkte in Asien entwickelt und bringt jährlich etwa 1,5 Milliarden US-Dollar ein, wobei sich das Wachstum bis 2024 voraussichtlich fast verdreifachen wird", erklärte Anton Zelenin, Leiter des Bereichs Payments and Commerce bei Xsolla. „Bis vor Kurzem wurde der indische Zahlungsmarkt von Bargeld dominiert und passt sich erst jetzt rapide an die Anforderungen der zunehmend von Smartphones geprägten Onlineshopping-Kultur an. Um ihre Produkte in diesem Land weiterhin erfolgreich absetzen zu können, benötigen Entwickler daher nun Zugang zu unterschiedlichen Zahlungsmethoden, was sich als durchaus kompliziert erweisen kann. Hier bietet Xsolla mit seinen Zahlungslösungen einen Mehrwert in Form einer Schnittstelle mit bereits integrierten lokalen Zahlungsmethoden."

„Wir freuen uns über die Partnerschaft mit einer globalen Marke wie Xsolla", betonte Praveen Sharma, Senior Vice President von Paytm. „Die Spielebranche in Indien befindet sich bereits seit mehreren Jahren im Aufwärtstrend, und dieser Trend wird sich auch weiterhin fortsetzen. Dafür stellt Xsolla der Branche bahnbrechende Lösungen zur Verfügung, und wir sind stolz darauf, Xsolla auf diesem Weg als Zahlungspartner zu begleiten."

Jeder Händler, der seine Produkte in Indien vertreiben möchte, muss als lokales Unternehmen eingetragen sein und über ein lokales Bankkonto verfügen. Durch die Integration mit der Zahlungsplattform von Paytm kann der Kunde Xsolla als Händler auswählen, sodass die zeitraubende Abwicklung über andere Zahlungsmethoden vermieden werden kann. Xsolla ist einer der ganz wenigen Dienste, die lokale Zahlungen in Indien für grenzüberschreitende Kunden anbieten.

Weitere Informationen über die Pay-Station-Angebote von Xsolla finden Sie hier: https://xsolla.pro/xps

Wenn Sie mehr über die Spielebranche in Indien erfahren möchten, können Sie unser E-Book hier herunterladen: https://xsolla.pro/ieb

Über Xsolla

Xsolla ist der weltweit führende Anbieter für den Handel mit Videospielen und verfügt über ein solides und leistungsstarkes Angebot an Tools und Dienstleistungen, die speziell für die Spieleindustrie entwickelt wurden. Seit der Gründung im Jahr 2005 hat Xsolla Tausenden von Spieleentwicklern und -publishern aller Größenordnungen geholfen, ihre Spiele weltweit und plattformübergreifend zu vermarkten und zu monetarisieren. Als innovativer Marktführer im Bereich des Spielehandels löst Xsolla weiterhin komplexe Herausforderungen des globalen Vertriebs, des Marketings und der Monetarisierung, sodass unsere Partner ihr Zielpublikum, die Nutzerbeteiligung und ihren Umsatz steigern können. Mit Niederlassungen auf der ganzen Welt arbeitet Xsolla derzeit mit großen Spieleunternehmen wie Valve, Twitch, Roblox, Ubisoft, Epic Games, Take-Two, KRAFTON, Nexters, NetEase, Playstudios, Playrix, miHoYo und anderen zusammen. Zusätzliche Informationen finden Sie unter xsolla.com.

Xsolla – Accelerate Your Video Game Commerce: https://xsolla.pro/agc

Über Paytm

Paytm ist Indiens führendes Finanzdienstleistungsunternehmen, das umfassende Zahlungs- und Finanzlösungen für Verbraucher, Offline-Händler und Online-Plattformen anbietet. Das Unternehmen sieht seine Aufgabe darin, eine halbe Milliarde Inder durch Zahlungs- und Handelsoptionen, Banking- und Investmentangebote sowie Finanzdienstleistungen in das Wirtschaftsleben zu integrieren. One97 Communications Limited, Inhaber der Marke Paytm, wurde von Vijay Shekhar Sharma gegründet und hat seinen Hauptsitz in Noida im Bundesstaat Uttar Pradesh. Zu seinen Investoren zählen Softbank, Ant Financial, AGH Holdings, SAIF Partners, Berkshire Hathaway, T Rowe Price und Discovery Capital.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Originalversion auf businesswire.com ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20220126006131/de/

Contacts

Viktoria Rogozhnikova
v.rogozhnikova@xsolla.com

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.