Deutsche Märkte schließen in 5 Stunden 15 Minuten

Xpansiv Market CBL bringt Vertrag über globalen Emissionsausgleich für nachhaltige Entwicklung auf den Markt

SYDNEY - NEW YORK - SAN FRANCISCO, November 01, 2022--(BUSINESS WIRE)--Xpansiv, die führende Marktinfrastruktur-Plattform für globale Kohlenstoff- und Umweltrohstoffe, meldete heute die Markteinführung des neuen Benchmark-Kohlenstoff-Ausgleichsvertrags Sustainable Development Global Emissions Offset (SD-GEO).

Der standardisierte Vertrag kann an der Xpansiv-Börse CBL gehandelt werden und bietet sowohl Marktteilnehmern als auch Unternehmen eine Referenz für den Handel mit hochwertigen Emissionszertifikaten aus Projekten, die zugleich eine hohe soziale Wirkung haben. Der SD-CEO ermöglicht die Lieferung von Cookstove-Projekten mit mindestens fünf Zielen für nachhaltige Entwicklung (SDGs) aus den Verra- oder Gold-Standard-Registern.

In Frage kommende Projekte werden im Rahmen des CBL-Standardinstrumentenprogramms sorgfältig geprüft, das den Global Emissions Offset (GEO®), den ersten in dieser von Xpansiv entwickelten Serie, sowie den Nature-Based Global Emissions Offset (N-GEO®) enthält, der "weithin als Spitzenreiter auf dem Weg zur größten Preisbenchmark des VCM gilt", so die Einschätzung von Quantum Commodity Intelligence.

"Unternehmen suchen häufig nach Kompensationsprojekten, die nicht nur die Emissionen verringern, sondern auch einen Zusatznutzen für die lokale Bevölkerung haben - wie zum Beispiel die Clean Cookstove-Projekte", sagte Russell Karas, Head of Carbon Market Development bei Xpansiv. "Dieses neu entstehende Segment des Kohlenstoffmarktes wird in den kommenden Jahren exponentiell wachsen, und Xpansiv bietet bessere Möglichkeiten für die Preisbestimmung und den Handel mit diesen hochwertigen Gutschriften."

"Das Konzept der zusätzlichen Vorteile ist bei den standardisierten Kompensationsverträgen von CBL nicht neu", sagte Ben Stuart, Chief Commercial Officer von Xpansiv. "Der N-GEO beispielsweise verlangt auch eine Akkreditierung von Verra in den Bereichen Klima, Gemeinschaft und Biodiversität. Der SD-GEO ist der nächste Vertrag in der GEO-Serie, der Transparenz, Preissicherheit und ein vereinfachtes Auswahlverfahren für eine wichtige Untergruppe des Kompensationsmarktes bringen wird - ein weiterer wichtiger Schritt in Richtung einer kohlenstoffneutralen Zukunft."

"Clean-Cookstove-Projekte haben einen signifikanten Einfluss auf die nachhaltige Entwicklung, da unsere hochwertigen Projekte die SDGs 9-11 erreichen und der armen Bevölkerung im ländlichen Raum dauerhafte und messbare Verbesserungen bringen werden", sagte Chen Yang, Chief Commercial Officer von C-Quest Capital (CQC). "Als einer der führenden Entwickler von Clean-Cookstove-Projekten begrüßen wir die Initiative von Xpansiv, die eine wichtige Referenz für diesen Projekttyp festlegt und einen robusten Markt schafft, der die Zukunft von Clean-Cookstove-Projekten unterstützen wird."

Erik Petersson, Head of Global Carbon Business von Macquarie, einem Xpansiv-Investor und Mitvermarkter von Kohlenstoffkompensationen aus einer ganzen Serie von Clean-Cookstove-Projekten von CQC, bezeichnete die Markteinführung des SD-GEO- Vertrags als einen "entscheidenden Moment", um den Weg zu Netto-Null zu vereinfachen. "Mit diesem Vertrag bekommen Organisationen einen transparenten, direkten Marktzugang zu qualitativ hochwertigem 'Sozial-Kohlenstoff' auf Basis von standardisierten Metriken, und sie unterstützen gleichzeitig wirklich wirkungsvolle Projekte in diesen Gemeinschaften", sagte Petersson. "Wir freuen uns, den Start von SD-GEO zu unterstützen und die damit verbundenen Chancen zu nutzen, das Angebot für unsere Kunden auszuweiten."

Wie Xpansiv mitteilt, wird der SD-GEO-Handel am 5. Dezember beginnen. Die Ankündigung folgt auf den Start von​ ESGclear​ des Xpansiv-Unternehmens APX, dem führenden Anbieter von Registern und Kontobüchern für Umweltmärkte. ESGclear bietet beispiellose Transparenz für Transaktionen, die ESG-Berichterstattung, -Finanzierung und -Minderung über ganze Lieferketten hinweg erfordern.

Über Xpansiv

Xpansiv schafft die Marktinfrastruktur und Datenplattform für Kohlenstoff-Rohstoffe, erneuerbare Energien und digitale Energierohstoffe. Diese intelligenten Rohstoffe bringen Transparenz und Liquidität in die Märkte und ermöglichen es den Marktteilnehmern, Energie, Kohlenstoff und Wasser zu bewerten, um den Herausforderungen einer an Informationen reichen, aber an Ressourcen beschränkten Welt zu begegnen. Zu den wichtigsten Geschäftsbereichen des Unternehmens gehören CBL, die größte Spotbörse für ESG-Rohstoffe, einschließlich Kohlenstoff, Zertifikate für erneuerbare Energien und Digital Natural Gas, ferner H2OX, die führende Spotbörse für Wasser, XSignals, das tagesaktuelle und historische Marktdaten bereitstellt, EMA, das führende Multi-Registry-Portfoliomanagementsystem für alle ESG-inklusiven Rohstoffe, und APX, der führende Anbieter von Registrierungsinfrastrukturen für Energie- und Umweltmärkte. Xpansiv ist der digitale Knotenpunkt, an dem ESG- und Preissignale zusammenlaufen. Xpansiv.com

Über C-Quest Capital

C-Quest Capital (CQC) ist ein weltweit führender Entwickler von Kohlenstoffprojekten und hat sich das Ziel gesetzt, das Leben einkommensschwacher Familien im ländlichen Raum zu verbessern, da deren Gesundheit, Wohlbefinden und wirtschaftlicher Wohlstand durch den Klimawandel am stärksten gefährdet sind. Dazu verschafft ihnen CQC Zugang zu sauberen Energietechnologien und nachhaltigen Landnutzungslösungen, die Treibhausgasemissionen reduzieren, den globalen Klimawandel bekämpfen und das Leben der Bedürftigen verbessern. CQC wurde unlängst als "Bester Projektentwickler im Bereich Energieeffizienz" ausgezeichnet und belegte den zweiten Platz in der Kategorie "Bester Projektentwickler im Bereich Öffentliche Gesundheit". Beide Auszeichnungen wurden im Rahmen der Environmental Finance's Voluntary Carbon Market Rankings 2022 verliehen.

CQC wurde 2008 gegründet, hat seinen Hauptsitz in Washington D.C. (USA) und verfügt über Tochtergesellschaften in Indien, Malaysia, Singapur, Kambodscha und Australien. Außerdem sind wir in allen Ländern, in denen wir tätig sind, mit Teams vor Ort vertreten. CQC betreibt Kohlenstoffprojekte in über 17 Ländern in Afrika südlich der Sahara, in Mittelamerika sowie in Süd- und Südostasien. Durch die Transformation-Carbon-Projekte von CQC wurden die CO2-Emissionen bereits um 14,62 Millionen Tonnen reduziert und die Lebensbedingungen von über 20 Millionen Menschen verbessert.

Über Macquarie Global Carbon

Der Geschäftsbereich "Global Carbon" der Gruppe Commodities and Global Markets baut auf den konzernweiten Aktivitäten von Macquarie im Bereich der Energiewende auf und bildet die Fortsetzung des 15-jährigen Engagements der Gruppe in den physischen und finanziellen Aspekten der Märkte für Kohlenstoff- und Umweltprodukte auf der ganzen Welt. Das Unternehmen bietet integrierte Lösungen für die Kompensation von CO2-Emissionen über den gesamten Kompensationslebenszyklus von der Erzeugung bis zur Stilllegung an. Es verschafft seinen Kunden einen besseren Zugang zu freiwilligen und vorgeschriebenen CO2-Kompensationen und hilft bei der Initiierung, Strukturierung und Finanzierung von Projekten zur Beseitigung und Reduzierung von CO2-Emissionen. Mehr dazu unter macquarie.com.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Originalversion auf businesswire.com ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20221101005778/de/

Contacts

PR-Kontakte
Rob Dalton, Xpansiv
pr@xpansiv.com

Charlie Morrow und Taylor Fenske
Cognito Media
xpansiv@cognitomedia.com