Deutsche Märkte öffnen in 2 Stunden 39 Minuten
  • Nikkei 225

    27.819,06
    +90,96 (+0,33%)
     
  • Dow Jones 30

    35.064,25
    +271,55 (+0,78%)
     
  • BTC-EUR

    33.883,89
    +259,89 (+0,77%)
     
  • CMC Crypto 200

    986,98
    +11,09 (+1,14%)
     
  • Nasdaq Compositive

    14.895,12
    +114,62 (+0,78%)
     
  • S&P 500

    4.429,10
    +26,44 (+0,60%)
     

Xi Jinping unterstreicht absolute Führungsrolle der KP Chinas

·Lesedauer: 1 Min.

PEKING (dpa-AFX) - Chinas Staats- und Parteichef hat die absolute Führungsrolle der Kommunistischen Partei unterstrichen. Bei einer Massenveranstaltung zum 100. Geburtstag der KP Chinas auf dem Platz des Himmlischen Friedens in Peking sagte Xi Jinping am Donnerstag: "Wir müssen die Führung der Partei aufrechterhalten. Chinas Erfolg hängt von der Partei ab." Ohne die Partei gebe es keine "nationale Erneuerung", sagte der Präsident.

Xi Jinping hatte sich mit der chinesischen Führung auf dem Balkon des Tian'anmen-Tores über dem großen Porträt des Revolutionärs Mao Tsetung am Eingang zur Verbotenen Stadt versammelt. Die Szene erinnerte daran, wie der "große Steuermann" an gleicher Stelle 1949 die Gründung des kommunistische Volksrepublik ausgerufen hatte. Xi Jinping trug ähnlich einen grauen Mao-Anzug mit Stehkragen.

Zu der sorgfältig orchestrierten großen Festveranstaltung hatten sich 70 000 eingeladene Teilnehmer auf dem Platz des Himmlischen Friedens (Tian'anmen) im Herzen Pekings versammelt. Eine große Militärkapelle spielte revolutionäre Lieder wie "Sozialismus ist gut" oder "Ohne die Kommunistische Partei gäbe es keine neues China", die hunderte Sänger und die Massen auf dem Platz sangen.

Auf ihren Sitzen schwangen die Teilnehmer, darunter auch Vertreter des Militärs oder der Minderheiten Chinas, rote Nationalfähnchen. "Es ist wirklich ein großer Tag für die Nation", sagte der Kommentator im Staatsfernsehen. Der Platz war mit 100 roten Nationalflaggen gesäumt.

Eine Formation von Hubschraubern bildete die Zahl "100" am Himmel und flog mit herabhängenden Fahnen, auf denen unter anderem "Lang lebe die Kommunistische Partei" zu lesen war.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.