Werbung
Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    18.171,93
    -182,83 (-1,00%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.827,24
    -42,88 (-0,88%)
     
  • Dow Jones 30

    40.287,53
    -377,49 (-0,93%)
     
  • Gold

    2.402,80
    -53,60 (-2,18%)
     
  • EUR/USD

    1,0886
    -0,0014 (-0,13%)
     
  • Bitcoin EUR

    61.645,37
    +297,09 (+0,48%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.383,18
    +52,29 (+3,93%)
     
  • Öl (Brent)

    80,25
    -2,57 (-3,10%)
     
  • MDAX

    25.343,43
    -244,01 (-0,95%)
     
  • TecDAX

    3.284,55
    -61,10 (-1,83%)
     
  • SDAX

    14.357,57
    -147,43 (-1,02%)
     
  • Nikkei 225

    40.063,79
    -62,56 (-0,16%)
     
  • FTSE 100

    8.155,72
    -49,17 (-0,60%)
     
  • CAC 40

    7.534,52
    -52,03 (-0,69%)
     
  • Nasdaq Compositive

    17.726,94
    -144,28 (-0,81%)
     

Wurm entfernt: Schlangen-Parasit aus Gehirn von 64-jähriger Frau operiert

In Australien ist einer 64-jährigen Frau ein Wurm aus dem Gehirn entfernt worden. Der Parasit kommt normalerweise vor allem bei Python-Schlangen vor. Nach Angaben der Ärzte war dies der erste bekannte Fall, in dem die Spezies einen Menschen befallen hat.

"Das menschliche Gehirn ist zwar vergleichsweise groß, aber eben nicht riesig. Und der Wurm war immerhin acht Zentimeter lang. Er war lebendig und zappelte. Unser bedauernswerter, aber sehr fähiger Neurochirurg hat ihn mit einer Zange entfernt", so der Mediziner Sanjaya Senanayake vom Canberra Hospital.

Die Patientin aus dem australischen Bundesstaat New South Wales hatte seit längerer Zeit über Bauchschmerzen und Durchfall geklagt. Dann trübte sich ihr Erinnerungsvermögen und sie glitt in eine Depression ab.

Letztlich wurde Sie in ein Krankenhaus in Canberra eingeliefert und eingehend untersucht. Eine vermutete Läsion in ihrem Gehirn stellte sich dann als Wurm heraus. Die Patientin steht weiter unter Beobachtung, denn der Wurm könnte Eier in ihren Körper gelegt haben.