Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    15.506,74
    +158,21 (+1,03%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.150,19
    +52,68 (+1,29%)
     
  • Dow Jones 30

    34.258,32
    +338,48 (+1,00%)
     
  • Gold

    1.768,40
    -9,80 (-0,55%)
     
  • EUR/USD

    1,1696
    -0,0034 (-0,2924%)
     
  • BTC-EUR

    36.081,96
    -193,61 (-0,53%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.089,55
    +49,07 (+4,72%)
     
  • MDAX

    35.206,43
    +221,22 (+0,63%)
     
  • TecDAX

    3.896,16
    -11,21 (-0,29%)
     
  • SDAX

    16.798,07
    +166,27 (+1,00%)
     
  • Nikkei 225

    29.639,40
    -200,31 (-0,67%)
     
  • FTSE 100

    7.083,37
    +102,39 (+1,47%)
     
  • CAC 40

    6.637,00
    +84,27 (+1,29%)
     
  • Nasdaq Compositive

    14.896,85
    +150,45 (+1,02%)
     

Wow: Das könnte passieren, wenn Altria im August seine Dividende weiter anhebt!

·Lesedauer: 3 Min.
Aktiensparplan Dividenden Dividendenerhöhung Dividendenrendite Aktien

Es ist für mich absolut nachvollziehbar, dass immer mehr Anleger in Aktien investieren. Denn hier winken schließlich nicht nur stattliche Kursgewinne, sondern auch attraktive Dividenden. Nicht wenige Investoren setzen sogar ausschließlich auf solide Dividendenaktien. Mit ihnen lässt sich nämlich wunderbar ein zusätzlicher passiver Einkommensstrom generieren.

Das funktioniert umso besser, wenn man sich dabei nicht nur auf heimische Werte konzentriert. Denn deutsche Unternehmen zahlen ihre Gewinnbeteiligung in der Regel nur einmal im Jahr an ihre Aktionäre aus. Ganz anders ist dies in den USA. Hier ist es weit verbreitet, die Dividendenzahlungen auf vier Termine im Jahr aufzuteilen.

Deshalb dürfen amerikanische Aktien eigentlich in keinem gut sortierten Dividendendepot fehlen. Regelrechte Glücksgefühle überkommt einen Investor natürlich, wenn die Ausschüttung von einem Konzern auch noch regelmäßig gesteigert wird. Dies dürfte im August auch beim Tabakhersteller Altria (WKN: 200417) wieder der Fall sein. Und für die Aktionäre des Unternehmens könnte dies durchaus positive Folgen haben.

Dividende im Überfluss

Du wirst mir sicherlich recht geben, dass eine Dividendenerhöhung immer eine gute Sache ist. Vor allem, wenn diese in schöner Regelmäßigkeit jedes Jahr erfolgt. So wie bei Altria, wo wir schon seit 1969 konstante jährliche Anhebungen der Gewinnausschüttung beobachten können. Aber was bedeutet es für einen Besitzer von Altria-Aktien nun konkret, wenn er sie beispielsweise schon seit zehn Jahren in seinem Depot liegen hat.

Rechnen wir doch einmal nach. Für 100 Aktien musste er damals 2.611 US-Dollar bezahlen (27.07.2011) und er erhielt in den ersten zwölf Monaten nach Erwerb insgesamt eine Dividende von 164 US-Dollar. Hier errechnet sich also eine anfängliche Dividendenrendite von 6,28 %. Aktuell erhält er allerdings mittlerweile eine Jahresdividende von 344 US-Dollar. Damit ist seine persönliche Dividendenrendite auf sein eingesetztes Kapital bereits auf 13,18 % angestiegen. Und wenn Altria im August eine weitere Anhebung der Ausschüttung bekannt geben sollte, würde sich dieser Wert natürlich noch weiter erhöhen.

Derzeit zahlt Altria seinen Aktionären eine Quartalsdividende von 0,86 US-Dollar je Aktie. Doch wenn der Tabakkonzern seine Steigerungen im selben Tempo fortsetzt wie im Durchschnitt der letzten zehn Jahre, dann könnte die nächste Quartalsausschüttung bereits 0,93 US-Dollar je Anteilsschein betragen. Zu fast derselben Annahme kommen die Experten von Factset Research (WKN: 901629), die an dieser Stelle einen Wert von 0,92 US-Dollar prognostizieren.

Ein Blick auf die Aktie

In diesem Jahr konnte die Altria-Aktie bis jetzt durchaus überzeugen. Sie notiert derzeit in New York mit 47,79 US-Dollar (27.07.2021) genau 17 % höher als noch Anfang Januar. Mit einem KGV (Kurs-Gewinn-Verhältnis) von 10 werden die Papiere aktuell relativ niedrig bewertet. Dies ist aber nicht die einzige Kennzahl, die für ein Investment sprechen könnte. Denn auch ohne Anhebung der Ausschüttung bietet die Aktie mit 7,20 % schon jetzt eine durchaus interessante Dividendenrendite.

Aber was würde nun passieren, wenn Altria die Quartalsdividende tatsächlich auf den oben genannten Betrag von 0,92 US-Dollar anhebt? Nun ja, es könnte zumindest für unseren oben genannten Zehn-Jahres-Anleger Folgendes bedeuten: Behält er die Papiere noch bis Mitte Januar 2022, dann hätte er von dem Tabakkonzern mit insgesamt 2.664 US-Dollar schon 53 US-Dollar mehr an Dividende erhalten, als er damals selbst für die Aktien bezahlt hat. Und ich denke, genau dies ist es, was unter anderem eine Investition in Dividendenaktien so lohnenswert erscheinen lässt.

Der Artikel Wow: Das könnte passieren, wenn Altria im August seine Dividende weiter anhebt! ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Andre Kulpa besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Factset Research Systems.

Motley Fool Deutschland 2021

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.