Deutsche Märkte öffnen in 40 Minuten

Wow, was für ein Dividendenknaller: BAT und Tanger Factory Outlet im Vergleich!

Vincent Uhr, Motley Fool beitragender Investmentanalyst

Es wird mal wieder Zeit für einen richtigen Dividendenknaller. Bereits seit einiger Zeit vergleichen wir an dieser Stelle spannende, hohe und insbesondere zuverlässige Dividendenaktien. Ein Schema, das dir geläufig sein dürfte.

Doch an dieser Stelle wollen wir heute einmal etwas anders vorgehen. Zwar werden wir ebenfalls einen Foolishen Blick auf wesentliche Aspekte rund um die Dividenden unserer heutigen Prüflinge British American Tobacco (WKN: 916018) und Tanger Factory Outlet (WKN: 886676) werfen, allerdings wollen wir dabei noch etwas weiter gehen.

Neben diesem reinen Kennzahlenbetrachtungswinkel werden wir nämlich ebenfalls das Geschäftsmodell in den Fokus rücken. Mal sehen, welche dieser beiden wirklich spannenden Dividendenperlen unterm Strich die bessere Figur abgibt.

Tanger: Hart wie Betongold, aber mit Rissen?

Zuallererst wollen wir einen Blick auf die Aktie von Tanger Factory Outlet werden. Dieser Real Estate Investment Trust kann zunächst mit einigen wirklich bemerkenswerten Aspekten glänzen. Bei einer derzeitigen Dividendenhöhe von 0,355 US-Dollar pro Quartal und einem momentanen Aktienkursniveau in Höhe von 15,22 US-Dollar (29.11.2019, maßgeblich für alle Kurse) kommt der REIT schließlich auf eine Dividendenrendite von 9,32 % pro Jahr. Ein hoher Wert, wobei sich so mancher fragen wird, was hier genau los ist.

Oberflächlich betrachtet stimmt hier zunächst einiges. Tanger Factory Outlet zahlt seit 1993 eine stets konstante Ausschüttung aus, die jedes Jahr mindestens einmal angehoben worden ist. Somit zahlt das Unternehmen bereits 26 Jahren in Folge stetig wachsende Ausschüttungen, wodurch der REIT zum Kreis der Dividendenaristokraten zählt. Herzlichen Glückwunsch!

Auch das Ausschüttungsverhältnis ist bei einem 2018er-Funds from Operations in Höhe von 2,48 US-Dollar mit knapp 57 % recht nachhaltig. Es scheint daher keine fundamentalen Gründe für die Skepsis der Marktteilnehmer zu geben. Allerdings einige operative, die die weiteren Aussichten des Real Estate Investment Trusts betreffen.

Das Wörtchen Outlet im Namen dieses REIT deutlich schließlich darauf hin, dass das Unternehmen Outletcenter in den USA betreibt. Eine nach Ansicht vieler Investoren aussterbende Art, da der E-Commerce-Zug weiterhin siegreich sein wird. Nichtsdestoweniger besitzen solche Outletcenter eine spezielle Magie und einen Reiz, da hier günstige Angebote lauern. Außerdem sind solch gewaltigen Shoppingcenter mit Schnäppchenpreisen gewissermaßen die letzte Bastion gegen den E-Commerce und besitzen allein deshalb eine gewisse Überlebensfähigkeit. Zumindest über die kommenden Jahre.

Trotz aller Skepsis könnte hier daher ein solides Immobilienunternehmen lauern, das (zumindest derzeit noch) über stabile und solide Erträge und Funds from Operations verfügt. Und damit einhergehend über ebenso stabile Dividenden, die ebenfalls noch Raum für weiteres Wachstum besitzen.

BAT: Ein tiefer Riss in der Zigarettenlandschaft?

Eine zweite Aktie, die ebenfalls über eine spannende und zugleich hohe Dividendenrendite verfügt, ist die von British American Tobacco. Der Zigarettenproduzent, kurz BAT genannt, zahlt derzeit eine Dividende in Höhe von 2,03 Pfund Sterling für das Gesamtjahr 2018 aus. Bei einem momentanen Aktienkursniveau von 30,60 Pfund Sterling entspricht das einer Dividendenrendite von 6,63 %.

Die Dividende von British American Tobacco scheint ebenfalls relativ sicher zu sein. Seit inzwischen 18 Jahren in Folge erhöht dieser Tabakriese schließlich bereits die eigene Ausschüttung. Zudem beläuft sich das Ausschüttungsverhältnis bei einem 2018er-Gewinn je Aktie in Höhe von 2,63 Pfund Sterling ebenfalls auf moderate und aktionärsfreundliche 77 %. Damit könnte hier noch etwas Raum für weiteres Dividendenwachstum sein.

Trotz einem bislang moderaten Gewinnwachstum im mittleren einstelligen Prozentbereich ziehen innerhalb der Tabakindustrie jedoch viele dunkle Wolken auf. Preiserhöhungen bei Zigaretten und Verbote kennzeichnen mehr und mehr das Marktumfeld. Maßnahmen, die sich möglicherweise in den kommenden Jahren noch ausdehnen könnten.

Das könnte hier nicht bloß zu Skepsis bei den bisherigen Wachstumsaussichten führen, sondern möglicherweise gar zu existenziellen Problemen. Ein Szenario, das Investoren definitiv bedenken sollten und das wohl auch hier die vergleichsweise hohe Dividendenrendite erklärt.

Wenn es einen Sieger gäbe …

Wenn ich mich daher für eine Aktie entscheiden müsste, würde ich wohl die von Tanger Factory Outlet wählen. Nicht bloß, dass hier die Dividendenrendite höher, das Ausschüttungsverhältnis moderater und die Zuverlässigkeit historisch gesehen größer ist. Nein, das Geschäftsmodell als Immobilienunternehmen im Outletbereich scheint mir vergleichsweise defensiver. Trotz aller E-Commerce-Unkenrufe.

British American Tobacco ist meines Erachtens nach trotz des bisherigen Wachstums eher für mutige Investoren geeignet. Langfristig könnten die Probleme hier noch größer werden, ja, sogar Verbote scheinen im Raum zu stehen.

Letztlich sind daher beide Aktien gewisse Turnaround-Dividendenperlen, die zwar über attraktive Dividenden verfügen, aber auch gewisse Gefahren bergen. Möglicherweise ist auch das eine Kernaussage, die man mit diesen beiden Namen derzeit verbinden sollte.

Mehr Lesen

Vincent besitzt Aktien von British American Tobacco und Tanger Factory Outlet. The Motley Fool empfiehlt Tanger Factory Outlet Centers.

Motley Fool Deutschland 2019