Werbung
Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    18.002,02
    -263,66 (-1,44%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.839,14
    -96,36 (-1,95%)
     
  • Dow Jones 30

    38.589,16
    -57,94 (-0,15%)
     
  • Gold

    2.348,40
    +30,40 (+1,31%)
     
  • EUR/USD

    1,0709
    -0,0033 (-0,31%)
     
  • Bitcoin EUR

    61.739,39
    -822,03 (-1,31%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.401,60
    -16,28 (-1,15%)
     
  • Öl (Brent)

    78,49
    -0,13 (-0,17%)
     
  • MDAX

    25.719,43
    -355,68 (-1,36%)
     
  • TecDAX

    3.353,26
    -47,31 (-1,39%)
     
  • SDAX

    14.367,06
    -256,23 (-1,75%)
     
  • Nikkei 225

    38.814,56
    +94,09 (+0,24%)
     
  • FTSE 100

    8.146,86
    -16,81 (-0,21%)
     
  • CAC 40

    7.503,27
    -204,75 (-2,66%)
     
  • Nasdaq Compositive

    17.688,88
    +21,32 (+0,12%)
     

World Stroke Day: World Stroke Organization ruft zu Präventionsmaßnahmen auf, da die weltweite Schlaganfall-Sterblichkeit voraussichtlich um 50 % ansteigen wird

GENF, 27. Oktober 2023 /PRNewswire/ -- Die World Stroke Organization (WSO) ruft Regierungen und Gesundheitssysteme dazu auf, die Empfehlungen zur Schlaganfallprävention aus dem neuen Bericht der WSO-Lancet Neurology Commission umzusetzen. Der Bericht der Kommission, der auf einer umfassenden Überprüfung von Erhebungsdaten, Leitlinien und Expertenbefragungen beruht, prognostiziert einen Anstieg der Schlaganfälle um 50 %, der bis 2050 jährlich 9,7 Millionen Menschenleben fordern wird. Über 90 % der Todesfälle durch Schlaganfall werden in Ländern mit niedrigem und mittlerem Einkommen auftreten.

 One in four of us will have a stroke in our lifetime. World Stroke Day #GreaterThan stroke campaign.
One in four of us will have a stroke in our lifetime. World Stroke Day #GreaterThan stroke campaign.

 

Aufgrund der zunehmenden Prävalenz von Schlaganfall-Risikofaktoren wie Bluthochdruck und Diabetes in der jüngeren Bevölkerung nimmt die Häufigkeit von Schlaganfällen bei jungen und mittelalten Menschen (Alter <55 Jahre) zu, was bis 2050 zu einem Anstieg der weltweiten Kosten auf 2,31 Trillion US-Dollar führt. Wie bei der Schlaganfall-Sterblichkeit nimmt auch die Prävalenz der schlaganfallbedingten Behinderungen in den LMICs schneller zu als in den Ländern mit hohem Einkommen.

WERBUNG

„Das verheerende Ausmaß der Todesfälle und Behinderungen durch Schlaganfall ist nicht unvermeidlich", sagte die Präsidentin der WSO, Prof. Sheila Martins, „Schlaganfälle sind in hohem Maße vermeidbar, wobei die Risikofaktoren wie Bluthochdruck, Vorhofflimmern, Rauchen, Bewegungsmangel, Diabetes, hoher Cholesterinspiegel, Tabak- und Alkoholkonsum leicht zu erkennen sind. Diese kontrollierbaren Risiken sind für etwa 90 % aller Schlaganfälle verantwortlich. Es gibt klare und kosteneffiziente Empfehlungen und Maßnahmen, die sich leicht umsetzen lassen und von denen wir wissen, dass sie Leben retten werden. Die WSO hat es sich zur Aufgabe gemacht, Regierungen bei der Entwicklung und Umsetzung kohärenter nationaler Strategien zur Überwachung und Prävention von Schlaganfällen zu unterstützen, die die Belastung durch Schlaganfälle drastisch reduzieren können. Es ist möglich, und die Kosten der Untätigkeit sind einfach zu hoch, um noch länger zu warten. Die Welt muss jetzt handeln."

Zu den wichtigsten Empfehlungen des Kommissionsberichts gehört die Verbesserung des Zugangs zu erschwinglichen Medikamenten für die primäre und sekundäre Schlaganfallprävention als Teil der allgemeinen Gesundheitsversorgung, die möglicherweise durch die Besteuerung von Tabak, Alkohol und Zucker finanziert wird. Auch die Weiterentwicklung des öffentlichen Gesundheitspersonals wird hervorgehoben, wobei der Schwerpunkt auf der Umsetzung einer protokollbasierten Aufgabenteilung bzw. der Verlagerung von hochqualifizierten Ärzten und Pflegekräften zu geschulten Gesundheitshelfern in den Gemeinden liegt, die die Menschen bei der Erkennung und Behandlung ihres Schlaganfallrisikos unterstützen können. Es sollten auch finanzielle Anreize geboten werden, um die Bindung des Personals zu verbessern und die Umsiedlung in ländliche Gebiete zu fördern. Der Bericht empfiehlt auch Maßnahmen zur Verbesserung der Gesundheitskompetenz in Bezug auf die Schlaganfallprävention.

Medienkontakt 
Anita Wiseman
Kampagnenmanagerin WSO
awiseman@world-stroke.org 
+44 794 0029 444

Hinweise für Redakteure

  1. Die World Stroke Organization ist die einzige globale Organisation, die sich ausschließlich mit Schlaganfällen befasst. Mit rund 3.000 Einzelmitgliedern und über 100 Mitgliedern aus allen Regionen der Welt vertritt die WSO über 55.000 Schlaganfall-Spezialisten in Klinik, Forschung und Gesellschaft.

  2. Der WSO-Lancet-Bericht enthält Daten, Hindernisse, Empfehlungen und Forschungslücken zur Schlaganfallprävention, Akutbehandlung und Rehabilitation. Die vollständigen Empfehlungen sind hier zu finden: www.thelancet.com/commissions/global-burden-stroke

  3. Die WSO-Lancet Neurology Commission wurde von der World Stroke Organization, der Bill and Melinda Gates Foundation, dem Health Research Council of New Zealand und dem National Health & Medical Research Council of Australia finanziert und von den National Institutes of Health (USA) unterstützt. Durchgeführt von Forschern der World Stroke Organization - Lancet Neurology Commission Stroke Collaboration Group. Eine vollständige Liste der Autoren und ihrer Institutionen ist in dem Bericht enthalten.

  4. Der World Stroke Day wurde 2006 von der World Stroke Organization ins Leben gerufen und wird jedes Jahr am 29. Oktober begangen. Der Tag ist ein Höhepunkt der ganzjährigen Aufklärungsarbeit der WSO. Informationen zur Kampagne finden Sie unter www.worldstrokecampaign.org.

Foto - https://mma.prnewswire.com/media/2259018/hiking.jpg
Foto - https://mma.prnewswire.com/media/2259020/hypertension_check.jpg
Logo - https://mma.prnewswire.com/media/2259019/World_Stroke_Organization_logo.jpg

 

90% of strokes could be prevented by action. World Stroke Day #GreaterThan stroke campaign. *translations are not for approval
90% of strokes could be prevented by action. World Stroke Day #GreaterThan stroke campaign. *translations are not for approval

 

World Stroke Organization logo
World Stroke Organization logo

 

Cision
Cision

View original content:https://www.prnewswire.com/news-releases/world-stroke-day-world-stroke-organization-ruft-zu-praventionsmaWnahmen-auf-da-die-weltweite-schlaganfall-sterblichkeit-voraussichtlich-um-50--ansteigen-wird-301970187.html