Deutsche Märkte öffnen in 3 Stunden 38 Minuten
  • Nikkei 225

    28.797,45
    -63,17 (-0,22%)
     
  • Dow Jones 30

    35.754,75
    +35,32 (+0,10%)
     
  • BTC-EUR

    43.791,75
    -1.013,68 (-2,26%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.299,69
    -5,42 (-0,42%)
     
  • Nasdaq Compositive

    15.786,99
    +100,07 (+0,64%)
     
  • S&P 500

    4.701,21
    +14,46 (+0,31%)
     

Workato erhält 200 Millionen US-Dollar in einer von Battery Ventures angeführten Finanzierungsrunde und erhöht damit die Unternehmensbewertung auf 5,7 Milliarden US-Dollar

·Lesedauer: 5 Min.

Steigende Nachfrage nach Enterprise-Automation-Plattform zieht Investoren an und beschleunigt Unternehmensausbau in der EMEA-Region sowie die Eröffnung weiterer Niederlassungen in Benelux-Ländern und Skandinavien

LONDON, November 10, 2021--(BUSINESS WIRE)--Workato, das führende Unternehmen im Bereich Enterprise Automation, bestätigt eine Serie-E-Finanzierung in Höhe von 200 Millionen US-Dollar. An der von Battery Ventures angeführten Finanzierungsrunde beteiligten sich zu gleichen Teilen Insight Partners, Altimeter Capital und Tiger Global. Zu den weiteren Teilnehmern der Finanzierungsrunde gehörten Geodesic Capital und Redpoint Ventures. Nur neun Monate nach der Serie-D-Finanzierung in Höhe von 110 Millionen US-Dollar wird Workato jetzt mit insgesamt 5,7 Milliarden US-Dollar bewertet. Bis heute hat Workato mehr als 420 Millionen US-Dollar an Finanzmitteln erhalten.

Die Investition fällt in eine starke Wachstumsphase von Workato, wobei der gesamte Automatisierungsmarkt derzeit einen Aufschwung erlebt, da immer mehr Unternehmen die Notwendigkeit erkennen, ihre Agilität, Innovation und Effizienz im Kontext der digitalen Transformation zu verbessern. Zudem hat die Pandemie einen noch größeren Bedarf an Business Excellence geschaffen. Viele Unternehmen haben darauf reagiert, indem sie zentrale Arbeitsabläufe automatisiert und Low-Code-Tools eingeführt haben, die ihren Mitarbeitern schnelles und autonomes Arbeiten ermöglichen.

Nach dem Start seines EMEA-Rechenzentrums in Frankfurt Anfang des Jahres plant Workato nun, die aufgenommenen Mittel zu verwenden, um die Marktchancen in der Region weiter auszuschöpfen. Allein in Europa ist das Unternehmen während der letzten zwölf Monate um 243 Prozent gewachsen. Workato erhöhte die Zahl der Mitarbeiter in der Region um 273 Prozent und hat seinen Kundenstamm in EMEA in diesem Jahr mehr als verdoppelt. Heute zählt Workato Unternehmen wie Freenow und Adevinta zu seinen Kunden.

Workato beabsichtigt, das zusätzlich aufgenommene Kapital für den Ausbau seines Customer-Success-Teams für die EMEA-Region und seiner Führungsebene, die Durchführung der ersten User Conference in Europa, die Einrichtung eines europäischen Kundenbeirats sowie den Ausbau des Partnernetzes einzusetzen. Darüber hinaus wird die Investition auch den Ausbau der europäischen Präsenz des Unternehmens fördern. Das Unternehmen besitzt derzeit Niederlassungen in Irland, Spanien, Frankreich, Deutschland, Großbritannien und Israel und plant die Eröffnung weiterer Standorte in Regionen wie den Benelux-Ländern und in Skandinavien, um die Kunden dieser Regionen zu bedienen.

Eine bedeutende Personalie, mit der Workato auf das starke Wachstum reagiert und seine Expansionspläne in Europa unterstützt, ist die Ernennung von Robert Ekstrom, der als Vice President und General Manager EMEA zum Unternehmen stößt und künftig von München aus tätig sein wird. Ekstrom bringt mehr als zwanzig Jahre Managementerfahrung auf dem Markt für Unternehmenssoftware mit und hatte Führungspositionen bei multinationalen Unternehmen wie Dell, EMC und Xerox inne. Vor seinem Wechsel zu Workato war er als Vice President und General Manager bei Blue Prism tätig, einem Anbieter von intelligenter Unternehmensautomatisierung.

Mit der jüngsten Finanzierung soll die Produkt-Roadmap und die führende Position des Unternehmens im Bereich Enterprise Automation weltweit vorangetrieben und der Trend zu integrationsorientierter Automatisierung weiter beschleunigt werden. Workato startet derzeit die „10.000-Connector-Initiative" mit der Übernahme von RailsData, das auf die Konnektivität von Anwendungen, Datenbanken und Geräten über APIs spezialisiert ist. Workato ermöglicht Geschäftsanwendern und IT-Abteilungen über eine einzige Low-Code-Plattform bei der Prozessautomatisierung effizient zusammenzuarbeiten.

„Für Unternehmen ist es nach wie vor eine Herausforderung, eine echte Transformation zu verwirklichen, da sich RPA- und Integrationstools nicht so skalieren lassen, dass sie den Anforderungen moderner Unternehmen genügen", berichtet Vijay Tella, CEO und Mitbegründer von Workato. „Die Enterprise-Automation-Plattform von Workato – eine zentrale Automatisierungs- und Integrationsplattform zum Einsatz in der Geschäfts- und IT-Abteilung – überwindet die Herausforderungen für Unternehmen, die sich bei umfangreichen Automatisierungsinitiativen ergeben, und hilft ihnen, die erforderliche Geschwindigkeit und Agilität für eine unternehmensweite Transformation zu erreichen. Wir freuen uns, diese neue Finanzierungsrunde für unsere Kunden zu nutzen und sie dabei zu unterstützen, die Grenzen der Innovation weiter zu verschieben."

„Seit der von uns angeführten Serie-B-Finanzierungsrunde von Workato im Jahr 2018 beobachten wir mit Begeisterung die kontinuierliche Zunahme der Nutzung durch Workato-Kunden – darunter auch viele Branchenführer – und die Konsolidierung von Workato als führendem Anbieter auf dem Markt der Automatisierungslösungen, einem der am schnellsten wachsenden Technologiesektoren", kommentiert Neeraj Agrawal, General Partner bei Battery Ventures. „Wir konnten aus der ersten Reihe miterleben, wie Workato die Geschäfte von zahlreichen seiner Kunden transformiert hat. Dies ist einer der Gründe, weshalb wir und andere Investoren des Unternehmens diese neue Finanzierungsrunde aus Überzeugung anführen."

„Die Ereignisse der vergangenen zehn Monate haben dazu geführt, dass Business Excellence heute wichtiger ist denn je. Immer mehr Unternehmen sind entschlossen, auf dem Weg der Prozessautomatisierung die erforderliche Agilität, Innovation und Leistungsfähigkeit zu erreichen, um in jeder Umgebung erfolgreich zu sein", so Pauline Yang, Partnerin bei Altimeter Capital. „Der Markt für Automatisierungslösungen wird weiter wachsen, und wir sind davon überzeugt, dass Workato über die beste Technologie, die besten Partnerschaften und das beste Führungsteam verfügt, um diese faszinierende Chance zu nutzen."

***

Informationen für Redakteure:

Mehr als 11.000 Kunden verwenden derzeit die Workato-Plattform zur Automatisierung ihrer kritischen Geschäftsprozesse. In den letzten 12 Monaten hat Workato:

● den neuen ARR mehr als verdoppelt, wobei das Wachstum in jedem Quartal angestiegen ist

● seinen Kundenstamm durch Neukunden wie Freenow, Adevinta, Nokia, Stitch Fix, Gitlab, NYU und viele andere fast verdoppelt

● die Zunahme der von Kunden automatisierten Geschäftsprozesse mehr als verdreifacht, die Arbeitslast je Kunde vervierfacht

● mit einem neuen DSGVO-konformen Rechenzentrum in Frankfurt in die EMEA-Region expandiert

● RailsData für den Aufbau einer Fabrik für Anwendungskonnektoren erworben, um die Zahl der Anwendungskonnektoren in den nächsten Jahren mindestens zu verzehnfachen

● die Zahl der Mitarbeiter mehr als verdoppelt

● im vierten Jahr in Folge die Anerkennung in Gartner’s Enterprise iPaaS Magic Quadrant erhalten – mit der größten positiven Entwicklung unter allen Branchenführern des laufenden Jahres

● seine erste Anwenderkonferenz „Workato Automate" mit mehr als 12.000 Teilnehmern organisiert

● eine Ernennung für die Forbes Cloud 100 erhalten, die Rangliste der 100 besten privaten Cloud-Unternehmen der Welt

● durch die Aufnahme in Deloitte Fast 500 die Anerkennung als eines der 100 am schnellsten wachsenden Unternehmen rund um den Globus erhalten.

Über Workato

Workato ist ein führendes Unternehmen im Bereich Enterprise Automation und hilft Unternehmen dabei, schneller und intelligenter zu arbeiten, ohne Kompromisse bei Sicherheit und Governance einzugehen. Workato wurde für Geschäfts- und IT-Anwender entwickelt und wird von mehr als 11.000 der weltweit führenden Marken genutzt, darunter Broadcom, Intuit, Box, Autodesk und HubSpot. Workato hat seinen Hauptsitz in Mountain View, US-Bundesstaat Kalifornien, und wird von Altimeter Capital, Battery Ventures, Insight Venture Partners, Tiger Global und Redpoint Ventures unterstützt. Weitere Informationen finden Sie unter www.workato.com .

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Originalversion auf businesswire.com ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20211110005913/de/

Contacts

Pressekontakt:
Tyto für Workato
Tea Crnković
Workato@tytopr.com

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.