Deutsche Märkte schließen in 3 Stunden 46 Minuten

Women’s Entrepreneurship Accelerator gibt Partnerschaft mit Commonwealth bekannt, um Veränderungen für Unternehmerinnen in 54 Ländern voranzubringen

·Lesedauer: 7 Min.

NEW YORK, October 28, 2021--(BUSINESS WIRE)--Der Women’s Entrepreneurship Accelerator (WEA), eine strategische Multi-Partnerschaft, bei der fünf UN-Behörden und Mary Kay Inc. zusammenkommen, tut sich ab heute mit dem Commonwealth Businesswomen’s Network (CBWN) zusammen, um unterversorgten Unternehmerinnen in den 54 Ländern des Commonwealth mehr Optionen zu geben und sie zu unterstützen.

Diese Pressemitteilung enthält multimediale Inhalte. Die vollständige Mitteilung hier ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20211028005516/de/

Deborah Gibbins, Chief Operating Officer, Mary Kay Inc. (Graphic: WEA)

Die Idee des WEA ist, Entwicklungsauswirkungen des Unternehmertums von Frauen beim Erreichen der Sustainable Development Goals (SDGs, Ziele für nachhaltige Entwicklung) zu maximieren und dafür ein unterstützendes Ökosystem für Frauen zu schaffen, mit dem Wachstum, Nachhaltigkeit und Resilienz gefördert werden. Im Juni 2021 wurde der WEA Mitglied des Generation Equality Forum in Paris und verpflichtete sich dazu, bis 2030 fünf Millionen Frauen auf der ganzen Welt zur Beschleunigung von Fortschritten für die Geschlechtergleichheit zu befähigen.

Der WEA hat den Beginn einer Reihe wirkungsvoller Initiativen und Wissensprodukte angekündigt, die alle mit einem speziellen Fokus auf die Gleichstellung der Geschlechter gestaltet wurden. Sie sind das gemeinsame Ergebnis der Zusammenarbeit zwischen der Internationalen Arbeitsorganisation (ILO), dem Internationalen Handelszentrum (ITC), dem UN Global Compact (UNGC), dem Entwicklungsprogramm der Vereinten Nationen (UNDP) und UN Women mit der strategischen Unterstützung und Finanzierung durch Mary Kay. Zur Projektarbeit des WEA gehören Tools und Training für den Aufbau digitaler Kompetenzen, Forschung zum Unternehmertum sowie Interessenvertretung und Schulungen zu genderbewusster Auftragsvergabe (Gender-Responsive Procurement, GRP).

Das CBWN arbeitet mit unternehmerisch tätigen Frauen zusammen und stellt dafür Verbindungen zwischen Regierungen und dem privaten Sektor her, um die wirtschaftliche Emanzipation von Frauen und Frauen in Führungspositionen zu fördern, zu ermöglichen und zu integrieren. Der seit Mai 2021 existierende Commonwealth Women’s Entrepreneurship Accelerator (CWEA) ist eine strategische, viele Beteiligte umfassende Partnerschaft zwischen dem CBWN, dem Global Entrepreneurship Network UK (GEN UK) und Oxentia. Er ist eine direkte Antwort auf drei Entwicklungen: die Vereinbarung aller Regierungschefinnen und -chefs des Commonwealth in London im Jahr 2018, „auf eine Zunahme der Zahl und Vergrößerung der Erfolgsquote von Frauen geführter Unternehmen, die Beseitigung genderbedingter Hürden in allen Bereichen sowie die Schaffung von mehr Möglichkeiten für internationale Geschäftstätigkeiten für Frauen hinzuarbeiten"; die Feststellung der G20 im Jahr 2020: „Es gibt eine verpasste Gelegenheit – die Lücke, die sofortiger Aufmerksamkeit bedarf, muss angegangen werden: die Repräsentation von Frauen in neuen Bereichen"; und der UN Global Acceleration Plan für Fortschritt bei der Geschlechtergleichheit bis 2026 und die dazugehörigen Action Coalitions on Economic Justice and Rights and Technology (Aktionsbündnisse für wirtschaftliche Gerechtigkeit und Rechte und Technologie und Innovation), ins Leben gerufen im Jahr 2021.

Die neue Partnerschaft mit dem CBWN zur Unterstützung des CWEA untermauert den Handlungsspielraum des WEA in den verschiedenen Mitgliedsstaaten des 54 Commonwealth in Afrika, Asien, Nord-, Mittel- und Südamerika, Europa und der Pazifikregion weiter, von denen 32 als „Kleinstaaten" eingeordnet werden. Kleinstaaten sind besonders anfällig für den Klimawandel und Entwicklungsprobleme wie Genderungleichheiten.

Mit der Partnerschaft sollen nicht nur die grundlegenden Arbeitsbereiche von WEA und CBWN skaliert werden; es wird auch einen signifikanten Schwerpunkt au Tätigkeiten der Politik und Interessenvertretung geben, durch die Systemwechsel vorangebracht werden. Dabei werden die Mitgliedsländer des Commonwealth mit einbezogen und ihre Netzwerke aus Organisationen und zentralen Interessenvertretern genutzt, die unternehmerisch tätige Frauen oder aufstrebende Unternehmerinnen überall im Commonwealth unterstützen.

„Wir wissen, dass Partnerschaften mit mehreren Interessenvertretern und gemeinschaftliches Engagement entscheidend für die Veränderungen sind, die Unternehmerinnen sektorübergreifend und weltweit brauchen", sagte Deborah Gibbins, Chief Operating Officer von Mary Kay Inc. „Beim WEA sind wir hocherfreut, dass wir uns mit dem Commonwealth Businesswomen’s Network und dem Commonwealth Women’s Entrepreneurship Accelerator zusammentun können. Der Schwerpunkt unserer Zusammenarbeit wird auf der Steigerung, Verstärkung und Beschleunigung dieses Einflusses liegen. Gemeinsam sind wir stärker, und ich freue mich auf unseren gemeinsamen aktiven Weg bei der Realisierung der SDGs."

„Das Commonwealth Businesswomen’s Network freut sich, bei dieser wegweisenden Initiative mit dem United Nations Women’s Entrepreneurship Accelerator zusammenzuarbeiten. So können wir diese Kraft und dieses Potential für mehr Frauen mit unterschiedlichem Hintergrund zugänglich machen", sagte Freda Miriklis, Vorsitzende des Commonwealth Businesswomen’s Network. „Über diese Partnerschaft werden wir unsere gemeinsamen Assets schneller nutzen können – für Frauen, ihre Communitys und jedes Mädchen, das von ihren Geschichten inspiriert werden kann und wird."

Um mehr über den Women’s Entrepreneurship Accelerator zu erfahren, besuchen Sie we-accelerate.com.

Über den Women’s Entrepreneurship Accelerator

Der Women’s Entrepreneurship Accelerator (WEA) ist eine Multi-Partnerschaftsinitiative für das Unternehmertum von Frauen, bei der fünf UN-Behörden, die Internationale Arbeitsorganisation (ILO), das Internationale Handelszentrum (ITC), der UN Global Compact (UNGC), das Entwicklungsprogramm der Vereinten Nationen (UNDP), UN Women sowie Mary Kay Inc. zusammenkommen, um bis 2030 fünf Millionen Unternehmerinnen zu fördern.

Oberstes Ziel der Initiative ist es, den Entwicklungsbeitrag des weiblichen Unternehmertums zur Erreichung der Ziele für nachhaltige Entwicklung (Sustainable Development Goals, SDGs) zu maximieren, indem ein förderliches Ökosystem für Unternehmerinnen auf der ganzen Welt geschaffen wird. Der Accelerator ist ein Beispiel für die transformatorische Kraft einer Multi-Partnerschaft von einzigartiger Größenordnung, die das Potenzial von Unternehmerinnen ausschöpfen kann.

Weitere Informationen finden Sie unter we-accelerate. Folgen Sie uns: Twitter (@We_Accelerator), Instagram (@we_accelerator), Facebook (@womensentrepreneurshipaccelerator), LinkedIn (@womensentrepreneurshipaccelerator)

Über das Commonwealth Businesswomen’s Network

Das Commonwealth Businesswomen’s Network (CBWN) arbeitet mit unternehmerisch tätigen Frauen zusammen und stellt dafür Verbindungen zwischen Regierungen und dem privaten Sektor her, um die wirtschaftliche Emanzipation von Frauen zu fördern, zu ermöglichen und zu integrieren. Dies geschieht durch das Anbieten von Aktivitäten, Initiativen, Produkten und Services mit Schwerpunkt auf Handel, Talent und Training. Es handelt sich um die einzige anerkannte Organisation mit Schwerpunkt auf der wirtschaftlichen Emanzipation von Frauen. Das Netzwerk wird von 54 Regierungen auf sechs Kontinenten direkt anerkannt. Weitere Informationen erhalten Sie auf www.cbwn.org

Über den Commonwealth Women’s Entrepreneurship Accelerator

Der Commonwealth Women’s Entrepreneurship Accelerator ist eine strategische, viele Beteiligte umfassende Partnerschaft für das Unternehmertum von Frauen, die im Rahmen des ersten Commonwealth Women’s Entrepreneurship Summit (CWES) im Mai 2021 gegründet wurde – der ersten weltweiten Veranstaltung mit dem Schwerpunktthema Frauen in neuen technischen Sektoren. Auf dem CWES kamen das Commonwealth Businesswomen’s Network; das Global Entrepreneurship Network; das UK Government (Women in Innovation Network, ein Programm von Innovation UK) sowie das größte Netzwerk für Unternehmerinnen in Afrika (AWEP: African Women’s Entrepreneurship Program) zusammen. Der Commonwealth Women’s Entrepreneurship Accelerator ist eine Partnerschaft zwischen dem Commonwealth Businesswomen’s Network, dem Global Entrepreneurship Network UK und Oxentia. Erfahren Sie mehr auf www.thecwea.org

Über Mary Kay

Mary Kay Ash, eine der ursprünglichen bahnbrechenden Powerfrauen, gründete ihr Kosmetikunternehmen vor mehr als 58 Jahren mit drei Zielen: Frauen lohnende Möglichkeiten zu bieten, unwiderstehliche Produkte anzubieten und die Welt zu einem besseren Ort zu machen. Dieser Traum hat sich zu einem mehrere Milliarden Dollar schweren Unternehmen mit Millionen von unabhängigen Außendienstmitarbeiterinnen in fast 40 Ländern entwickelt. Mary Kay investiert engagiert in die wissenschaftlichen Aspekte von Kosmetik und in die Herstellung hochmoderner Hautpflegeprodukte, Farbkosmetik, Nahrungsergänzungsmittel und Duftstoffe. Mary Kay engagiert sich durch Partnerschaften mit internationalen Organisationen für die Stärkung von Frauen und ihren Familien. Dabei liegt der Schwerpunkt auf der Unterstützung der Krebsforschung, dem Schutz von Opfern häuslicher Gewalt, der Verschönerung unserer Gemeinden und der Ermutigung von Kindern, ihre Träume zu verwirklichen. Mary Kay Ashs ursprüngliche Vision glänzt weiterhin mit einem Lippenstift nach dem anderen. Weitere Informationen finden Sie unter marykayglobal.com

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Originalversion auf businesswire.com ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20211028005516/de/

Contacts

Mary Kay Inc. Unternehmenskommunikation
marykay.com/newsroom
(+1) 972.687.5332 oder media@mkcorp.com

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.