Deutsche Märkte öffnen in 4 Stunden 36 Minuten
  • Nikkei 225

    26.824,46
    +390,84 (+1,48%)
     
  • Dow Jones 30

    29.638,64
    -271,73 (-0,91%)
     
  • BTC-EUR

    16.368,04
    +24,79 (+0,15%)
     
  • CMC Crypto 200

    384,08
    +19,48 (+5,34%)
     
  • Nasdaq Compositive

    12.198,74
    -7,11 (-0,06%)
     
  • S&P 500

    3.621,63
    -16,72 (-0,46%)
     

Wirtschaftsministerium will Zulieferer mit zwei Milliarden Euro unterstützen

·Lesedauer: 1 Min.
Wirtschaftsminister Altmaier
Wirtschaftsminister Altmaier

Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) will Autozulieferer mit Milliardenhilfen beim Strukturwandel unterstützen. Nach Informationen der Nachrichtenagentur AFP vom Montag legte das Wirtschaftsministerium Eckpunkte für ein Förderprogramm für die Automobil- und Zulieferindustrie in Höhe von zwei Milliarden Euro vor. Mit dem Programm will das Ministerium entsprechende Beschlüsse des Konjunkturpakets der Bundesregierung umsetzen. Das Papier geht nun zunächst in die Ressortabstimmung. Im Wirtschaftsministerium wird damit gerechnet, dass das Programm zum Jahreswechsel in Kraft treten und der größte Teil der Projekte 2021 starten kann.

Das Programm soll auf drei Säulen stehen. Das erste Modul soll Investitionen in neue Anlagen, in Industrie 4.0 und den Umweltschutz fördern und so die Transformation der Produktion selbst unterstützen. Das zweite Modul soll Erforschung und Entwicklung von Innovationen unterstützen, wie Anwendungen im Bereich Künstlicher Intelligenz und neue Antriebe. Dadurch erhofft sich das Ministerium eine Transformation der Produkte. Das dritte Modul soll den Unternehmen dabei helfen, gemeinsam Innovationscluster aufzubauen und die Transformation in die Breite tragen.

muk/jm