Werbung
Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    18.137,65
    +276,85 (+1,55%)
     
  • Euro Stoxx 50

    5.008,17
    +71,32 (+1,44%)
     
  • Dow Jones 30

    38.422,27
    +182,29 (+0,48%)
     
  • Gold

    2.335,70
    -10,70 (-0,46%)
     
  • EUR/USD

    1,0696
    +0,0040 (+0,37%)
     
  • Bitcoin EUR

    62.157,23
    +412,80 (+0,67%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.431,99
    +17,23 (+1,22%)
     
  • Öl (Brent)

    82,83
    +0,93 (+1,14%)
     
  • MDAX

    26.625,02
    +335,29 (+1,28%)
     
  • TecDAX

    3.286,91
    +69,96 (+2,17%)
     
  • SDAX

    14.259,71
    +206,46 (+1,47%)
     
  • Nikkei 225

    37.552,16
    +113,55 (+0,30%)
     
  • FTSE 100

    8.044,81
    +20,94 (+0,26%)
     
  • CAC 40

    8.105,78
    +65,42 (+0,81%)
     
  • Nasdaq Compositive

    15.661,21
    +209,90 (+1,36%)
     

Wirtschaft warnt: Entlastungspaket bringt keinen Wachstumsimpuls

BERLIN (dpa-AFX) -Die deutsche Wirtschaft erwartet durch das im Bundesrat beschlossene Entlastungspaket keinen echten Impuls für mehr Wirtschaftswachstum. "Einen deutlich spürbaren Wachstumsimpuls werden diese steuerlichen Entlastungen nicht setzen", warnte die Hauptgeschäftsführerin des Industrieverbands BDI, Tanja Gönner am Freitag. Dafür sei das Paket im Gesetzgebungsverfahren zu stark zusammengestrichen worden. "Im harten steuerpolitischen Standortwettbewerb ist das ein Tropfen auf den heißen Stein."

Der Handwerksverband betonte, in der aktuell schwierigen Wirtschaftslage seien alle Impulse wichtig. Das Gesetz werde den Herausforderungen aber nicht wirklich gerecht. "Es wird nicht ausreichen, um den Wachstumsturbo zu zünden." Schnellstmöglich müsse es ein neues, auf den Mittelstand fokussiertes Paket geben. Unter anderem regte er eine Pauschalversteuerung von Überstunden durch Arbeitgeber an. Auch die Deutsche Industrie- und Handelskammer forderte: "Wir brauchen noch vor der Sommerpause eine konkrete Reformagenda mit Entlastungen, die schnell im betrieblichen Alltag ankommen." Besonders wichtig sei die Reduzierung von Steuerbelastung und Bürokratie. Deutschland müsse schneller, flexibler und digitaler werden.?