Suchen Sie eine neue Position?

Wirtschaft nimmt laut DIW im Frühjahr wieder Fahrt auf

Berlin (dapd). Nach der Schwächephase zum Ende des Jahres 2012 fasst die deutsche Wirtschaft im neuen Jahr offenbar wieder Tritt. So geht das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung (DIW) in seinem am Mittwoch in Berlin veröffentlichten Konjunkturbarometer für das erste Quartal von einem Plus von 0,2 Prozent des Bruttoinlandsprodukts aus. Damit helle sich die Lage im Vergleich zum Schlussvierteljahr deutlich auf, für das die Ökonomen ein Minus von 0,4 Prozent ermittelten.

"Die konjunkturelle Flaute dürfte nur kurz sein", sagte DIW-Konjunkturchef Ferdinand Fichtner. "Durch die Beruhigung der Krise im Euroraum hat sich die Stimmung in den Unternehmen seit einigen Monaten spürbar verbessert", fügte er hinzu.

Die Belebung stamme dabei vor allem aus einer stärkeren Entwicklung in den Schwellenländern. Noch komme die Trendwende zwar nur allmählich im produzierenden Gewerbe an. "Für die Zukunft sind die Unternehmen aber deutlich zuversichtlicher", sagte Fichtner. "Sobald die Auslandsnachfrage wieder zulegt - das dürfte ab Frühjahr mehr und mehr zu spüren sein - werden die Unternehmen auch wieder kräftig investieren", betonte der Ökonom.

dapd