Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    13.795,85
    +101,34 (+0,74%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.776,81
    +19,76 (+0,53%)
     
  • Dow Jones 30

    33.761,05
    +424,38 (+1,27%)
     
  • Gold

    1.818,90
    +11,70 (+0,65%)
     
  • EUR/USD

    1,0257
    -0,0068 (-0,66%)
     
  • BTC-EUR

    23.854,74
    +262,30 (+1,11%)
     
  • CMC Crypto 200

    574,64
    +3,36 (+0,59%)
     
  • Öl (Brent)

    91,88
    -2,46 (-2,61%)
     
  • MDAX

    27.907,48
    +11,32 (+0,04%)
     
  • TecDAX

    3.192,17
    -1,93 (-0,06%)
     
  • SDAX

    13.229,37
    +32,71 (+0,25%)
     
  • Nikkei 225

    28.546,98
    +727,65 (+2,62%)
     
  • FTSE 100

    7.500,89
    +34,98 (+0,47%)
     
  • CAC 40

    6.553,86
    +9,19 (+0,14%)
     
  • Nasdaq Compositive

    13.047,19
    +267,27 (+2,09%)
     

Ist das jetzt wirklich eine Top-Aktie für einen gigantischen Vermögensaufbau?

Ist Pinterest (WKN: A2PGMG) eine Top-Aktie für einen gigantischen Vermögensaufbaue? Zwar sind die Anteilsscheine sehr tief gefallen, zuletzt sogar temporär unter die Marke von 20 US-Dollar je Aktie. Aber ein US-Fool skizziert weiterhin das Bild einer großartigen Chance.

Es ist sehr häufig das Wachstumspotenzial bei vertretbaren Risiken und einer günstigeren Bewertung, was für eine Top-Aktie für einen gigantischen Vermögensaufbau stehen kann. Aber blicken wir auf die Rahmenbedingungen. Gerade jetzt könnten auch die Risiken wieder größer werden. Macht das die Chance etwa kleiner?

Pinterest: Top-Aktie für den Vermögensaufbau?

Pinterest liefert eine Menge dessen, was man mögen kann. Ein funktionierendes Ökosystem mit derzeit 433 Mio. monatlich aktiven Nutzern sowie wachsende durchschnittliche Umsätze je Nutzer. Der internationale Markt, primär Europa und der Rest der Welt versprechen noch eine ganze Menge Raum für Zuwächse. Das ist so weit bekannt.

Allerdings ist auch die fundamentale Bewertung inzwischen sehr, sehr preiswert. Gemessen an dem zuletzt ausgewiesenen Jahresumsatz liegt das Kurs-Umsatz-Verhältnis bei dieser potenziellen Top-Aktie bei ca. 5,2. Das ist nicht viel. Zumal die Aktie zuletzt auch profitabel geworden ist. Profitables Wachstum wäre für den Vermögensaufbau garantiert hilfreich.

Aber es gibt eine ganze Menge Chancen, die das Management noch ergreifen kann. Wir haben gerade von der Monetarisierung der Nutzer gesprochen. Mehr und passendere Werbung kann ein Wachstumstreiber sein. Der Spread zwischen den US-Nutzern mit ca. 4 US-Dollar Umsatz pro Quartal und den internationalen Nutzern mit Pi mal Daumen 1 US-Dollar zeigt, wie groß das Aufholpotenzial hier noch ist. Aber ich sehe bedeutend mehr und größere Chancen für Pinterest.

Die Top-Aktie scheint derzeit an sinnvollen Verknüpfungen mit dem E-Commerce zu arbeiten. Das ist es, worum sich meine primäre Investitionsthese dreht. Schafft es das Management, die Nutzer zu Käufen zu bewegen, so könnten sich die Umsätze je Nutzer noch deutlich besser entwickeln und stärker wachsen. Gerade als Kreativplattform ist ein gigantisches Potenzial an dieser Stelle vorhanden. Für den Vermögensaufbau ist das mit Sicherheit nicht abträglich.

Nicht ohne Risiko

Pinterest ist jedoch auch nicht ohne Risiko, selbst jetzt nicht. Die potenzielle Top-Aktie für den Vermögensaufbau kann scheitern, gleich an mehreren Fronten. Konkurrenten könnten mehr Anteile abbekommen. Womöglich verändert sich der Social-Media-Markt gerade in Richtung Videoinhalte. Doch auch hier scheint es erste Schritte zu geben, um mitzugehen. Zum Beispiel kauft man Tools, damit die eigenen Nutzer ebenfalls passende Clips machen und bearbeiten können.

Aber auch das derzeitige Kerngeschäft mit der Werbung ist sehr zyklisch. Jetzt, wo eine Rezession droht, könnten die Umsätze entsprechend schwächer werden oder sinken. Wir haben das in der ersten Zeit der Corona-Pandemie gesehen. Im zweiten Quartal des Jahres 2020 kletterten die Erlöse temporär um lediglich 4 % auf 272 Mio. US-Dollar. Einen solchen Effekt können wir jetzt womöglich auch bei Pinterest sehen, was natürlich die Top-Aktie bremst.

Auch muss das Management zeigen, dass man die eigenen Nutzer bei Laune halten kann. Entscheidend dafür sind neue Tools wie eben der E-Commerce, was jedoch das Risiko birgt, dass die Nutzer eher eine Verkaufsplattform als eine Kreativplattform wahrnehmen. Das ist durchaus ein schmaler Grat.

Trotzdem: Die Bewertung ist jetzt preiswert, das Unternehmen grundsätzlich profitabel. Es könnte auch aufgrund des großen Marktpotenzials eine Top-Aktie für einen gigantischen Vermögensaufbau sein. Aber eben nicht ohne Risiko.

Der Artikel Ist das jetzt wirklich eine Top-Aktie für einen gigantischen Vermögensaufbau? ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Vincent besitzt Aktien von Pinterest. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Pinterest. 

Motley Fool Deutschland 2022

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.