Deutsche Märkte geschlossen

Wirecard stellt Vorstand neu auf - Weniger Macht für Konzernchef Braun

ASCHHEIM (dpa-AFX) - Der Zahlungsabwickler Wirecard <DE0007472060> reagiert mit einem Vorstandsumbau auf die nicht abreißende Kritik an Art und Weise der Geschäftsführung. Das neue Compliance-Ressort, das die Einhaltung von Gesetzen und Regeln überwachen soll, wird dazu direkt auf der Vorstandsebene aufgehängt. Leiten soll den neuen Bereich der 49-jährige Amerikaner James Freis, der zum 1. Juli in den Vorstand berufen wird, wie Wirecard am Freitag zum Börsenschluss in Aschheim bei München mitteilte. Die Schaffung eine Compliance-Abteilung war schon vor einiger Zeit angekündigt worden.

Zudem wird der Vorstand um zwei weitere Sitze auf dann insgesamt sieben erweitert. In einem neu geschaffenen Vertriebsressort soll der dann zuständige Top-Manager sämtliche Vertriebsaktivitäten und -strategien steuern. Zudem soll das für das Tagesgeschäft zuständige Ressort des Chief Operating Officer in seinen Zuständigkeiten neu aufgestellt und unter eine neue Leitung gestellt werden. Der stark in der Kritik stehende Wirecard-Chef Markus Braun wird sich den Angaben zufolge künftig auf die strategische Weiterentwicklung des Dax <DE0008469008>-Konzerns konzentrieren.

Braun muss damit einen Teil seiner Macht abgeben, nachdem Ende April eine mit Spannung erwartete Sonderprüfung der Wirecard-Bücher durch KPMG nicht alle Zweifel an den Geschäftspraktiken des Zahlungsdienstleisters hatte ausräumen können.