Deutsche Märkte öffnen in 6 Stunden 58 Minuten
  • Nikkei 225

    28.708,58
    0,00 (0,00%)
     
  • Dow Jones 30

    35.603,08
    -6,26 (-0,02%)
     
  • BTC-EUR

    53.478,11
    -3.711,25 (-6,49%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.476,44
    -58,21 (-3,79%)
     
  • Nasdaq Compositive

    15.215,70
    +94,02 (+0,62%)
     
  • S&P 500

    4.549,78
    +13,59 (+0,30%)
     

Winzer im Burgund befürchten schlechte Ernte

Erntehelfer in französischem Weinberg (AFP/JEFF PACHOUD)

Die Winzer im französischen Burgund befürchten eine schlechte Ernte. Auf Basis einer "rein theoretischen Schätzung" würden die Weinberge der Region in diesem Jahr nur "50 Prozent der üblichen Ernte" erbringen, sagte der Chef des regionalen Winzerverbands BIVB, François Labet, am Dienstag. Die Region kann demnach mit einer Produktion von 750.000 Hektolitern rechnen, verglichen mit 1,56 Millionen Hektolitern im Vorjahr.

Grund für den Ernterückgang sei der Frost im April, als die Reben gerade austrieben. Labet rechnet dennoch nicht mit massiven Preiserhöhungen des auch im Ausland beliebten Burgunderweins.

fml/isd

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.