Deutsche Märkte geschlossen

Wintershall Dea und Cognite bieten Experten die Möglichkeit, den Wert von Daten aus der Nordsee zu erschließen

·Lesedauer: 3 Min.

Der Schwerpunkt wird auf der Nutzung von Daten liegen, um die Ausbeute des Brage-Feldes zu steigern. Dazu werden Experten aus den verschiedenen Mitarbeiterbereichen durch den Data Hub von Wintershall Dea und Cognite Data Fusion unterstützt

Im Rahmen des fortgesetzten Engagements zur Wertsteigerung durch Digitalisierung hat Wintershall Dea mit Cognite vereinbart, Cognite Data Fusion (CDF) für Brage einzusetzen und den Wintershall Dea Data Hub von Deutschland nach Norwegen zu skalieren.

Diese Pressemitteilung enthält multimediale Inhalte. Die vollständige Mitteilung hier ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20200921005866/de/

Dieses Vorhaben baut auf einer bestehenden Partnerschaft zwischen den Unternehmen auf. Es ermöglicht die Aufnahme und Kontextualisierung von Daten aus dem Brage-Feld, um Anwendungen zu entwickeln, die die Fachexperten von Wintershall Dea bei der Entscheidungsfindung für intelligente Wartung und Produktionsoptimierung unterstützen.

Zur Unterstützung von Entscheidungen im Zusammenhang mit der Produktionsoptimierung wird ein Beratungstool zur Ermöglichung dynamischer Abscheiderkapazitätsgrenzen entwickelt, um den Durchsatz zu erhöhen und OPEX zu reduzieren.

Die Sicherheitsoptimierung für sicherheitskritische Ventile wird durch den Wechsel von kalenderbasierter Wartung zu proaktiver Wartung erreicht, indem kontextualisierte Daten von Ventilen und anderen sicherheitskritischen Geräten verwendet werden.

„Wir freuen uns auf die Entwicklung dieser Lösungen mit Cognite, da es sich dabei um bewährte Technologien handelt, die es uns ermöglichen, schnell einen Mehrwert zu schaffen", sagte Christian Eide von Wintershall Dea Norge.

Cognite wird bei der Entwicklung dieser Lösungen mit den Operational Technology (OT)-Architekten, dem Datenintegrationsteam und den betroffenen Personen von Wintershall Dea zusammenarbeiten und dabei die Daten von CDF nutzen.

Diese Zusammenarbeit schafft außerdem die Grundlagen für eine weitere Skalierung und Beschleunigung der digitalen Initiativen und des Data Hub von Wintershall Dea. Der Data Hub gewährleistet eine Datenreferenzarchitektur, die die entscheidende Voraussetzung für die Skalierung von Initiativen über verschiedene Anlagen hinweg darstellt, und nutzt Cognite Data Fusion als wichtige Komponente.

„Dies ist ein perfektes Beispiel dafür, wie Cognite Data Fusion genutzt wird, um die Mitarbeiter von Wintershall Dea bei der eigentlichen Entwicklung und Lösungsbereitstellung zu unterstützen. Dies führt zu einem kompletten Übergang des Prozesses, während sie weiterhin mit ihrer digitalen Agenda eine Vorreiterrolle übernehmen", sagte John Markus Lervik, Präsident von Cognite.

Über Wintershall Dea

Wintershall Dea ist Europas führendes unabhängiges Erdgas- und Erdölunternehmen mit mehr als 120 Jahren Erfahrung als Betreiber und Projektpartner entlang der gesamten E&P-Wertschöpfungskette. Das Unternehmen mit deutschen Wurzeln und Sitz in Kassel und Hamburg erschließt und fördert auf effiziente und verantwortungsvolle Weise Gas und Öl in 13 Ländern weltweit. Mit Aktivitäten in Europa, Russland, Lateinamerika und der MENA-Region (Mittlerer Osten & Nordafrika) verfügt Wintershall Dea über ein globales Upstream-Portfolio und ist durch die Beteiligung am Erdgastransport auch im Midstream-Geschäft aktiv.

Wintershall Dea ist 2019 aus der Fusion der Wintershall Holding GmbH und der DEA Deutsche Erdoel AG hervorgegangen. Das Unternehmen beschäftigt heute weltweit rund 2.500 Mitarbeiter aus über 60 Nationen.

Über Cognite

Cognite ist ein globales industrielles Software-as-a-Service (SaaS)-Unternehmen, das die umfassende digitale Transformation von Industrien im Bereich der Schwerindustrie auf der ganzen Welt unterstützt. Das Hauptprodukt des Unternehmens, Cognite Data Fusion (CDF), befähigt Unternehmen mit kontextualisierten OT/IT-Daten, Industrieanwendungen voranzutreiben, die zu mehr Sicherheit, Nachhaltigkeit und Effizienz führen und die Umsätze ankurbeln. Besuchen Sie uns unter www.cognite.com und folgen Sie uns auf Twitter @CogniteData oder bei LinkedIn: https://www.linkedin.com/company/cognitedata

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Originalversion auf businesswire.com ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20200921005866/de/

Contacts

Michelle Holford,
Globaler Leiter für Öffentlichkeitsarbeit, Cognite
michelle.holford@cognite.com
+1 512 744 3420 (USA)
+47 482 90 454