Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    15.234,36
    +19,36 (+0,13%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.966,99
    +5,09 (+0,13%)
     
  • Dow Jones 30

    33.582,02
    -163,38 (-0,48%)
     
  • Gold

    1.747,10
    +14,40 (+0,83%)
     
  • EUR/USD

    1,1946
    +0,0028 (+0,24%)
     
  • BTC-EUR

    52.956,91
    +2.336,98 (+4,62%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.354,48
    +60,48 (+4,67%)
     
  • Öl (Brent)

    60,27
    +0,57 (+0,95%)
     
  • MDAX

    32.666,14
    +193,64 (+0,60%)
     
  • TecDAX

    3.487,03
    +33,28 (+0,96%)
     
  • SDAX

    15.729,74
    +131,89 (+0,85%)
     
  • Nikkei 225

    29.751,61
    +212,88 (+0,72%)
     
  • FTSE 100

    6.890,49
    +1,37 (+0,02%)
     
  • CAC 40

    6.184,10
    +22,42 (+0,36%)
     
  • Nasdaq Compositive

    13.946,89
    +96,89 (+0,70%)
     

Du willst Millionär werden? Mit diesen 3 Faktoren klappt’s (vielleicht)

Vincent Uhr, Motley Fool beitragender Investmentanalyst
·Lesedauer: 3 Min.

Millionär werden kann das Ziel Foolisher Investoren sein. Es ist durchaus legitim, groß zu denken. Schließlich motivieren große Ziele dazu, dass man als Investor stets versucht, noch bessere Renditen einzufahren. Oder mehr zu sparen. Oder, oder, oder.

Weshalb du auch immer Millionär werden möchtest, ist deine Entscheidung. Heute wollen wir lieber einen Blick auf drei Faktoren riskieren, die darüber entscheiden können, ob du es schaffen kannst. Oder auch nicht.

Millionär werden: Regelmäßig sparen & investieren

Ein erster Faktor ist dabei natürlich das Starten. Wer als Investor regelmäßig spart und investiert, kann es durchaus schaffen, Millionär zu werden. Wer diese zwei Dinge hingegen eher stiefmütterlich angeht und hin und wieder mal kleinere Beträge in Aktien investiert, der dürfte kaum Chancen besitzen.

Das Ziel, Millionär zu werden, ist alles andere als klein und benötigt viel Einsatz und ebenfalls eine Menge Rendite. Gängige Rechenbeispiele zeigen, dass selbst über mehrere Jahrzehnte höhere Einsätze bei einer marktbreiten Rendite notwendig sind, um die Eins mit den sechs Nullen knacken zu können. Daher gilt: Solltest du dir ein solches Ziel setzen, tue die notwendigen Maßnahmen dafür.

Auch die Regelmäßigkeit ist wichtig. Wer stets auf eine bessere Chance wartet, um mit dem Investieren zu starten, der verliert Zeit. Natürlich ist nicht jede Aktie zu jedem Zeitpunkt ein Kauf und auch ein ETF wird nicht konsequent kurz- und mittelfristig direkt Renditen generieren. Gerade beim Ziel, Millionär zu werden, geht es jedoch darum, langfristig zu denken und den Zinseszinseffekt konsequent zu füttern. Mit vereinzelten Investitionen hin und wieder dürfte es kaum klappen.

Betrachte Zeit als Geschenk

Trotzdem ist der Faktor Zeit beim Millionärwerden häufig ein Zwiespalt für viele Foolishe Investoren. Beim Thema Sparen und Investieren geht es darum, möglichst lange den Zins- und Zinseszinseffekt walten zu lassen. Neben den eigenen Investitionen ist das ein weiterer wichtiger Faktor. Auch ein frühes Verkaufen wird dich so beispielsweise deinem ambitionierten Ziel kaum näher bringen.

Allerdings ist Zeit auch in anderer Hinsicht ein Geschenk, und hier wird der Zwiespalt besonders klar. Es gilt natürlich, regelmäßig und konsequent zu investieren. Es kommen jedoch auch andere, volatile Marktphasen, Korrekturen und Crashs, von denen du überproportional profitieren kannst. Die Zeit wird dir solche Geschenke regelmäßig präsentieren.

Obwohl es natürlich wichtig ist, stets zu investieren, unabhängig von der aktuellen Marktlage, so solltest du auch diese Geschenke nutzen. Idealerweise mit hohen Investitionen zu einem günstigen Zeitpunkt. Das kann dir ebenfalls helfen, Millionär zu werden. Etwas Cash aufzubauen neben dem regelmäßigen Investieren kann daher ein weiterer, wichtiger Schlüssel sein.

Millionär werden: Achte auf maximal Rendite

Zu guter Letzt solltest du als Investor, der Millionär werden möchte, außerdem auf die Rendite achten. Zwar kann man durchaus auch einen Ausgleich erwirken, indem man neben einem Rendite-Fokus eher auf höhere Spar- und Investitionsraten achtet. Trotzdem ist und bleibt die Rendite ein wesentlicher Katalysator beim Vermögensaufbau.

Wer daher Millionär werden möchte, sollte vielleicht überlegen, einen passiven Ansatz gegen das aktive Stock-Picking auszuwechseln. Möglicherweise sogar einen Ansatz wählen, der auf wachstumsstarke Aktien setzt, um die maximale Rendite zu bekommen.

Die Rendite zu unterschätzen, ist entsprechend ein großer Fehler, wenn es darum geht, Millionär zu werden. Hier trennt sich häufig die Spreu vom Weizen.

The post Du willst Millionär werden? Mit diesen 3 Faktoren klappt’s (vielleicht) appeared first on The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Motley Fool Deutschland 2021