Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    14.080,03
    +40,23 (+0,29%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.712,78
    +5,06 (+0,14%)
     
  • Dow Jones 30

    31.444,90
    +53,38 (+0,17%)
     
  • Gold

    1.717,20
    -16,40 (-0,95%)
     
  • EUR/USD

    1,2076
    -0,0012 (-0,0966%)
     
  • BTC-EUR

    42.342,43
    +2.407,08 (+6,03%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.019,41
    +31,31 (+3,17%)
     
  • Öl (Brent)

    61,44
    +1,69 (+2,83%)
     
  • MDAX

    31.561,87
    -200,34 (-0,63%)
     
  • TecDAX

    3.319,55
    -45,09 (-1,34%)
     
  • SDAX

    15.301,82
    -12,56 (-0,08%)
     
  • Nikkei 225

    29.559,10
    +150,93 (+0,51%)
     
  • FTSE 100

    6.675,47
    +61,72 (+0,93%)
     
  • CAC 40

    5.830,06
    +20,33 (+0,35%)
     
  • Nasdaq Compositive

    13.078,69
    -280,10 (-2,10%)
     

Du willst den Kaufpreis durch Dividenden zurück? So lange hätte es mit der BASF-Aktie gedauert!

Andre Kulpa, Motley Fool beitragender Investmentanalyst
·Lesedauer: 3 Min.
Allianz Dividende BASF
Allianz Dividende BASF

Obwohl die Zahl der Aktionäre in Deutschland wieder steigt, ist es hierzulande doch weiterhin recht verpönt, sein Geld an der Börse zu investieren. Und viele Mitmenschen halten die Aktienmärkte immer noch für eine Art Spielcasino, in dem manipuliert wird und eigentlich immer nur die Bank gewinnt.

Aber es ist durchaus so, dass sich viele potenzielle Anleger schon einmal mit der Investition in Aktien beschäftigt haben. Doch meistens schrecken sie doch davor zurück und stecken ihr Kapital in für sie vermeintlich sichere Anlageformen. Zu groß ist anscheinend die Angst, dass sich das hart erarbeitete Geld am Aktienmarkt wieder in Luft auflösen könnte.

Und dann gibt es natürlich auch einige Anleger, die schon massive Einbußen hinnehmen mussten. Viele von ihnen, die beispielsweise die Finanzkrise der Jahre 2008 und 2009 durchlitten haben, sind so gut wie gar nicht mehr an Aktien heranzuführen.

Aber es kommt immer auf die Sichtweise an

Doch vielleicht könnte es ratsam sein, wenn man sich nicht ausschließlich auf das Auf und Ab der Kurse konzentriert. Vielmehr ist es meines Erachtens ratsam, sich einmal einen anderen Einblick in die Welt der Börse zu verschaffen. Als Erstes sollte man hier zur Kenntnis nehmen, dass sich bei einem Aktieninvestment die Rendite sowohl aus Kursgewinnen als auch aus Dividenden zusammensetzt.

Dies ist durchaus eine wichtige Information. Denn die Ausschüttungen bekommt man ja in der Regel direkt aufs Konto überwiesen. Und die so erhaltene Summe könnte man jetzt ja ohne Weiteres vom Kaufpreis der jeweiligen Aktie abziehen. Dies hätte zur Folge, dass, je länger man an seinem Investment festhält, sich der Kaufpreis immer weiter reduziert. Und irgendwann würde man schließlich bei null angekommen sein. Was dann bedeutet, dass man seine Aktien rein rechnerisch umsonst erworben hätte.

Das hört sich für dich interessant an? Dann würdest du jetzt bestimmt wissen wollen, wie lange so etwas bei einzelnen Werten dauern könnte? Ich habe mir dies deshalb bei der BASF-Aktie (WKN: BASF11) einmal etwas genauer angeschaut.

Wundersame Kaufpreisrückerstattung

Du legst Wert auf solide Dividenden? Dann hättest du mit der Aktie unseres bekannten Chemiekonzerns BASF die letzten 15 Jahre kaum etwas falsch gemacht. Vielleicht kann dich beim Blick auf den Chartverlauf die BASF-Aktie nicht begeistern. Doch eine Investition wäre hier über die Jahre alleine durch die Ausschüttungen des Konzerns rentabel gewesen.

Wie lange hätte es nun aber gedauert, bis man alleine durch die Dividenden bei BASF seinen Kapitaleinsatz zurückerhalten hätte? Gehen wir einmal von 100 Aktien aus, die am 08.02.2006 erworben wurden. In der nachfolgenden Tabelle kannst du das Ergebnis ablesen.

Quelle: Eigene Berechnungen, Ariva und BASF

Insgesamt mussten 2006 für die 100 BASF-Aktien 3.193 Euro bezahlt werden. Doch wie man sehr schön erkennen kann, hätte man seinen Einstandspreis schon nach 13 Jahren alleine durch die Dividende zurückerhalten. Aber nicht nur das. Denn es wären bis heute sogar noch 564 Euro mehr herausgesprungen, als man für die Aktien bezahlt hat.

Fazit

Man sollte bei Aktien nicht immer nur die Kursbewegungen im Auge haben. Auch die Dividenden können nämlich manchmal wahre Wunder vollbringen. Zum Beispiel könnten sie einem Investor dabei behilflich sein, dass er seinen gezahlten Kaufpreis Schritt für Schritt zurückerhält.

The post Du willst den Kaufpreis durch Dividenden zurück? So lange hätte es mit der BASF-Aktie gedauert! appeared first on The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Andre Kulpa besitzt Aktien von BASF. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Motley Fool Deutschland 2021