Deutsche Märkte geschlossen
  • Nikkei 225

    29.663,50
    +697,49 (+2,41%)
     
  • Dow Jones 30

    31.531,89
    +599,52 (+1,94%)
     
  • BTC-EUR

    40.120,27
    +3.191,80 (+8,64%)
     
  • CMC Crypto 200

    967,53
    +39,29 (+4,23%)
     
  • Nasdaq Compositive

    13.576,24
    +383,89 (+2,91%)
     
  • S&P 500

    3.901,20
    +90,05 (+2,36%)
     

Willkie berät Time Manufacturing beim Kauf der Ruthmann Gruppe

·Lesedauer: 2 Min.

DGAP-News: Willkie Farr & Gallagher LLP / Schlagwort(e): Firmenübernahme
17.02.2021 / 10:00
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

 

 

 

Time Manufacturing vollzieht den Kauf der Ruthmann Gruppe

 

Willkie hat Time Manufacturing, ein Portfolio-Unternehmen der Sterling-Gruppe, beim Erwerb der Ruthmann-Gruppe, einem Hersteller von Hubarbeitsbühnen in Deutschland und Italien, beraten.

 

Am 12. Februar 2021 hat Willkie-Mandant Time Manufacturing Company, ein Portfolio-Unternehmen der Sterling-Gruppe, den Erwerb der Ruthmann-Gruppe, einem Hersteller von Hubarbeitsbühnen in Deutschland und Italien, vollzogen. Die Transaktion war am 6. Januar 2021 bekanntgegeben worden.

 

Die Ruthmann-Gruppe mit Hauptsitz in Gescher-Hochmoor stellt seit vielen Jahren qualitativ hochwertige LKW-Hubarbeitsbühnen in Europa, die unter den Marken Ruthmann, Steiger, Ecoline und Bluelift vertrieben werden, her.

 

Time Manufacturing ist ein globaler Konstrukteur, Hersteller und Verkäufer von Hubarbeitsbühnen, die vor allem in den Bereichen Energieversorgung, Telekommuni-kation, Infrastruktur und Forstwirtschaft eingesetzt werden. Time Manufacturing vertreibt seine Produkte unter mehreren Marken, darunter die Versalift-Hebebühnen und Digger Derricks Produktlinie, die Aspen Aerial Produktlinie von Unter-Brücken-Inspektionsgeräten, sowie die BrandFX-Produktlinie von LKW-Aufbauten aus Glasfasern.

 

Die Sterling-Gruppe mit Sitz in Houston ist ein Mid-Market Private Equity Unternehmen mit Fokus auf Mehrheitsbeteiligungen an Unternehmen des verarbeitenden Gewerbes, Vertriebsunternehmen und Industriedienstleistern.

 

Das multidisziplinäre und internationale Willkie-Transaktions-Team stand unter der Leitung der M&A Partner Bruce Herzog (Corporate, Houston/New York) und Dr. Markus Lauer (Corporate, Frankfurt) und Partnern aus verschiedenen Fachbereichen, darunter Hillel Jacobson (Steuern, New York), William Rooney (Kartellrecht, New York), Dr. Patrick Meiisel (Steuern, Frankfurt), Dr. Maximilian Schwab (Corporate, Frankfurt), Dr. Kamyar Abrar (Kartellrecht, Frankfurt), Jeffrey Clancy (Versicherung, New York), Counsel Jonathan Konoff (Antitrust, New York), Jacob Kleinman (Corporate, New York), Dr. Moritz Stuart Vettermann (Real Estate, Frankfurt), Wulf Kring (Steuern, Frankfurt) und Matthias Toecke (Finance, Frankfurt); Associates Dr. Andreas Sandberger (Corporate, Frankfurt), Ilie Manole (Corporate, Frankfurt), Ian Morganelli (Corporate, New York), Dr. Nadine Kramer (Arbeitsrecht, Frankfurt), Yaniv Maman (Steuern, New York), Anna Laura Pettoello (Corporate, Milan), Marella Lavarone (Finance, Milan), Philip Thürmer (Real Estate, Frankfurt), Fabian Peitzmeier (Corporate, Frankfurt) und Aurel Hille (Kartellrecht, Frankfurt); und wissenschaftlicher Mitarbeiter Martin Reichert (Corporate, Frankfurt).

 

Willkie Farr & Gallagher LLP ist eine internationale Anwaltskanzlei mit mehr als 750 Anwälten mit Büros in New York, Washington, Houston, Palo Alto, San Francisco, Chicago, Paris, London, Frankfurt am Main, Brüssel, Mailand und Rom. Der Hauptsitz der Kanzlei ist in New York, 787 Seventh Avenue, Tel.: 001 212 728 8000.

 

Frankfurt am Main 16. Februar 2021


17.02.2021 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de

show this
show this