Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    15.456,39
    -179,94 (-1,15%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.075,94
    -47,19 (-1,14%)
     
  • Dow Jones 30

    33.933,73
    -11,85 (-0,03%)
     
  • Gold

    1.781,60
    +4,20 (+0,24%)
     
  • EUR/USD

    1,1936
    -0,0007 (-0,06%)
     
  • BTC-EUR

    27.978,74
    +524,75 (+1,91%)
     
  • CMC Crypto 200

    801,24
    -8,96 (-1,11%)
     
  • Öl (Brent)

    73,18
    +0,33 (+0,45%)
     
  • MDAX

    33.899,81
    -334,78 (-0,98%)
     
  • TecDAX

    3.478,70
    -34,04 (-0,97%)
     
  • SDAX

    15.918,24
    -154,96 (-0,96%)
     
  • Nikkei 225

    28.874,89
    -9,24 (-0,03%)
     
  • FTSE 100

    7.074,06
    -15,95 (-0,22%)
     
  • CAC 40

    6.551,07
    -60,43 (-0,91%)
     
  • Nasdaq Compositive

    14.287,00
    +33,73 (+0,24%)
     

Wie läuft eigentlich das Geschäft einer Firma, die Covid heißt?

·Freier Autor für Yahoo
·Lesedauer: 2 Min.

Wie geht es eigentlich einem Unternehmen namens Covid in einer Zeit, als so viele Menschen von der Lungenkrankheit COVID-19 betroffen sind?

Chain Reaction In Business Concept, Businessman Intervening Dominoes Toppling
Symbolbild: Getty Images

Wenn eine Firma in Zeiten von COVID-19 "Covid" heißt, dann ist das ein riskantes Unterfangen. Immerhin besteht die Gefahr, dass die Kunden aus welchen Gründen auch immer um alles einen Bogen machen könnten, was auch nur annähernd mit Corona zu tun hat. Wie geht es also jenem Unternehmen in den USA, das so heißt wie die weltweit grassierende Lungenerkrankung?

Zumindest hat die in Temple, Bundesstaat Arizona ansässige Firma durch Corona keine geschäftlichen Einbußen zu beklagen, wie der Aussage ihres Chefs zu entnehmen ist. "Insgesamt hat es uns nicht so sehr beeinflusst", sagt Norm Carson laut Nachrichtenmagazin NPR. Der Grund: Weil Covid Inc. seine Produkte über Händler und Lieferanten verkauft, sei die Aufmerksamkeit der Verbraucher durch die Ereignisse nicht auf die Firma gelenkt worden.

WHO: Zugelassene Impfstoffe gegen alle Corona-Varianten wirksam

Das Unternehmen handelt seit fast 40 Jahren mit Kabeln und audiovisuellen Geräten, für die es Abnehmer weltweit gibt. Sein Name ist eine Zusammensetzung aus den Wörtern "Company" und "Video": CoVid. Ursprünglich sollte die Firma "Video Company" heißen, auch "Vidco" hatten die Führungskräfte laut Carson in Erwägung gezogen. Dann hätten sich die Fahrer des Lieferkonzerns UPS in einer Abstimmung für "Covid" entschieden.

Covid nimmt es mit Humor

Der Name mag das Geschäft nicht beeinträchtigen, zu kuriosen Vorkommnissen führt er dennoch immer wieder. Zum Beispiel glauben die Menschen oft, dass es sich bei dem Gebäude, auf dem der Name Covid prangt, um eine Corona-Teststation handelt. "Deshalb müssen wir ihnen immer erklären, dass wir das nicht machen und wir nichts mit der Pandemie zu tun haben", sagt Carson.

Man nimmt die ganze Sache bei Covid Inc. mit Humor – auch wenn man sich durchaus des ernsten Hintergrundes bewusst ist. "Offensichtlich sind viele Menschen davon [der Pandemie] betroffen. Menschen sind gestorben, also nehmen wir es ernst", sagt Carson. "Andererseits können wir nicht anders, als ein bisschen zu lachen, wo doch zufällig der Name einer Pandemie und der unserer Firma übereinstimmen."

VIDEO: COvid-19: Stärkere Nebenwirkungen durch Impfstoff-Mischung

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.