Deutsche Märkte öffnen in 2 Stunden 20 Minuten
  • Nikkei 225

    32.219,86
    -95,19 (-0,29%)
     
  • Dow Jones 30

    33.618,88
    -388,00 (-1,14%)
     
  • Bitcoin EUR

    24.853,73
    -84,96 (-0,34%)
     
  • CMC Crypto 200

    562,01
    -1,81 (-0,32%)
     
  • Nasdaq Compositive

    13.063,61
    -207,71 (-1,57%)
     
  • S&P 500

    4.273,53
    -63,91 (-1,47%)
     

Wichtiges Feature: Volltextsuche für Mastodon startet

mastodon.online/dpa-tmn

Berlin (dpa/tmn) - Der Kurznachrichtendienst Mastodon bekommt eine praktische Volltextsuche für Inhalte. In einem ersten Schritt können sie all diejenigen nutzen, die ihr Konto auf den Servern (Instanzen) «Mastodon.social» oder «Mastodon.online» angelegt haben. Danach soll das Ausrollen des Features auf breiter Front beginnen.

Wichtig: Auch wenn es nur um öffentliche Beiträge geht, müssen Nutzerinnen und Nutzer aktiv zustimmen («Opt-in»), dass ihre Timeline durchsucht werden darf.

Suchindex muss sich langsam füllen

Deshalb werde es wohl einige Zeit dauern, bis die Volltextsuche ordentlich mit Inhalten gefüllt ist, erklärt Mastodon-Entwickler Renaud Chaput in einigen Posts zum Thema. In jedem Fall sei die Volltextsuche aber eine der meistgewünschten Funktionen für Mastodon gewesen. Bislang war es nur möglich, nach Hashtags zu suchen.

Um die eigenen öffentlichen Inhalte durchsuchbar zu machen, geht man in den Einstellungen unter «Profil/Datenschutz und Reichweite» zu dem Eintrag «Öffentliche Beiträge in Suchergebnisse einbeziehen» und setzt dort das Häkchen.

Kleine Kampagne für die Funktion möglich

Unter Umständen wollen die Entwicklerinnen und Entwickler künftig die Nutzerinnen und Nutzer auch mit einem Banner darauf hinweisen, dass es die neue Suchfunktion gibt und diese aktiviert werden muss.