Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    12.813,03
    +29,23 (+0,23%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.448,31
    -6,55 (-0,19%)
     
  • Dow Jones 30

    31.097,26
    +321,86 (+1,05%)
     
  • Gold

    1.812,90
    +5,60 (+0,31%)
     
  • EUR/USD

    1,0426
    -0,0057 (-0,5422%)
     
  • BTC-EUR

    18.422,46
    -188,72 (-1,01%)
     
  • CMC Crypto 200

    420,84
    +0,70 (+0,17%)
     
  • Öl (Brent)

    108,46
    +2,70 (+2,55%)
     
  • MDAX

    25.837,25
    +13,85 (+0,05%)
     
  • TecDAX

    2.894,52
    +8,90 (+0,31%)
     
  • SDAX

    11.930,60
    +49,40 (+0,42%)
     
  • Nikkei 225

    25.935,62
    -457,38 (-1,73%)
     
  • FTSE 100

    7.168,65
    -0,63 (-0,01%)
     
  • CAC 40

    5.931,06
    +8,20 (+0,14%)
     
  • Nasdaq Compositive

    11.127,84
    +99,14 (+0,90%)
     

Westlake erhält ISCC+ Zertifizierung für seinen Standort in Pernis, Niederlande

·Lesedauer: 2 Min.

HOUSTON, March 23, 2022--(BUSINESS WIRE)--Die Westlake Corporation (NYSE: WLK) hat heute bekanntgegeben, dass der Standort von Westlake Epoxy in Pernis, Niederlande die Zertifizierung International Sustainability & Carbon Plus (ISCC+) erhalten hat. Der Standort erhielt die Massenbilanz-Zertifizierung für die dort durchgeführte Rückverfolgung und Handhabung nachhaltiger Materialien bei der Herstellung von Epoxidprodukten. Dies ist ein bedeutender Schritt im Rahmen der Strategie von Westlake Epoxy, erneuerbare Kohlenstoffmaterialien in seine Rohstofflieferkette zu integrieren und gleichzeitig Energieverbrauch und Klimagasemissionen zu reduzieren.

ISCC+ stellt ein internationales, praktisches und transparentes System zur Zertifizierung biobasierter, biozirkulärer und zirkulärer Rohstoffe auf jeder Ebene der Lieferkette dar. Mit der ISCC+ Zertifizierung wird der Einsatz von Westlake Epoxy (vormals bekannt als Hexion BV) für ökologisch, sozial und ökonomisch nachhaltige Produktion anerkannt. Das Unternehmen verfolgt seinen bestehenden Rohstoffmix nach und ersetzt fossile Materialien durch erneuerbare Ressourcen.

Für die aromatischen Monomere für die am Standort Pernis hergestellten flüssigen Epoxidharze konnte durch Massenbilanz zertifiziert werden, dass sie durch biobasierte Alternativen ersetzbar ist. Dazu zählen Phenol und Aceton, die zur Herstellung von Bisphenol A (BPA) gebraucht werden, einem kritischen Baustein bei der Herstellung von Epoxidharzen.

Diese aktuelle Zertifizierung spiegelt das kontinuierliche Engagement von Westlake zu einer umweltbewussteren Arbeitsweise wider. Aktuell erhielt Westlake Epoxy für seine europäischen Tätigkeiten auch eine Platinbewertung von EcoVadis, dem weltweit größten und am besten bewährten Anbieter von Bewertungen für die Nachhaltigkeit von Unternehmen. Westlake Epoxy beliefert eine Vielzahl von Branchen, darunter die Industriebereiche Klebstoffe, Luft- und Raumfahrt, Automobilbau, Hoch- und Tiefbau, Verbundwerkstoffe und Windenergie, Elektronik, elektrische Laminate sowie Schiffs- und Schutzbeschichtungen.

Über Westlake

Die Westlake Corporation (NYSE: WLK) ist ein weltweit tätiger Hersteller und Lieferant von Materialien und innovativen Produkten, die das tägliche Leben verbessern. Mit Hauptsitz in Houston und Niederlassungen in Asien, Europa und Nordamerika liefern wir die Bausteine für essenzielle Lösungen – von Wohnen und Bauen über das Verpackungs- und Gesundheitswesen bis hin zur Automobil- und Konsumgüterindustrie. Weitere Informationen finden Sie auf der Website des Unternehmens unter www.westlake.com.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Originalversion auf businesswire.com ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20220323005122/de/

Contacts

Medienanfragen:
Westlake Corporation
Chip Swearngan, 1-713-960-9111

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.