Deutsche Märkte schließen in 7 Stunden 2 Minuten

Die wertorientierte Social-Media-Plattform TouchApp entfernt Tausende schädlicher Social-Media-Beiträge

Social-Media-Plattformen prägen die Art und Weise unserer Kommunikation immer stärker. Allerdings sind die über diese Kanäle vermittelten Lebensweisen und die Auswirkungen schädlicher Inhalte nach wie vor Gegenstand heftiger Diskussionen. Dies hat Initiativen hervorgebracht, die sichere Räume anbieten, die frei von Inhaltsverschmutzung, Mobbing und böswilligen Nutzern sind.

ISTANBUL, December 05, 2022--(BUSINESS WIRE)--Social-Media-Plattformen bringen Menschen zusammen – doch ihre Folgen für die psychische Gesundheit und die psychologischen Auswirkungen auf die Nutzer werden nach wie vor kontrovers diskutiert. Die Forschung zeigt, dass sie aufgrund der Art und Weise, wie sie Schönheit und Lebensweisen präsentieren, nachteilige Auswirkungen haben können, insbesondere auf Jugendliche. Studien haben gezeigt, dass 21 % der Heranwachsenden nach der Nutzung von Social Media verstärkt unter sozialen Ängsten leiden, zudem ist die Hälfte von ihnen mit ihrem Körper unzufrieden. Eine andere Studie zeigte, dass die Lebenszufriedenheit der 16- bis 21-Jährigen, deren Social-Media-Nutzung 7 Stunden pro Tag oder mehr beträgt, abnimmt.

Diese Pressemitteilung enthält multimediale Inhalte. Die vollständige Mitteilung hier ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20221205005061/de/

Value-oriented social media platform TouchApp removes thousands of harmful social media posts (Photo: Business Wire)

Islam Faisal, Gründer und CEO von TouchApp, erklärt: „Social-Media-Plattformen propagieren unechte Lebensweisen. Wir freuen uns über den Start von TouchApp, einer wertorientierten sozialen Kommunikationsplattform, auf der Nutzer Erfahrungen ihren Interessen entsprechend austauschen können. Wir haben 10.000 Seiten mit Inhalten von der Plattform entfernt, die nicht im Einklang mit unseren Werten standen und Nutzern keinen Mehrwert boten."

Social Media wird schon ab 5 Jahren genutzt
Islam Faisal weist darauf hin, dass die Social-Media-Nutzung von Jugendlichen und Kindern in den letzten Jahren stets über 17 % lag: „Die britische Regulierungsbehörde Ofcom hat festgestellt, dass 99 % der Kinder mit einem Mobilgerät ins Internet gehen. Die meisten Kinder unter 13 Jahren besitzen ein Konto für mindestens eine Social-Media-Plattform. Die Inhalte werden aus Sicht der Eltern immer bedenklicher. TouchApp hilft allen, die ihr Wissen erweitern wollen, indem sie sich mit anderen Nutzern mit ähnlichen Interessen verbinden. Wir bieten einen Kanal für soziale Kommunikation, der mit seinen ausgesuchten Inhalten, die schädliches und für die persönliche Entwicklung nutzloses Material herausfiltern, einen gesellschaftlichen Mehrwert schafft."

Cybermobbing betrifft alle
Faisal Islam merkt an, dass Menschen aller Altersgruppen von Mobbing betroffen sind, und fügt hinzu: „TouchApp verhindert Mobbing, Rassismus, destruktive Kritik und Debatten, indem es einzigartige Werkzeuge bereitstellt, mit denen jeder Nutzer zu Gemeinschaften beitragen kann, die den Wert sozialer Kommunikation erhöhen. Unser Versprechen ist ein sicherer Raum, in dem die Nutzer wachsen können, indem sie sich über qualitativ relevante und wertvolle Themen austauschen können. Das Ziel ist, die Nutzer – insbesondere Kinder und Jugendliche – vor Mobbing und schädlichen Inhalten zu schützen."

Originalversion auf businesswire.com ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20221205005061/de/

Contacts

Islam Faisal
info@touchapp.io
+90 242 505 97 77